Trauma-DLC für Alien: Isolation veröffentlicht

Nachschub für den Survivor-Modus.

Sega hat mit Trauma einen weiteren DLC für Alien: Isolation veröffentlicht.

Dieser enthält drei neue Survivor-Karten, auf denen ihr in die Rolle von Dr. Lingard schlüpft, dem medizinischen Offizier der Sevastopol.

„Inmitten einer schweren Gewissenskrise und sich selbst mit schweren Vorwürfen darüber belastend, das Alien an Bord gebracht zu haben, hält sie sich selbst auch für den Tod unzähliger Bewohner und die ausufernde Zerstörung der Sevastopol verantwortlich. Aus Sorge darüber, ihre Forschungsergebnisse über die Kreatur könnten in falsche Hände fallen, beginnt sie mit der Zerstörung der Daten und versucht um jeden Preis alles dafür zu tun, den Überlebenden jede mögliche medizinische Hilfe zukommen zu lassen", heißt es.

Auf den drei neuen Karten nehmt ihr es mit einem limitierten Bestand an Handfeuerwaffen und Gegenständen zur Ablenkung mit Working-Joe-Androiden im Alarm-Modus und mit dem Xenomorph auf.

Der Trauma-DLC kostet einzeln 6,99 Euro und ist auch Bestandteil des Season Pass.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading