Bloodborne: Mensis-Albtraum, Boss: Mergos Amme

Bloodborne Komplettlösung: Eine Taktik, wie man den Boss bekämpfen und besiegen kann.

Am höchsten Punkt des Gebietes angekommen werdet ihr Zeuge, wie sich eine vermummte Gestalt vor euch manifestiert. Sie hat auf beiden Seiten jeweils drei Arme, und alle davon sind mit Krummsäbeln bestückt. Grausam aussehende Klingen, die euch in null Komma nichts aufschlitzen können. Gewöhnt euch zuerst daran, dass die Amme sehr schnell ist. Manchmal kann man gar nicht so schnell gucken, wie sie mit ihren Waffen herumwirbelt.

Das Beruhigende: Ein einzelner Treffer, nach dem ihr euch in Sicherheit bringt, richtet nicht so viel Schaden an, dass man sich Sorgen machen müsste. Wer allerdings länger vor der Amme steht und mehr auf die Nuss bekommt, sollte etwas daran ändern. Also: Immer in Bewegung bleiben. Umkreist die Amme und fallt ihr in den Rücken, wie das bei vielen Bossen prima funktioniert. So auch hier.

Die Amme nähert sich langsam und beständig, euch stets fixierend. Eine der besten Möglichkeiten zum Gegenschlag bietet sich euch dann, wenn sie mit den Säbeln in allen sechs Armen gleichzeitig nach vorn sticht (erkennbar daran, dass sie alle Arme erst nach oben streckt und ausholt). Wer nicht gerade vor ihm herumtrödelt, kann dieser Animation mühelos ausweichen. Da sie noch ein paar Momente in dieser Haltung verweilt, ist es für euch ein Leichtes, einen harten Treffer anzubringen, vielleicht gar einen aufgeladenen R2-Schlag. Damit rüttelt ihr ordentlich an ihrer Energieleiste.

Da sie sich nicht gerade sehr fix bewegt, kann man ihr beim Umkreisen auch immer wieder einen Treffer verpassen, ohne dass es brandgefährlich wird. Wie gesagt: Ihr schneller Klingenwirbel, wenn man vor ihr steht, ist gut zu meiden. Nach spätestens einem Treffer sollte man zurückweichen.

Bloodborne - Für echte Fans!

1000

Seid ehrlich: Die PlayStation 4 ist doch eigentlich nur noch die Bloodborne-Maschine. Und das ist auch völlig okay. Aber wird es nicht langsam Zeit, dass ihr das mit einem Bloodborne-Skin auch zeigt? Bestellt diesen und andere Bloodborne-PS4-Skins bei Amazon.de.

2000

Ständig sprechen euch irgendwelche Noobs an, ob ihr nicht irgendwelchen Shooter-Clans beitreten möchtet? Wissen die denn nicht, dass ihr Bloodborne-Spieler seid? Nun, zeigt es ihnen mit einem Bloodborne T-Shirt! Hier gibt es dieses und andere Bloodborne T-Shirts bei Amazon.de.

Tja, und das ist eigentlich auch schon das Wesentliche, was es zu diesem Boss zu sagen gibt. Mergos Amme ändert ihr Verhalten bis zum Ende nicht mehr doll. Ihr müsst auf dieselben Dinge achten wie zu Beginn des Kampfes. Dem Klingenwirbel fernbleiben; wenn sie ihre Arme allesamt nach oben streckt, bevor sie mit ihren sechs Waffen nach vorn sticht, dann fix seitlich ausweichen und in ihren Rücken gelangen. Dort habt ihr dann die Möglichkeit für einen schweren R2-Angriff.

Behaltet ihr das im Hinterkopf und zieht den Kampf so durch, sollte er gar nicht mal so schwierig werden. Nach eurem Sieg könnt ihr erst einmal durchschnaufen. Ihr erhaltet die Nachricht „Albtraum zerschlagen".

Belohnung: 72.000 Blutechos, Ein Drittel einer Nabelschnur

Zu guter Letzt könnt ihr in der Mitte der Arena die Lampe aktivieren (Lunarium der Amme) und euch dann zurückteleportieren in den Traum des Jägers. Dort hat sich einiges verändert, wie ihr gleich feststellen werdet.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Bloodborne - Komplettlösung.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading