Cities: Skylines verkauft sich 250.000 Mal am ersten Tag

Ein neuer Rekord für Paradox.

Cities: Skylines hat sich am ersten Tag mehr als 250.000 mal verkauft.

Damit hat das Spiel einen neuen Rekord für Publisher Paradox Interactive aufgestellt.

„Wir bei Colossal Order sind begeistert davon, wie viele Spieler mit Cities: Skylines Spaß haben und dass sich der Steam Workshop bereits mit fantastischen Inhalten von Moddern füllt", so Colossal Orders CEO Mariina Hallikainen.

„Wir sind sehr glücklich und stolz und können es kaum erwarten, gemeinsam mit der Community weiter an Cities: Skylines zu arbeiten."

Die Spielwelt in Cities: Skylines ist rund 36 Quadratkilometer groß und damit knapp 18 Mal so umfangreich wie im letzten SimCity.

Mehr zum Spiel erfahrt ihr in unserem Cities: Skylines Test.

Cities: Skylines - Launch-Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading