Dragon Age: Inquisition - Quests Die Erhabenen Ebenen: Ein vertrauter Ring, Für das Kaiserreich

Dragon Age: Inquisition Komplettlösung: So gelangt ihr sicher durch die belagerte Zitadelle im Norden.

Ein vertrauter Ring

"Eine sterbende Soldatin in Celenes Diensten hat vor ihrem Tod einen letzten Wunsch geäußert: Ihre Kommandantin in der Zitadelle soll einen Ring erhalten."

Geht vom Flusswacht Lager aus zu der Siegeshöhe und in der Festung haltet ihr euch in den Gräben südöstlich. Im südöstlichen Graben an der Außenmauer entlang findet ihr eine verschlossene Tür, die euer Schurke öffnen kann. Dahinter findet ihr die sterbende Soldatin. Sie gibt euch den Ring mit der Bitte ihn zu der Zitadelle weit nördlich jenseits des Flusses von hier zu bringen.

Kehrt jetzt zurück zum Flusswachtlager, geht nach Osten zu der Straße und dann nach Norden in Richtung der Küste. Folgt dem Küstenverlauf durch das ausgebrannte Dorf Ville Montevelan hindurch und zu der großen zerstörten Brücke. Ihr könnt so nicht über die Brücke, aber wenn ihr an ihrem Ende auf dieser Seite steht, könnt ihr einen Einsatz freischalten. Tut dies und kehrt zurück zum Kartentisch beim Kriegsrat in Himmelsfeste. Ihr findet den Einsatz auf der Orlais-Seite der Karte, direkt neben der Erkundung der erhabenen Ebenen, und heißt "Instandsetzung der Pont Agur". Er kostet euch fünf Punkte Macht und lässt euch direkt zu den Ebenen zurückkehren.

Auch wenn sie noch etwas provisorisch wirkt, überquert ihr die Brücke. Ihr solltet jetzt zunächst die umfangreiche Quest "Für das Kaiserreich" (siehe unten) beenden. Diese Quest führt euch nämlich in und durch die belagerte Zitadelle. Am Ende der Quest seid ihr bei den Truppen der Zitadelle und trefft auch Kommandantin Jehan, der ihr den Ring gibt. Damit ist die Quest erfolgreich beendet.

Für das Kaiserreich

"Die Brücke zur Zitadelle von Corbeau wurde von der Inquisition instand gesetzt. Celenes Truppen waren unter der Brücke stationiert und wurden seit ihrer Zerstörung nicht mehr gesehen."

Um diese Mission freizuschalten, geht ihr entlang der Küste vom Flusswacht Lager aus nach Nordosten, durch das zerstörte Dorf zu der zerstörten Brücke. Am Ende von dieser könnt ihr einen Auftrag zur Wiederherstellung setzen und diesen auf der Karte von Himmelsreich ausführen lassen. Sobald ihr die Brücke so repariert habt, habt auch den Einsatz.

Sobald sie repariert ist, überquert ihr die Brücke und folgt dem Weg bergauf nach Nordwesten. Die ersten Untoten kommen euch bereits entgegen und wie zuvor bei den westlichen und östlichen Wällen sollt ihr zwei Gruben der Untoten in Brand stecken. Kein Wunder, diese Anlagen hier heißen ja auch die nördlichen Wälle. Geht auf der Brücke, die in das Lager führt, zuerst nach rechts. Kämpft euch den Weg durch den Graben und durch die Untoten hindurch frei. Biegt dann nach links ab und gleich wieder nach links, wo ihr oben bereits die erste Barriere und ihren Bewacher, einen Arkanen Schrecken seht. Habt ihr diesen besiegt, nutzt ihr Magie, um die Barriere zu zerstören und anschließend steckt ihr die Grube in Brand.

Lasst euch jetzt im Norden nach unten fallen und geht über die Treppe hoch zu den großen Belagerungsarmbrüsten. Hier oben geht ihr nach links und unter der zerstörten Belagerungsmaschine zwischen den Mauern hindurch, dann den Hügel nach oben. Oben dreht ihr euch nach rechts und seht direkt vor euch die zweite Grube, die Barriere und einen weiteren Arkanen Schrecken. Besiegt auch ihn und zerstört diese Grube.

Noch ist der Kampf allerdings nicht gewonnen, denn sobald ihr nach Nordosten zu dem mit Brettern vernagelten Eingang geht, der in dem Felsen eingeschlagen ist, bricht ein Wiedergänger daraus hervor und greift euch an. Gegen Einfrieren, körperliche Effekte oder auch Angst oder Schlaf ist er immun, aber sehr anfällig für Feuer und Geistschaden. Besiegt ihn also so. Der Kampf wird allerdings ein wenig dauern, da der Wiedergänger eine extrem hohe Lebensenergie hat. Dies ist eine gute Gelegenheit, um den Angriff "Mal des Risses" einzusetzen. Vergesst nicht, anschließend die Überreste zu plündern. Erledigt nun noch die verbleibenden Untoten und betretet durch die Tür, durch die der Wiedergänger hindurch gebrochen ist, die Zitadelle.

Der Innenhof der Citadelle Du Corbeau wird durch Feuerzauber eingedeckt, denen ihr entgehen solltet. Ihr erkennt den nächsten Ort des Einschlags an dem seltsamen Licht, das über den Hof wandert. Vorsicht, auch die Heuballen fangen Feuer und verursachen Schaden, wenn ihr hindurch lauft. Sind die Untoten besiegt, lauft ihr nach links hinten durch den Hof zu einem geschlossenen Gitter, und öffnet es mit dem Hebel links daneben. Geht hindurch und nach rechts, wo ein sterbender Soldat seine letzten Worte sagt. Hinter ihm befindet sich ein weiteres Gitter mit einem weiteren Hebel, den ihr benutzt.

Geht durch das Tor und folgt der Straße nach Norden, wobei ihr vor allem auf den brennenden Strahl achtet, der hier einer festen Bahn folgt. Sobald ihr die Treppen nach oben lauft, folgt euch der Strahl nicht länger. Hier solltet ihr also erst die Gegner stellen und besiegen. Ihr kommt durch eine Art Straße, die links und rechts mit Holz befestigt ist und arbeitet euch so weiter nach oben vor. Sobald ihr bei der eingestürzten Stelle seid, dreht ihr euch um und geht über die Bretter weiter nach oben. Hier könnt ihr euch dann am Ende fallen lassen und den Weg nach oben über die Steinstufen weiter fortsetzen. Hier bekämpft ihr eine weitere Gruppe Untoter und haltet euch dann südlich die Treppen nach unten. Ihr müsst jetzt weiter nach Süden, achtet aber auf den Feuerstrahl, der hier wieder aktiv ist. Schlängelt euch bis zu dem einsam herumstehenden Feuerdämon durch und erledigt ihn zügig, er ist ein ganz schöner Schwächling. Der Feuerstrahl macht zwar noch weiter, aber er erreicht euch erst mal nicht.

Hinter dem Feuerdämon lauft ihr über die breiten Steintreppen weiter nach oben und weiter durch die Reste der Festung. Ihr kommt in einen Hof, wo ihr rechts ein großes Tor seht. Davor erheben sich erneut zahlreiche Untote. Habt ihr auch diese hartnäckige Gruppe erledigt, geht ihr zu der kleinen Holztreppe am Ende des Hofes nach oben auf den Ausblick. Genießt kurz die Aussicht, dann benutzt das große Drehrad, um das Tor zu öffnen. Lauft nach unten in den Gang und sprecht mit dem Torwächter. Er wird euch das Tor öffnen und die Quest ist erfolgreich beendet.

Weiter zur nächsten Seite: Dragon Age: Inquisition - Quests Die Erhabenen Ebenen: Vorratsknappheit, Keine Rückmeldung, Der Trauer überlassen

Zurück zu: Dragon Age: Inquisition: Die Erhabenen Ebenen - Alle Nebenquests und Ressourcen

Zurück zu: Dragon Age: Inquisition: Komplettlösung und Tipps

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

FeatureRollenspiele: Die besten RPGs, die euer Geld derzeit kaufen kann!

Und oft reicht schon wenig davon! (Update: Mai 2019)

Sekiro: Shadows Die Twice: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Alles, was ihr zum Überleben im neuen Spiel der Dark-Souls-Macher braucht

Assassin's Creed Odyssey: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: Alles, was ihr über eure Reise durchs antike Griechenland wissen müsst.

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading