Dragon Age: Inquisition - Quests Die Verbotene Oase: Der besänftigte Geist, Überstandene Kälte, Ein Ort des Stolzes

Dragon Age: Inquisition Komplettlösung: So öffnet ihr alle Türen im Solasan Tempel und erreicht die finale Kammer

Der besänftigte Geist

Öffne die erste Tür

Nachdem ihr den Auftrag "Der Tempel des Stolzes" abgeschlossen habt und das Innere der Höhle betretet, erhaltet ihr sofort diese Quest. Geht nach hinten und lauft links oder rechts die Treppe hinunter. So gelangt ihr in eine Kammer mit drei verschlossenen Toren. Geht für diese Quest zum linken Tor und öffnet es mit sechs SCherben, die ihr überall in der Welt finden könnt. Alleine in diesem Bereich gibt es insgesamt 15 Scherben, die ihr mit Hilfe von Schädeln finden könnt. Seht euch dazu die Lösung der Quest "Scherben in der Oase" an, um sie zu finden. Mit den Scherben könnt ihr nun das Tor öffnen und hindurchtreten.

Jeder Pfad bringt euch eine bestimmte Element-Resistenz. In der ersten Kammer vier, in der zweiten sechs und in der letzten zehn. Wie ihr euch sicherlich denken könnt, passt das Element immer zur jeweiligen Quest. In diesem Auftrag erhaltet ihr demnach Magie-Resistenz.

Untersuche die erste Kammer

Lauft in den Gang hinein und folgt diesem nach rechts. Zwei Gegner tauchen in der Kammer auf, die ihr schnell erledigt haben solltet. Anschließend geht ihr hinüber zu dem Sarg und öffnet ihn. Nehmt die Schätze entgegen und antwortet danach auf die kurze Frage eures Begleiters. Doch nach eurer Belohnung steht ihr wieder vor einem weiteren Problem.

Öffne die zweite Tür

Für diese Tür benötigt ihr insgesamt zwölf Scherben. Sammelt sie in anderen Gebieten und kommt später zurück, sobald ihr sie gefunden habt. Geht dann zur nächsten Tür und aktiviert das Siegel.

Untersuche die zweite Kammer

Tretet durch die nun geöffnete Tür und bereitet euch auf einen kleinen Kampf vor. Ein paar Zombies warten in der Kammer, die euch allerdings keine großen Probleme bereiten sollten. Untersucht den Rest der Kammer und öffnet anschließend den Sarg, um an einige nette Gegenstände zu kommen. Zudem erhaltet ihr einige Statusboni.

Öffne die letzte Tür

Jetzt steht euch nur noch die letzte Tür im Weg. Leider braucht ihr dieses Mal sogar 18 Scherben. Also kehrt zurück in andere Gebiete und sucht dort nach den fehlenden Scherben. Sobald ihr sie gefunden habt, reist ihr zur Verbotenen Oase zurück und aktiviert das Siegel am Tor, um dieses endlich zu öffnen. Damit ist die Quest praktisch zu Ende, doch ihr solltet natürlich noch die Gegner im Inneren erledigen, um an die dortigen Schätze zu gelangen. Der große Feind in der Mitte sollte dabei oberste Priorität genießen, da er sich im Raum teleportieren und auch mit Fernzaubern attackieren kann. Achtet dazu auf die Minimap und ihr seht, wo der rote Punkt auftaucht. An diesen Stellen solltet ihr das Spiel pausieren, um eure nächsten Aktion sofort ausführen zu können. Magier frieren das Biest am besten sofort mit Eiszaubern ein, damit der Rest leichter draufhauen kann. Habt ihr die Kreaturen besiegt, sammelt ihr die Schätze ein und öffnet den letzten Sarg in der Mitte.

Überstandene Kälte

Nachdem ihr den Auftrag "Der Tempel des Stolzes" abgeschlossen habt und das Innere der Höhle betretet, erhaltet ihr sofort diese Quest. Geht nach hinten und lauft links oder rechts die Treppe hinunter. So gelangt ihr in eine Kammer mit drei verschlossenen Toren. Geht für diese Quest zum mittleren Tor und öffnet es mit sechs Scherben, die ihr überall in der Welt finden könnt. Alleine in diesem Bereich gibt es insgesamt 15 Scherben, die ihr mit Hilfe von Schädeln finden könnt. Seht euch dazu die Lösung der Quest "Scherben in der Oase" an, um sie zu finden. Mit den Scherben könnt ihr nun das Tor öffnen und hindurchtreten.

Jeder Pfad bringt euch eine bestimmte Element-Resistenz. In der ersten Kammer vier, in der zweiten sechs und in der letzten zehn. Wie ihr euch sicherlich denken könnt, passt das Element immer zur jeweiligen Quest. In diesem Auftrag erhaltet ihr demnach Kälte-Resistenz.

Untersuche die erste Kammer

Habt ihr das erste Tor erfolgreich mit sechs Scherben geöffnet, ist der Weg frei und ihr könnt hindurch laufen in einen kleinen Gang. Am anderen Ende erwartet euch die erste Kammer mit recht schwachen Gegnern (Level 7-8), die ihr problemlos zu Brei verarbeitet. Schnappt euch anschließend den Inhalt des Sargs, bevor ihr realisiert, dass schon wieder eine Tor das Vorankommen behindert. Und dieses Mal verlangt das Mistding sogar zwölf Scherben.

Öffne die zweite Tür

Für diese Tür benötigt ihr insgesamt zwölf Scherben. Sammelt sie in anderen Gebieten und kommt später zurück, sobald ihr sie gefunden habt. Geht dann zur nächsten Tür und aktiviert das Siegel.

Untersuche die zweite Kammer

Weiter geht es in die zweite Kammer, in der euch natürlich erneut Gegner auflauern. Diese sind aber nur unwesentlich schwieriger (Level 9-10)als die vorige Bande und sollte daher ebenso schnell das Zeitliche segnen. Greift euch abschließend noch den Inhalt aus dem Sarg und stellt euch dann wütend vor die letzte Tür, da diese noch mehr Scherben verlangt.

Öffne die letzte Tür

Jetzt steht euch nur noch die letzte Tür im Weg. Leider braucht ihr dieses Mal sogar 18 Scherben. Also kehrt zurück in andere Gebiete und sucht dort nach den fehlenden Scherben. Sobald ihr sie gefunden habt, reist ihr zur Verbotenen Oase zurück und aktiviert das Siegel am Tor, um dieses endlich zu öffnen. Damit ist die Quest praktisch zu Ende, doch ihr solltet natürlich noch die Gegner im Inneren erledigen, um an die dortigen Schätze zu gelangen. Passt auf! Dieses Mal erwarten euch keine leichten Gegner sondern dicke Brocken (Level 12-15), die ordentlich reinhauen und euch schnell vernichten können. Konzentriert euch dazu zuerst mit Flächenzaubern auf die kleinen Kreaturen, bevor ihr eure Attacken konzentriert auf den Obermacker ansetzt. Ist der Kampf geschafft, greift ihr euch den Schatz und kehrt in die Eingangshalle zurück.

Ein Ort des Stolzes

Entdecke was im Inneren lauert

Eine letzte Tür gibt es noch im Tempel von Solasan, die ihr erst öffnen könnt, sobald ihr alle restlichen neun Tore bezwungen habt. Erst dann leuchten in der Eingangshalle alle Lichter an dem Tor auf, das ihr nun endlich betreten dürft. Aber macht euch darauf gefasst, nur mit einem voll aufgelevelten Trupp diese Quest zu starten, da euch sonst ein schnelles Ende erwartet. Denn im Inneren warten fünf Gegner auf euch, alle Level 19. Ein riesiger Dämon und vier Bogenschützen. Als ob das noch nicht genug gewesen wäre, erscheinen immer wieder Symbole am Boden, die eure Figuren stark verwunden. Ihr müsst also nicht nur ständig auf die Offensive achten, sondern ebenso im defensiven Bereich die Partymitglieder verteilen, um nicht getroffen zu werden.

Eine harte Aufgabe, die häufiges Pausieren voraussetzt. Achtet stets darauf, dass sich keine Truppenmitglieder in einer leuchtenden Zone befinden. Das hat oberste Priotität. Denn eure Heiltränke sind kostbar und einen toten Kameraden in diesem Chaos zu beleben, bedeutet meist Scheitern für die komplette Aufgabe.

Kümmert euch sofort um die vier Bogenschützen. Friert sie am besten kurz ein und schickt dann euer konzentriertes Feuer auf sie. Setzt Flächenzauber ein, sobald sie nebeneinanderstehen und behaltet den Dämon erst einmal nur im Augenwinkel. Setzt am besten einen Tank-Charakter auf ihn an, der seinen Schaden absorbiert und seine Attacken vom restlichen Trupp ablenkt. Habt ihr endlich die vier Schützen erledigt, ist der schwierigste Teil geschafft und ihr könnt euch in normaler Manier auf den Boss stürzen.

Sind alle Feinde besiegt, rennt ihr zum letzten Sarg und schnappt euch die Schätze. Darunter auch 20 Licht-Resistenz-Punkte, die ihr euch wirklich verdient habt. Außerdem erhaltet ihr nun einen Erfolg beziehungsweise eine Trophäe für die mühsame Aufgabe.

Zurück zu: Dragon Age: Inquisition: Die Verbotene Oase - Alle Nebenquests und Ressourcen

Zurück zu: Dragon Age: Inquisition: Komplettlösung und Tipps

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading