Fast schon erwartungsgemäß hat World of WarCraft im Zuge der Veröffentlichung von Warlords of Draenor mit ein paar Serverproblemen zu kämpfen.

Das liegt einerseits auch an einem DDoS-Angriff auf die Server, wie Blizzard im offiziellen Forum mitteilt. Andererseits tummeln sich in manchen Regionen aber auch einfach zu viele Spieler, was zu Problemen führt.

Unsere Eindrücke zum Start von World of WarCraft: Warlords of Draenor könnt ihr übrigens lesen, indem ihr diesem Link folgt.

„Wir hatten auch ein paar andere Probleme, darunter ein DDoS-Angriff, was zu einer erhöhten Latenz führte", heißt es.

Unter anderem wurden im Zuge dessen bereits Wartungsarbeiten an den US-Servern vorgenommen, um die Probleme zu lösen.

Vorübergehend wurde etwa auch die maximale Spielerzahl der Realms reduziert, wodurch ihr unter Umständen etwas länger in einer Warteschlange hängt.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

World of WarCraft: Cataclysm

Härter, größer, besser?

EmpfehlenswertWorld of Warcraft: Warlords of Draenor - Test

Ende gut, alles gut oder: Die Belohnung des virtuellen Schlangestehens.

World of WarCraft Classic angekündigt

Ein Termin steht Blizzard-typisch noch aus.