Story-DLC 'Der helle Herrscher' für Mittelerde: Mordors Schatten erscheint am 24. Februar 2015

Als heller Herrscher durch ein Mordor vor Talions Zeit.

Am nächsten Dienstag, den 24. Februar 2015 , erscheint der Story-DLC "Der helle Herrscher" für Monoliths Überraschungshit Mittelerde: Mordors Schatten. Das Add-on ist Teil des Season Pass, kann aber auch alleine für rund 15 Euro hinzugekauft werden.

Ihr erlebt hier einen guten Teil von Celebrimbors Vorgeschichte. Wir fragten Michael de Plater, Design Director bei Monolith, was uns erwartet.

"Weil das Spiel Jahrtausende vor Mordors Schatten stattfindet, sehen wir diese Welt auf dem Höhepunkt von Saurons Macht. Die Feinde sind zahlreicher, besser bewaffnet und disziplinierter. Saurons Kriegsmaschinen werden gerade gebaut", so de Plater.

"Außerdem werdet ihr die Türme konstruieren, die wir in Mordors Schatten als Ruinen sehen."

Laut de Plater werden die Spieler die Geschehnisse, die im Hauptspiel - das für die DLC-Erweiterung benötigt wird - in Celebrimbors Flashbacks angedeutet werden, am eigenen Leib nacherleben.

"Ihr werdet Zeuge der Geschichte, wie Celebrimbor von Sauron zurück nach Mordor gezogen wurde, wie er an dem 'Einen Ring' arbeitet, ihn stiehlt und seine Macht einsetzt, um den dunklen Herrscher herauszufordern, weil er versucht, sein Elben-Königreich innerhalb Mordors wieder aufzubauen."

Die Kampagne von "Der Helle Herrscher" wird zehn neue Story-Missionen beinhalten, in denen ihr Sauron höchstselbst gegenübertretet. Neue Nemesis-Feinde und Häuptlinge sind ebenfalls mit von der Partie, deren Level nun auf 25 ansteigen kann. Außerdem verspricht Monolith ihnen einige "tödliche neue Fähigkeiten" und Level-30-Runen, die man sich unter den Nagel reißen und mit in die Hauptkampagne nehmen darf. Ich freue mich schon drauf, endlich wieder Orks in Angst und Schrecken zu versetzen.

Celebrimbor selbst verfügt mit seinem Schnellfeuerbogen natürlich ebenfalls über einige frische Skills. Dazu kommen Mechaniken, in denen man Ringe der Macht einsetzt, unter anderem "den Einen", ihr wisst schon welchen. In Verbindung damit winkt auch eine neue Spielvariante für den Herausforderungsmodus.

Das Hauptspiel war eine der größten Überraschungen 2014. Warum, das erfahrt ihr in unserem Test zu Mittelerde: Mordors Schatten.

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading