Cryteks Warface schickt euch bald nach Sibirien

Zum Glück nur virtuell.

Crytek schickt euch im Free-to-play-Shooter Warface schon bald nach Sibirien.

Im Koop-Setting „Operation Cold Peak" nehmt ihr eine Festung im sibirischen Altai-Gebirge ins Visier. Der Angriff besteht aus drei Phasen, in denen ihr den Blackwood-Widerstand brechen müsst.

„Während ihres Aufstiegs müssen die Spieler sowohl dem gegnerischen Feuer als auch den Elementen trotzen, wenn heftige Eisstürme die Karten neu mischen", heißt es.

„Zusätzlich zu den Herausforderungen in Sibirien, sind die drei neuen Maps von Gegnern mit einer besonders fortschrittlichen künstlichen Intelligenz bevölkert. Auf die Spieler warten darüber hinaus mächtige neue Bosse und eine Umgebung, die teambasierte Aktionen wichtiger denn je macht. Glücklicherweise bringen frische defensive Optionen neuen Mut für das Team Warface, das seiner bisher schwersten Prüfung gegenübersteht."

Ein genauer Veröffentlichungstermin steht noch aus.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading