Während seiner BAFTA-Masterclass-Präsentation hat Chris Roberts unter anderem auch einen neuen Terminplan für kommende Star-Citizen-Module gezeigt.

Wie Polygon berichtet, ist demnach im Frühjahr 2015 mit dem Beta-Release des FPS-Moduls und mit der Planetside/Social-Beta zu rechnen.

Im Sommer 2015 soll Version 2.0 von Arena Commander mitsamt Multi-Crew-Schiffen folgen, im Herbst 2015 wiederum die erste Episode von Squadron 42.

Für Ende 2015 ist die erste Alpha-Version des persistenten Universums für Backer geplant, der kommerzielle Launch von Star Citizen ist für 2016 vorgesehen.

Roberts zufolge ist man derzeit bereits nah an 70 Millionen Dollar dran. Gleichermaßen sei es „wahrscheinlich", dass man zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Spiels bei über 100 Millionen Dollar stehe.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.