Kickstarter-Kampagne zum spirituellen Maniac-Mansion-Nachfolger Thimbleweed Park erfolgreich beendet

Update: Mehrere Stretch Goals erreicht.

Update (23.12.2014): Die Kickstarter-Kampagne ist erfolgreich zu Ende gegangen. Insgesamt kamen 626.520 Dollar zusammen. Dadurch wurden zugleich auch mehrere Stretch Goals erreicht.

Demnach wird das Spiel unter anderem auch auf Deutsch übersetzt, wobei sich Boris Schneider-Johne um die Übersetzung kümmert. Ebenso wurden die Stretch Goals für eine englische Sprachausgabe und Umsetzungen für iOS und Android erreicht.

Auf der offiziellen Webseite könnt ihr das Projekt weiterhin via PayPal unterstützen.

Update (25.11.2014): Die Kickstarter-Kampagne zu Thimbleweed Park hat ihr Ziel innerhalb von sechs Tagen erreicht. Derzeit steht man bei knapp 393.000 Dollar.

“Mir fehlen die Worte“, schreibt Ron Gilbert in einem Kickstarter-Update. „Die Unterstützung war überwältigend und lässt uns ganz schwindelig werden. Bevor die Kampagne startete, diskutierten Gary und ich endlos darüber, ob die Leute ein Spiel wollen, das sich so anfühlt, als wäre es 1987 entwickelt worden. Ein Spiel, das in der goldenen Ära der Point-and-Click-Adventures entstanden wäre. Ich denke, wir haben unsere Antwort bekommen. Alle 10.000+ davon.“

Mit dem Erreichen des eigentlichen Ziels hat man auch Stretch Goals bekannt gegeben. Mit 425.000 Dollar will man unter anderem eine deutsche Übersetzung anbieten, ab 525.000 Dollar kommen Umsetzungen für iOS und Android dazu. Erreicht man gar 625.000 Dollar, soll es eine Sprachausgabe geben, die man dann auf Wunsch auch abschalten könne - für das echte Retro-Feeling.

Originalmeldung (19.11.2014): Die beiden LucasArts-Veteranen Ron Gilbert und Gary Winnick haben eine Kickstarter-Kampagne zu einem neuen Projekt namens Thimbleweed Park gestartet, das man als „echte spirituelle Fortsetzung zu Maniac Mansion und Monkey Island" beschreibt.

2

„Thimbleweed Park ist ein neues Spiel, das sich auf das konzentriert, was klassische Point & Click Adventures so besonders gemacht hat und wird von den Leuten entwickelt, die dem Genre zum Durchbruch verhalfen", heißt es. „Es ist tiefgründig, herausfordernd, witzig und repräsentiert alles, was ihr an Adventures geliebt habt."

Auf ersten Bildern sieht das Ganze auch tatsächlich so aus wie ein klassisches Adventure. Dazu zählt auch das Verben-Interface, das man eben aus Monkey Island oder Maniac Mansion kennt.

„Warum wollen wir Thimbleweed Park machen? Weil wir klassische Adventures mit all ihrer Unschuld und ihrem Charme vermissen", erklärt man. „Sie waren witzig und brachten euch zum Lächeln. Wir wollen wieder eines dieser Spiele machen - und zwar richtig. Es soll kein Spiel werden, das davon inspiriert wurde oder eine Hommage an klassische Point & Click Adventures darstellt. Wir wollen ein echtes, klassisches Point & Click Adventure entwickeln."

1

„Wir wollen, dass sich Thimbleweed Park wie ein unentdecktes klassisches LucasArts-Adventure anfühlt, das ihr noch nie zuvor gespielt habt. Ein Spiel, das man in einem alten, verstaubten Schreibtisch gefunden hat, ein Lächeln auf euer Gesicht zaubert und in euch die gleichen nostalgischen Gefühle weckt wie in uns."

Wie in Maniac Mansion sollt ihr hier zwischen verschiedenen Charakteren (fünf) wechseln können, während sie das Städtchen Thimbleweed Park erkunden. Die Story beginnt mit einem Mord, den zwei Ermittler aufklären wollen, aber letzten Endes geht es mehr um Thimbleweed Park selbst als um diesen Mord.

Geplant ist die Veröffentlichung von Thimbleweed Park für den Juni 2016 auf PC, Mac und Linux. Ein Exemplar kann man sich für 20 Dollar sichern. Das Ziel der Kampagne sind 375.000 Dollar.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (20)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (20)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading