Offenbar bald Namensänderungen in Minecraft möglich

"AliensColonialMarines_Fan19" atmet auf!

Wenn man hunderte, vielleicht tausende von Stunden im selben Spiel verbringt, vergrätzt es einem schon mal selbst den cleversten aller Nutzernamen, den man sich einmal einfallen ließ. In Minecraft - lest dazu auch unseren Minecraft-Test, der erklärt, warum es eines der wichtigsten Spiele seiner Generation ist - war die Namensfrage bisher immer eine Angelegenheit, die man einmal, dann aber für immer klärte. Das könnte sich in Zukunft ändern.

Einem Tweet von Mojangs Kristoffer Jelbring zufolge steht die Änderung anscheinend kurz vor der Tür, also ist neben uns unerträglich aktuellen Namens-Hipstern auch Leuten geholfen, die sich in ihrem jugendlichen Leichtsinn "Spicegirl17", "tehl33th4x0r" oder "DukeNukemForever" tauften.

Es klingt nach keiner großen Sache, doch das erhält allein durch die irrsinnige Verbreitung des Titels schon wieder eine gewisse Grundrelevanz. Wann genau die Funktion erscheint, ist noch nicht bekannt. Es dürfte aber nicht mehr lange dauern.

Sollte es jedenfalls nicht, denn die Namensänderung ist schon seit weit vor Patch 1.8 (Bountiful-Update vom September) im Gespräch. Der Beliebtheit des Titels tat dies keinen Abbruch. Letzten Sommer erreichte man die 54-Millionen-Marke. Die PC-Version setzt täglich mittlere fünfstellige Mengen ab.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (18)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (18)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading