Bloodborne: Alfreds Quest und Eileens Quest abschließen

Bloodborne Komplettlösung: Zwei der längsten Nebenmissionen führen am Ende zu optionalen Bündnissen.

Bloodborne hat zusammengenommen gar nicht mal so wenige Randfiguren, doch die beiden hier stechen deutlich hervor. Eileen, die Krähe, und Alfred verfügen über längere Quest-Reihen, bei denen man sie begleiten kann - und muss, wenn man ihre Geschichten zu einem guten Ende bringen möchte. Natürlich kann man es auch lassen oder beide einfach umnieten (oder nicht so einfach, je nachdem...). Aber dann entgehen euch so einige Belohnungen.

Alfred-Quest

Alfred ist ein Jäger, den ihr zum ersten Mal im Kathedralenbezirk treffen werdet. Von der Lampe aus nehmt ihr den linken Gang, haltet euch geradeaus, dann die Stufen runter und ihr erreicht eine Kirche, wo ihr ein Grab beiseite schieben könnt, um einen Durchgang nach Alt-Yharnam freizulegen. Außerhalb dieses Gebäudes trefft ihr ihn in einer Sackgasse. Er fragt, ob man mit ihm kooperieren solle. Anschließend kann man ihn als Hilfe gegen die Bluthungrige Bestie oder sogar die Kleriker-Bestie beschwören (achtet auf dem Weg zu den Bossen auf Nachrichten; mit der Herausforderungsglocke kann man ihn dann rufen).

Bei eurer ersten Begegnung gibt er euch die Geste „Beten", Feuerpapier zum Einreiben der Waffen, damit diese Feuerschäden verursachen, und bietet einige Gesprächsoptionen an. Wer mag, kann sich bei ihm über die Heilende Kirche oder über Byrgenwerth informieren. Nach dem Sieg über Vikarin Amelia zieht er um und steht dann auf dem Balkon oberhalb der Treppe, die zum Eingang des Verbotenen Waldes führt. Hier verweilt er bis zum Ende des Spiels.

Schlagt ihr euch durch bis zum Verlassenen Schloss Cainhurst, wo ihr nach dem Bosskampf die Königin der Ekelblüter trefft, könnt ihr dort nicht nur einen Schwur leisten, sondern rechts vom Tisch auch die Ungeöffnete Einladung mitgehen lassen. Diese überreicht ihr Alfred.

Er macht sich dann auf nach Cainhurst, wo ihr ihn vor den Resten der Königin trefft, die er vor eurem Eintreffen blutrünstig dahinmetzelte. Wie im Wahn steht er da, völlig von Sinnen, und gibt euch das Rad-Jägerabzeichen. Somit hat er sein Ziel in dieser Welt erfüllt und kann... sich besseren Dingen widmen, möchte man meinen.

Wichtig: Falls ihr die Königin noch braucht, da ihr in den Rängen des Eides weiter aufsteigen möchtet, dann nehmt unbedingt das Königinnenfleisch mit. Dieses könnt ihr am Altar der Verzweiflung nach dem Boss Ebrietas, Tochter des Kosmos, opfern und damit die Königin wiederbeleben - als wäre nichts passiert...

Quest von Eileen, der Krähe

Dies ist einer der längsten Nebenstränge von Bloodborne. Am Ende könnt ihr einen Eid ablegen, aber nur, wenn ihr keinen Schritt auslasst und Eileen an allen Orten begegnet, wo sie auftaucht.

Bloodborne - Für echte Fans!

1000

Seid ehrlich: Die PlayStation 4 ist doch eigentlich nur noch die Bloodborne-Maschine. Und das ist auch völlig okay. Aber wird es nicht langsam Zeit, dass ihr das mit einem Bloodborne-Skin auch zeigt? Bestellt diesen und andere Bloodborne-PS4-Skins bei Amazon.de.

2000

Ständig sprechen euch irgendwelche Noobs an, ob ihr nicht irgendwelchen Shooter-Clans beitreten möchtet? Wissen die denn nicht, dass ihr Bloodborne-Spieler seid? Nun, zeigt es ihnen mit einem Bloodborne T-Shirt! Hier gibt es dieses und andere Bloodborne T-Shirts bei Amazon.de.

- Das erste Mal trefft ihr sie in einem Seitenausgang der Abwasserkanäle. Nehmt den normalen Eingang nahe des Hauses der alten Frau (die man zur Kapelle schicken kann) und zerschlagt rechts die Fässer. Auf der Ebene, wo ihr herauskommt, bleibt ihr und findet rechts einen Gang nach draußen. Sprecht mehrfach mit Eileen und sie gibt euch einige Zeichen eines starken Jägers sowie eine Geste.

- Das zweite Treffen mit ihr findet im Kathedralenbezirk statt. Von der einzigen Lampe aus nehmt ihr den Durchgang geradeaus und seht Eileen links an dem Geländer stehen. Sie berichtet von einem Jäger namens Hendryk, auf den sie es abgesehen hat. Sobald die Abkürzung in diesem Areal freigeschaltet ist, die zu den Stufen vor der Großen Kathedrale führt, verschwindet sie.

- Geht dann zum Oedon-Grab, wo ihr Pater Gascoigne besiegt habt. Der feindliche Jäger taucht auf und liefert sich einen Fight mit Eileen. Helft ihr, so gut es geht (Vorsicht, Hendryk macht riesigen Schaden und trefft ihr Eileen ein paar Mal zu oft aus Versehen, wird sie nach dem Kampf feindlich...). Auch wenn ihr in dem Kampf sterbt, könnt ihr zurückkommen und die beiden beharken sich immer noch. Sprecht im Anschluss ein weiteres Mal mit ihr.

- Die letzte Begegnung findet in der Großen Kathedrale statt, wo ihr Vikarin Amelia besiegt habt. Nachdem Rom, die geistlose Spinne besiegt ist, begebt ihr euch in die Kathedrale. Habt ihr keinen wichtigen Schritt in Eileens Quest ausgelassen, müsst ihr der Dame hier ein weiteres Mal behilflich sein, erhaltet dann das Krähen-Jägerabzeichen und die Möglichkeit, der Fraktion „Jäger der Jäger" beizutreten.

Habt ihr eine Station verpasst, taucht Eileen hier trotzdem auf, nur eben als Gegner. Sie ist verdammt schnell und wenig, versteht sich auf den beidhändigen Kampf mit schnellen Klingen und droppt etwas über 5000 Blutechos sowie das Krähen-Jägerabzeichen, sobald sie besiegt ist. Wichtig: Die Lampe hier in der Kathedrale ist so lange deaktiviert und nicht nutzbar, bis wieder Ruhe eingekehrt ist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Bloodborne - Komplettlösung.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (15)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading