Batman: Arkham Knight soll auf Xbox One und PS4 identisch aussehen

Zu Auflösung und Framerate will man sich noch nicht äußern.

Rocksteadys Batman: Arkham Knight soll auf Xbox One und PlayStation 4 möglichst identisch aussehen.

Das ist zumindest das Ziel der Entwickler, zur Auflösung oder der Framerate will man sich derzeit aber noch nicht äußern.

„Wir wissen es noch nicht", so einer der Entwickler im Gespräch mit GameSpot. „Wir sind ungefähr sechs Monate vom Gold-Status entfernt."

„Wir wissen also derzeit noch nicht, bei welcher Auflösung und Framerate wir landen werden. Das ist etwas, das sich während der Optimierungsphase des Spiels entscheidet."

„Wir streben nach Gleichheit auf allen Plattformen. Wie auch immer es am Ende aussieht, es wird fantastisch sein", heißt es weiter.

Batman: Arkham Knight erscheint am 2. Juni 2015 für PC, Xbox One und PlayStation 4.

Batman: Arkham Knight - Gameplay-Video

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading