Die Hinterlande sind eines der ersten Gebiete, das ihr freischaltet, und es kostet euch auch nur einen einzigen Punkt Macht beim Kriegsrat. Dieses Gebiet aus alten Wäldern und Farmland befindet sich vor den Toren des Dorfes Redcliffe und ist derzeit schwer von dem Krieg zwischen Magiern und Templern betroffen. Es ist auch eines der größten Gebiete, das ihr in Dragon Age: Inquisition erkunden werdet, und folglich wartet hier viel Arbeit auf euch. Das bedeutet aber auch, dass ihr euch hier schon einen guten Vorrat an Machtpunkten sichern könnt, um dem Weg des Inquisitors zügig folgen zu können. Die Gebiet um die Wegkreuzung, die Höfe von Redcliffe und auch Redcliffe selbst sind nicht zu gefährlich (Level 4-7), aber passt im Südwesten, den Hafterwäldern auf, dort warten stärkere Feinde auf euch (Level 8 bis 11). Den Drachen im Nordosten, der ist noch mal ein eigenes Thema, das ihr euch für spät im Spiel aufheben könnt (mindestens Level 12 oder höher).

Inhaltsverzeichnis - Die Hinterlande

Auf dieser Seite:
Dragon Age: Inquisition - Quests Die Hinterlande: Ressourcen, Kontrolle über die Hinterlande, Blutsbrüder, Spiel mit dem Feuer

Auf weiteren Seiten:
Dragon Age: Inquisition - Ein Meister der Pferde, Schutz der Felder, Probleme mit Wölfen, Bisents grasen

Dragon Age: Inquisition - Absicherung gegen Plünderer, Im Sattel, Bergrits Klauen, Abtrünnige im Hexenwald

Dragon Age: Inquisition - Rückgaberegeln, Karta, Schatzkammer Valammars, Söldnerfestung

Dragon Age: Inquisition - Kriegsverweigerer, Nagender Hunger, Den Elementen ausgeliefert, Die Elite

Dragon Age: Inquisition - Flache Atmung, Gepriesen, Liebe ist geduldig, Nicht zugestellt

Dragon Age: Inquisition - Templer im Westen, Phylakterion, Bauer und Abtrünniger, Aderlass

Dragon Age: Inquisition - Oststraßen-Banditen, Bettgenossen, Vereinbarungen, Steinerne Träume

Dragon Age: Inquisition - Fortgeschrittene und seltene Behandlung, Blumen für Senna, Geist im See

Dragon Age: Inquisition - Risse in den Wäldern, Brückenkopf, Zwergensohn-Pass, Randgebieten, Höfe

Dragon Age: Inquisition - Skizzen und Karten: Calenhad, Wasserfall, Ackerland-Höhle, Rätselkästchen

Ressourcen in den Hinterlanden:

Verbreitete Ressourcen:

Elfenwurzel
Spindelkraut
Blutlotus
Todeswurzel
Tiefenpilze
Schlangenstein
Paragonschimmer

Seltene Ressourcen:

Drachendorn
Welkranke
Ghulbart
Lazurit
Everit

Kontrolle über die Hinterlande

"Errichte Lager, um die Kontrolle über die Hinterlande aufrechtzuerhalten und Einsätze der Inquisition in der Region zu unterstützen."

Das erste Lager (Lager in den Randgebieten) erhaltet ihr, sobald ihr an diesem Punkt der Geschichte seid. Fünf weitere müssen noch bereitet werden. Diese Lager sind nicht nur wichtige Orte für Ressourcen und neue Aufgaben, sie dienen auch als Schnellreisepunkte und machen so die anderen Missionen in einem Gebiet leichter.

Ihr seht die Positionen auf der Karte. Beginnen wir mit dem nächsten direkt westlich vom ersten Lager. Haltet euch bergab und nach der Begegnung mit Giselle - wichtig für die Hauptquest "Weg des Inquisitors - Die Bedrohung bleibt bestehen" - verlasst ihr die Weggabelung nach Westen, entlang der kleinen Klippe links und dahinter hoch in die Berge. Ihr findet einen schmalen Pass, der nach Westen führt. Folgt dem Weg nach oben und ihr findet den Luthias-See. Hier steht eine Vorrichtung auf einem Dreibein, was bedeutet, dass ihr hier ein Lager gründet (Lager am Oberen See). Einfach benutzen und das war es.

Benutzt nun die Schnellreise, um zurück zum ersten Lager zu kommen, oder lauft dorthin. Verlasst das Lager wieder nach Süden, aber bleibt diesmal stur auf Südkurs querfeldein. Ihr kommt in das Tal, wo sich ein Weg entlangzieht. Bleibt in Richtung Süden und ein Weg führt die Hügel hoch. Sobald ihr könnt, biegt links ab und geht den Weg bergauf. Folgt dem Weg, vorbei an dem besorgten Späher und dahinter dem großen Steinkopf links. Hinter dem verfallenen Tor findet ihr das Dreibein, um das Lager zu gründen (Lager am Zwergensohn-Pass).

Diesmal springt ihr zur Wegkreuzung, wo ihr mit Giselle gesprochen habt. Lauft nach Norden, vorbei am Händler und weiter hoch, den Weg in die Hügel hinein. Haltet euch oben recht, um durch das Tor bei Rekrutin Belette durchzugehen. Sie warnt euch vor Banditen. Ihr kommt auf die Oststraße und trefft wenig später auf die Banditen. Besiegt und plündert sie - alle vier haben gute Sachen dabei - dann geht es weiter der Straße nach. Ihr trefft die Elfe Mihris, mit der ihr sprechen könnt. Folgt auf jeden Fall der Straße, wo ihr rechts dann ein paar seltsame, hohe, eckige Steinformationen seht. Besieht die Gegner und geht zwischen diesen seltsamen Klippen hindurch in das Lager der Rebellenkönigin. Hier warten ein paar Räuber - einer hat einen schweren Hammer und ist ein großer Brocken - und dahinter das Dreibein, um das Lager zu gründen (Dämmerlicht Lager)

Nun geht es zum Lager im Nord-Westen der Karte. Geht vom Lager am Oberen See nach Westen durch das Wasser und dann lasst euch vorsichtig die Klippen im Nord-Westen nach unten fallen. Unten kommt ihr auf die Weststraße, wo ihr auf die Burg im Hintergrund zuhaltet. Vor deren Mauer geht es an den beiden Zelten vorbei und dann weiter der Straße nach. Besiegt die Templer - und plündert ihr Lager -, dann haltet euch auf der Straße weiter nordwestlich. Hinter der halb zerstörten Brücke geht es den Hügel links hoch und über ihn hinweg. Ihr kommt nun zu den Höfen von Redcliffe. Geht nach Norden durch das flache Wasser und ihr findet das Dreibein für das nächste Lager (Lager bei den Höfen von Redcliffe).

Jetzt müsst ihr vom Lager bei den Höfen von Redcliffe direkt nach Süden, um das Lager im Süd-Westen der Karte zu gründen. Lauft los, wahrscheinlich werdet ihr von ein paar Wölfen belästigt. Besiegt sie und geht weiter nach Süden, wo ihr gewarnt werdet, dass ihr in ein gut gesichertes Gebiet kommt. Das ist kein Scherz und daher müsst ihr hier später herkommen, denn selbst auf Einfach habt ihr mit niedrigen Leveln nur wenige Chancen dieser Gegner Herr zu werden. Erledigt jetzt also ein paar andere Missionen und kommt wieder, wenn ihr so um Level sechs oder sieben herum seid. Jetzt könnt ihr die Räuber besiegen, und sieht entlang der Straße weiter nach Südwesten. Um die umgestürzten Bäume müsst ihr lediglich herum hüpfen. Folgt der Straße um den Hügel links von euch herum und dann direkt nach Süden. Vor euch seht ihr einen Hügel, den ihr auf seiner linken Seite erklimmen könnt. Oben befindet sich das Dreibein, mit dem ihr das Lager aufschlagt und so die Aufgabe "Kontrolle über die Hinterlande" erfolgreich beendet.

Blutsbrüder

"Ein Templer hat eine Nachricht für seinen abtrünnigen Bruder hinterlassen, in der er ihn zum Kampf herausfordert."

Südlich des Lagers in den Hinterlanden findet ihr am Rand des Weges unterhalb der Klippe eine runde Holzhütte, deren Dach mit Gras bewachsen ist. Geht in die Hütte und lest den Brief, den ihr dort findet. Ihr erfahrt von einem Kampf zwischen zwei Templern und sollt den Ort finden, der in dem Brief beschrieben ist. Geht weiter nach Norden zu der Wegkreuzung und dort den Weg entlang nach Nord-Nord-Ost. Folgt dem Weg hoch in die Hügel und haltet euch nördlich. Hinter einem kleinen See seht ihr einige Stufen, die rechts neben einer Burgruine nach oben führen. Lauft die Stufen hoch und ihr findet eine weitere runde Hütte mit einem Holzdach. Besiegt die abtrünnigen Templer daneben. Habt ihr sie alle besiegt, durchsucht ihr die Leiche ihres grau gewandeten Anführers. Damit ist die Aufgabe "Blutsbrüder" beendet. Durchsucht aber auch alle anderen Leichen (vor allem die neben der Lagerfeuerstelle links von der Holzhütte), um eine weitere Quest (geschäftliche Vereinbarungen) zu finden.

Spiel mit dem Feuer

"Bei einem Leichnam wurde ein Brief gefunden, in dem folgendes steht: "dreimal um die gekrönte Statue, die rechte Hand nah genug, um den Stein selbst zu berühren, dann werden die Geister zuhören." Wenn man dies tut, wird offenbar irgendjemandes Großvater wiedererweckt. Der Verfasser des Briefes muss ihn wirklich vermissen."

Ihr findet den Brief südwestlich des Lagers am Oberen See, indem ihr zum See hochgeht, diesen auf der westlichen Seite umrundet und dann in das Avvar Tal geht. Nach einem kurzen Stück findet ihr in dem Tal einen Brief. Jetzt müsst ihr die gekrönte Statue finden. Folgt dazu weiter dem Tal und am westlichen Ausgang kommt ihr direkt zu einer Statue, die eine Krone hält. Dies ist die gesuchte. Nun müsst ihr im Uhrzeigersinn dreimal um diese Statue herumlaufen und zwar sehr nah an ihr dran. Es macht nichts, wenn ihr kurz von euren Kameraden gestoppt werdet, Hauptsache ihr wechselt nicht die Richtung. Nach drei Umrundungen erscheint ein Dämon, den ihr besiegen müsst. Er sieht nach nicht viel aus, er ist aber relativ kräftig, also unterschätzt ihn nicht. Ist er besiegt, habt ihr die Quest erfolgreich gelöst.

Zurück zu: Dragon Age: Inquisition: Komplettlösung und Tipps

Anzeige

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chief Editor - Eurogamer.de

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...