Blizzard nennt Details zu Patch 2.1.2 für Diablo 3, der 'bald' erscheinen soll

So will man das Endgame verbessern.

Blizzard hat im Rahmen der Blizzcon Details zu Patch 2.1.2 für Diablo 3 bekannt gegeben, der „bald" erscheinen soll - bei Blizzard kann das ja einiges bedeuten.

Unter anderem will man ein paar Probleme in Angriff nehmen, die man seit dem Launch von Patch 2.1 identifiziert hat. Geplant sind etwa Änderungen an den Greater Rifts. Ein Erfolg hängt hier von der Geschwindigkeit ab, mit der ihr diese abschließen könnt, was aber durch bestimmte Zufallselemente beeinflusst wird.

Die „Conduit Pylons", durch die ihr eine Menge elektrischen Schaden verursachen könnt, sollen dabei keineswegs abgeschwächt werden, stattdessen will man Shield und Speed Pylons weiter verbessern. Der Schild soll dann beispielsweise Schaden auf Feinde zurück reflektieren und explodieren, wenn seine Energie aufgebraucht ist. Die Speed Pylons bescheren euch einen längeren Geschwindigkeitsbonus.

Zudem will man einige Sackgassen aus den Rifts entfernen, um die Ruhepausen zu minimieren. Die Bestrafungen für Tode werden ebenfalls angepasst, wie auch die Verteilung der Monster.

Weitere Änderungen nimmt man an den Schatzgoblins vor. Es wird drei neue Varianten mit Patch 2.1.2 geben. Der Gem Hoarder lässt Edelsteine fallen, der Blood Thief Blood Shards und der Odius Collector hat Crafting-Materialen und Baupläne bei sich.

Wer sich schon mit legendären Items eingedeckt hat, kann sich dann auf die Suche nach „Ancient Items" machen. Dabei handelt es sich um verbesserte Versionen dieser legendären Ausrüstung, die bis zu 30 Prozent stärker ausfallen. Ebenso soll es neue legendäre Edelsteine geben.

Nach 2.1.2 soll dann eine neue Zone namens „Ruins of Sescheron" folgen, in der euch zahlreiche Fallen erwarten, die aber auch ausgelöst werden können, um Feinde zu erledigen. Dort trefft ihr auch auf neue Feinde wie den Rat King.

Für den Itemhandel plant man unterdessen keine Änderungen. Nach einer Frage aus dem Publikum gaben die Entwickler an, dass man keine Absicht habe, das derzeitige System zu verändern. Aktuell können Gruppenmitglieder Ausrüstung innerhalb einer kurzen Zeitspanne untereinander tauschen.

Diablo 3: Reaper of Souls - Ultimate Evil Edition - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading