Details zum Afterbirth-DLC für The Binding of Isaac: Rebirth

Das ursprüngliche Spiel bekommt einen Hard Mode.

Edmund McMillen hat Details zum Afterbirth-DLC für The Binding of Isaac: Rebirth verraten, der Mitte 2015 erscheinen soll.

Demnach könnt ihr folgendes erwarten:

1
  • Über 100 neue Items
  • Ein neuer Spielmodus, der die Art und Weise, wie ihr spielt, völlig verändert
  • 10 neue Herausforderungen
  • Ein neuer spielbarer Charakter
  • Ein alternatives finales Kapitel
  • Neue alternative Etagen
  • Neue finale Bosse
  • Tonnenweise neue Bosse und Feinde
  • Neue Item-Pickups, Karten, Pillen, etc.
  • Haufenweise neue Erfolge und Belohnungen für das Abschließen des Spiels auf dem harten Schwierigkeitsgrad
  • Neue Koop-Babys
  • Neue Transformationen

"Man könnte sich in dem ganzen neuen Inhalt fast verlieren! Er sollte die Spielzeit locker um weitere 100 bis 200 Stunden ergänzen", schreibt McMillen.

Gleichermaßen bittet er die Fans auf Reddit um Vorschläge für Kombo-Effekte, die er hinzufügen sollte.

Unterdessen wird auch das ursprüngliche The Binding of Isaac nicht vergessen. Programmierer Florian Himsl fügt dem Spiel härtere Versionen der Bossgegner hinzu. Laut McMillen spielen sie sich sehr unterschiedlich.

Diesen neuen Bossgegnern sollt ihr im Hard Mode begegnen, ebenso gibt es neue Feinde und andere kleine Features, die fähige Spieler beschäftigen sollen. Das Update wird kostenlos sein, allerdings müsst ihr Wrath of the Lamb besitzen.

„Das Update wird auch haufenweise Bugs beseitigen, die Florian seit langer Zeit nicht beheben konnte."

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading