Silent Hills ist tot: Konami bestätigt Einstellung des Projekts

Das war es.

Das war es nun endgültig. Nach einigem Hin und Her erklärte Konami, dass die Entwicklung des Horrorspiels Silent Hills eingestellt wurde.

In einem kurzen Statement versprach man noch einmal weitere Silent-Hill-Spiele, aber was letztes Jahr als aufsehenerregender "Playable Teaser" auf der PS4 startete und zu Halloween 2016 unter dem mit einem Plural-S versehenen Titel Silent Hills fertig sein sollte, wird niemals fertiggestellt werden.

"Das [bisher] in der Entstehung befindliche Silent-Hills-Projekt, das zusammen mit Guillermo del Toro entwickelt wurde und das Konterfei von Norman Reedus beinhaltete, wird nicht fortgesetzt", heißt es kurz und knapp vonseiten Konamis.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (22)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (22)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading