CD Projekt baut einen Fan, der unter Clusterkopfschmerzen leidet, als NPC in The Witcher 3 ein

The Witcher 2 brachte ihn auf andere Gedanken.

Dass Spiele mitunter eine therapeutische Wirkung haben und kranken Menschen helfen können, sahen wir zuletzt schon bei einem Patienten, der nach mehreren Gehirnoperationen Destiny zur Therapie spielte.

Und auch The Witcher 2 half einem Fan namens Nick, der unter einer seltenen Kopfschmerzerkrankung leidet, die man als „Clusterkopfschmerzen" bezeichnet. Der Kopfschmerz tritt dabei periodisch gehäuft über Wochen oder gar Monate hinweg meist einseitig und in sehr starker Form auf.

Mithilfe von Medikamenten kämpft Nick seit Jahren dagegen an, aber selbst die helfen nicht immer. Wie er auf Reddit verriet, sucht er dann nach Dingen, die ihn gewissermaßen auf andere Gedanken bringen. Dazu zählt er das Lesen, das Surfen auf Reddit und das Spielen.

Und je mehr und je länger er sich in ein Spiel vertiefen kann, desto besser. Das funktioniert aber auch nicht mit jedem Spiel, aber eines davon war eben The Witcher 2.

1

Das alles schrieb er auch an Witcher-Entwickler CD Projekt Red, mit der dann folgenden Reaktion hat er aber nicht gerechnet. Die Entwickler boten ihm an, zu einem NPC im Spiel zu werden, wofür man wiederum sein Gesicht als Vorlage verwenden würde. Nick schickte daraufhin Fotos an die Entwickler und die haben ihr Versprechen eingelöst, wie ihr rechts sehen könnt.

„Vor einiger Zeit erhielten wir eine E-Mail von ihm", so CD Projekt Red gegenüber Eurogamer. „Er beschrieb seine Situation und teilte uns mit, was er von unseren Spielen hält und was sie ihm bedeuten. Das war eine sehr nette und berührende E-Mail. Er hat um nichts gebeten, wollte nur, dass auch die restlichen Entwickler bei uns das erfahren."

„Am Wochenende tauschten wir ein paar E-Mails aus und letztendlich hatten wir die Idee, sein Gesicht für The Witcher 3 zu verwenden. Lasst mich eine dieser E-Mails zitieren: 'Es ist großartig, dass wir etwas tun können, damit er sich besser fühlt :)'. Ich denke, das fasst es recht gut zusammen."

Auf dem Bild seht ihr ihn einerseits als normalen Dorfbewohner und andererseits als Handwerker.

„Ich kann es noch immer nicht glauben. Das sind wirklich fantastische Leute", kommentierte Nick die Aktion.

The Witcher 3: Wild Hunt erscheint am 24. Februar 2015 für Xbox One, PlayStation 4 und PC.

The Witcher 3 - Entwickler-Video

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (39)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (39)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading