Bloodborne: Boss - Der Wiedergeborene

Bloodborne Komplettlösung: Hier eine Taktik, wie ihr gegen den zweiten Boss im Unsichtbaren Dorf antreten und ihn besiegen könnt.

Der Wiedergeborene ist eine widerliche Kreatur aus Leichenteilen, ähnlich wie Nito aus Dark Souls, der Verkommene aus Dark Souls 2 oder die Leichenwagen aus dem Abschnitt davor. Zunächst aber funktioniert er ähnlich wie der Turmritter aus Demon's Souls, denn auf den Balustraden um die Kampfarena herum stehen sechs Glöckchenmagierinnen, die euch mit Zauberbällen beschießen.

Bevor ihr euch um den eigentlichen Boss kümmert, solltet ihr daher unbedingt erst mal an ihm vorbeirennen und die Treppen hoch, um seine Helferinnen zu besiegen. Gebt dabei Acht, denn immer wieder bäumt sich der Wiedergeborene dabei zu seiner vollen Größe auf und wird euch gefährlich, selbst wenn ihr scheinbar weit über ihm thront. Entweder schlägt er mit seinen Armen nach euch oder wirft Schaden verursachende Leichenteile. Auf dem Weg findet ihr noch bei einer Leiche Quecksilberkugeln, naja...

Im Anschluss beginnt der eigentliche Kampf. Beachtet, dass ihr vier verschiedene Körperzonen bei ihm per Lock-on anvisieren könnt: das Skelett auf seinem Kopf, das ihn zu kontrollieren scheint, den „Kopf", den Körper und die Hinterseite. Ihr könnt den Wiedergeborenen generell überall angreifen und Schaden machen, es gibt da keinen Unterschied. Beachtet jedoch, dass er an seinem Unterkörper Beine hat, die nach euch treten, wenn ihr zu lange in ihrer Nähe seid.

Mit seinen beiden Armen schlägt er ganz normal nach euch, also in einer Wischbewegung. Außerdem nutzt er sie für einen Stampfer und ist danach offen für einen Angriff auf den Kopf, zumindest soweit man das Kopf nennen kann. Dieser Annäherung kann man sich mit Ausweichen recht einfach entziehen, also bleibt in Bewegung.

Das Besondere an diesem Boss: Er hat zwei Köpfe bzw. zwei Vorderseiten. Die hintere ist in der ersten Phase abgesenkt und ihr könnt ganz einfach dorthin gelangen und am hinteren Kopfende Schaden anrichten. Seid ihr dabei gut und genug, dann schafft ihr es auch vielleicht, dass er kurzzeitig betäubt ist und den Kopf absenkt. Nicht nur den hinteren, an dem ihr gerade steht, sondern auch den vorderen. Eilt ihr schnell genug dorthin, könnt ihr einen verheerenden Angriff ansetzen.

Eine seiner liebsten Attacken kündigt sich dadurch an, dass der obenauf sitzende und wie ein Steuermann agierende Untote die Hände in die Luft streckt und mittendrin ein rot-schwarzer Schimmer zu erkennen ist. Er lässt dann Leichen- und Skelettteile über euch regnen, und die können schweren Schaden verursachen. Ansonsten wirft er sie ganz gezielt in eure Richtung, was man nur durch Ausweichen vermeiden kann. Nutzt außerdem die Säulen an den Seiten der Arena, um euch in Deckung zu begeben.

In der nächsten Phase des Kampfes müsst ihr mal auf den obenauf sitzenden Untoten achten, der als Steuermann agiert. Er dreht sich einmal um 180 Grad nach hinten. Ab diesem Zeitpunkt wird die Hinterseite des Wiedergeborenen zur treibenden Kraft. Sie agiert nun praktisch als Vorderseite. Während des Kampfes wechselt er seine Seiten noch einige Male. Jedes Mal ist der Angriff auf diejenige Seite lohnender, wo der Kopf tiefer hängt.

Bloodborne - Für echte Fans!

1000

Seid ehrlich: Die PlayStation 4 ist doch eigentlich nur noch die Bloodborne-Maschine. Und das ist auch völlig okay. Aber wird es nicht langsam Zeit, dass ihr das mit einem Bloodborne-Skin auch zeigt? Bestellt diesen und andere Bloodborne-PS4-Skins bei Amazon.de.

2000

Ständig sprechen euch irgendwelche Noobs an, ob ihr nicht irgendwelchen Shooter-Clans beitreten möchtet? Wissen die denn nicht, dass ihr Bloodborne-Spieler seid? Nun, zeigt es ihnen mit einem Bloodborne T-Shirt! Hier gibt es dieses und andere Bloodborne T-Shirts bei Amazon.de.

Seht ihr ein rötliches Schimmern um den Boss herum, während der Untote oben die Hände vor den Brustkorb stemmt, dann lädt er sich auf. Die folgende Eruption richtet vernichtenden Schaden an, solltet ihr euch nicht schleunigst aus dem Weg rollen.

Ein weiterer gemeiner Angriff: Er fängt irgendwann an, sich zu übergeben, was man sehr ernst nehmen sollte. Denn er flutet das ganze Gebiet mit seiner Kotze, die euch Schaden zufügt und kurz aus dem Tritt bringt - ihr seid dann anfällig gegen Angriffe. Deswegen ist es elementar wichtig, dass ihr, sobald er dazu ansetzt, euch in Richtung der Treppenstufen rollt, damit ihr nichts von dieser fauligen Ladung abbekommt.

Zu Guter Letzt kann man oberhalb an den Stellen, wo die Priesterinnen standen, Sturzangriffe auf den Wiedergeborenen einleiten. Er kommt auch dann, wenn ihr oben steht, in eure Richtung. Und wenn man den richtigen Moment abpasst, kann man sich mit der Waffe auf ihn stürzen. Das bringt allerdings weniger, als man ahnen möchte.

Belohnung: 33.000 Blutechos, 3x Gelbe Wirbelsäule

Aktiviert dann die Lampe (Ankunftsplatz) und ihr könnt einigen Stufen nach oben folgen, wo ihr einen abgeschlossenen Raum mit vielen rituell missbrauchten Toten erreicht. Klickt an dem Stuhl auf „Mumie ansehen" und ihr kommt in das Unterrichtsgebäude, nur nicht in den Bereich, den man vielleicht schon kennt. Entzündet die Lampe (Unterrichtsgebäude 2. Stock) und weiter geht es.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Bloodborne - Komplettlösung.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (14)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (14)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading