Destiny: Mehr Lagerplatz mit Update 1.1.2

Update: Weitere Details und Zahlen.

Update (27.03.2015): Im neuesten Weekly Update hat sich Bungie nun ausführlicher dazu geäußert, wie man den Lagerplatz vergrößern will.

Nach Update 1.1.2 habt ihr demnach Platz für 24 Rüstungen, 36 Waffen und 24 Items. Bungies M.E. Chung zufolge habt ihr damit Platz für alle verfügbaren Exotic-Items (House of Wolves mit eingeschlossen).

Auf PS3 und Xbox 360 sei diese Änderung aber nicht so einfach gewesen, wie ihr vielleicht denkt. Aufgrund der Einschränkungen beim Arbeitsspeicher könnt ihr auf diesen beiden Plattformen dann nicht mehr eure Items mit denen im Lager vergleichen. Es ist ein Kompromiss, den man laut UI Engineering Lead Brad Field eingehen musste, um mehr Platz zu bieten.

Aber warum hat es überhaupt so lange gedauert? Nun, Bungie zufolge haben die meisten Nutzer gar kein volles Lager, „zum Beispiel haben derzeit 21 Prozent der Spieler über Level 30 vier oder weniger freie Waffenplätze in ihrem Lager“. Bei den Rüstungen und Items seien noch mehr Slots frei, aber nicht viel mehr.

Gleichermaßen würden einige Spieler auch unnötigerweise an ihren Items festhalten und diese einfach ins Lager stecken, wodurch es sich natürlich nach und nach füllt.

Originalmeldung (13.03.2015): Bungie hat erste Details zum nächsten Update auf Version 1.1.2 für Destiny verraten.

Ihr könnt demnach eine Vergrößerung des Lagerplatzes erwarten. Bislang könnt ihr 20 Waffen, 20 Rüstungen und 20 weitere Items in Destiny lagern. Klingt nach viel, allerdings teilen sich alle Charaktere eines Accounts diesen Platz, bei mehreren Kämpfern kann es also schnell eng werden.

Wie die Entwickler nun im neuesten Weekly Update angeben, hat die Vergrößerung des Lagerplatzes höchste Priorität für Update 1.1.2, das noch vor dem nächsten DLC House of Wolves erscheinen soll.

Außerdem will man die „gröbsten Bugs" in den Raids beheben, Änderungen bei der Munitionsverteilung im PvP vornehmen und mehr Optionen im Audio- und Grafik-Bereich anbieten.

Weiterhin hat man festgestellt, dass bestimmte Strikes weniger oft erfolgreich abgeschlossen werden als andere. Die Gründe dafür möchte man sich näher anschauen und entsprechende Änderungen vornehmen.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Metro Exodus: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Metro-Exodus-Komplettlösung: So übersteht ihr selbst das Ende der Welt.

EmpfehlenswertRage 2: Test - Shotgun, the Game

Id Software hat das, was jeder Shooter braucht

Fortnite Fortbytes: Übersicht aller Fundorte

Ein neues Feature für Sammler: Wie ihr die 100 Computerchips finden und freischalten könnt.

The Division 2: Schnell leveln - So erreicht ihr Stufe 30 in kurzer Zeit

Mit diesen Tricks bekommt ihr mehr Erfahrungspunkte und erreicht schneller die Maximalstufe.

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading