Aufgrund des kommerziellen Erfolges von Dragon Age: Inquisition sieht Electronic Arts in Zukunft „enorme Chancen" für die Serie.

Zugleich bestätigte EAs Finanzchef Blake Jorgensen auf der 2015 Technology, Internet & Media Conference (via GameSpot), dass 2015 kein neues Dragon-Age-Spiel erscheint - nicht, dass jemand wirklich damit gerechnet hätte.

Wir gehen aber erst mal davon aus, dass damit ausschließlich Vollpreisspiele gemeint sind und nicht etwa DLCs beziehungsweise Erweiterungen.

„Langfristig gesehen sind wir sehr enthusiastisch", sagt er. „BioWare hat gerade erst die Auszeichnung als Spiel des Jahres bei den DICE Awards erhalten. Wir sind sehr begeistert vom Erfolg des Spiels und davon, was wir mit diesem Team tun können. Ich denke, das ist eine enorme Chance für [Dragon Age]."

Offizielle Verkaufszahlen nannte man zwar bislang nicht, aber laut Electronic Arts ist Dragon Age: Inquisition der bislang erfolgreichste Launch (im Hinblick auf die zum Release verkauften Exemplare) für BioWare.

Abseits dessen arbeitet BioWare aber nicht nur an Mass Effect 4 und mehr Dragon Age, sondern laut Jorgensen auch an „zwei neuen und sehr aufregenden Marken."

Näher ging er darauf aber leider nicht ein.

Welche neuen Marken würdet ihr gerne von BioWare sehen?

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.