Version 1.1 von Elite: Dangerous veröffentlicht

Jetzt mit deutscher Lokalisierung.

Frontier hat Version 1.1 von Elite: Dangerous nun für alle Spieler veröffentlicht.

Die neue Version bringt unter anderem eine deutsche Lokalisierung mit sich.

Ebenfalls neue sind die Community Goals, bei denen ihr „gemeinsam an den großen Story-Events teilnehmen, den Bau riesiger Schiffe vorantreiben und die Grenzen des von Menschen kontrollierten Teil des Weltraums erweitern" könnt.

„Außerdem gibt der gemeinsame Bau von Raumhäfen den Spielern eine Landemöglichkeit bei ihren Erkundungsflügen in die unbekannten Weiten. Community Goals zählen sowohl im Mehrspielermodus als auch für Einzelspieler und private Gruppen."

Die Spieler, die das meiste Material zum Bau des „Imperial Majestic Class Interdictor" oder „Federation Farragut Class Battlecruiser" besteuern, dürfen einen Namen für sie aussuchen. Ebenso benennt die Galaxie-Karte nun den Entdecker von Sonnensystemen, Planeten und anderen Objekten - auch rückwirkend.

Nähere Infos zur neuen Version findet ihr hier.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading