Dragon Age: Inquisition war zwar BioWares bislang erfolgreichster Launch, aber das heißt nicht, dass Mass Effect 4 nun einfach das Fantasy-Rollenspiel kopieren wird.

Zu diesem Thema hat sich BioWares General Manager Aaryn Flynn im NeoGAF-Forum geäußert.

„Ich habe jüngst ein paar dieser Gedanken vernommen und ich kann mir gut vorstellen, woher sie kommen", schreibt er.

„All unsere Spiele nutzen jetzt Frostbite. Wir haben gesagt, dass das nächste Mass Effect (und unsere neue Marke, aber darauf kann ich noch nicht näher eingehen) einige der Technologien aus DAI nutzt. Wir hatten Spaß dabei, größere Umgebungen zu gestalten, die ihr mit weniger Einschränkungen erkunden könnt, also wird das ebenfalls möglich sein."

„Darüber hinaus wird (und sollte) sich das nächste Mass Effect aber mehr von seiner eigenen reichhaltigen und erfolgreichen Vergangenheit inspirieren lassen und nicht von DAI."

Als Beispiel nennt er beispielsweise die Rückkehr des Mako, womit man zum Konzept von Mass Effect 1 zurückkehre - und das hat nun nichts mit Dragon Age: Inquisition zu tun.

Tatsächlich hat eine bestimmte Sache laut Flynn aber die größten Auswirkungen: „Ich würde sogar so weit gehen und sagen, dass der Wegfall der alten Konsolen einen größeren Einfluss auf die Gameplay-Ziele des nächsten Mass Effect hatte als das, was DAI erfolgreich bewerkstelligt hat."

„Wir sind sehr stolz auf das, was DAI erreicht hat, aber dadurch ergibt sich keine 'Vorlage' dafür, wie jedes andere unserer Spiele aussehen muss. Jedes Franchise muss sein Spielerlebnis auf Basis dessen, was am besten für die Marke ist, innovieren und verbessern, nicht auf Basis des Erfolgs eines anderen Spiels, 'weil es nun mal erfolgreich war'."

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.