Kerbal Space Program startet in die Beta

Ein wichtiger Schritt in Richtung der finalen Version.

Der Indie-Titel Kerbal Space Program ist in die Betaphase gestartet.

Wer das Spiel bereits gekauft hat, kann sich das auf den Namen „Beta Than Ever" getaufte Update kostenlos runterladen.

1

Es ist die erste Beta-Version und nach Angaben der Entwickler ein wichtiger Schritt in Richtung der finalen Version.

„Wir sind keineswegs fertig damit, aber es hat sich bis zu einem Punkt weiterentwickelt, an dem wir ohne Bedenken sagen können, dass Version 1.0 in Sichtweite ist", erklärt Lead Developer Felipe Falanghe.

Spieler beginnen nun mit einem einfachen Raumfahrtzentrum und können dieses aufrüsten. Die Kerbals selbst verfügen über neue Fähigkeiten, die ihr durch das Absolvieren von Missionen ebenfalls verbessern könnt.

Weiterhin darf man nun Logos und Bilder der europäischen Weltraumbehörde ESA verwenden, also könnt ihr im Spiel auch authentisch aussehende ESA-Missionen starten.

Weitere Infos entnehmt ihr der offiziellen Blog und dem folgenden Video.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading