Black Mesa, Remake von Half-Life, auf Steam Early Access erhältlich

Was lange währt...

Black Mesa, das Source-Engine-Remake des ersten Half-Life ist seit einer gefühlten Ewigkeit in der Entwicklung, nun nähert es sich der Fertigstellung ist ist auf Steam Early Access für 19,99 Euro zu haben.

Das Spiel ist allerdings noch nicht ganz komplett, denn rund 15 Prozent der Kampagne fehlen noch, wofür sich die Entwickler noch "reichlich Zeit" nehmen wollen, da man sie nicht einfach rekreieren, sondern verbessern will. Schätzungen will man auf der Steam-Seite des Titels nicht abgeben, da es sich dabei um "komplette Raterei" handeln würde.

Aktuell soll es aber schon für 10 Stunden Einzelspielerspaß, Mehrspieler-Deathmatches und Team Deathmatches geben, auf sechs "komplett neu erdachten" Karten, bevor dann mit den letzten 15 Prozent des Abenteuers samt der Xen-Kapitel sowie weitere Mehrspielerinhalte, also Maps und Modi, integriert werden.

Neben dem wertvollen Feedback der Community entschied man sich bei Crowbar auch wegen der Ressourcen, die der verfrühte Verkauf des Spiels mit sich bringt, für Early Access, wie der Entwickler ohne Umschweife zugibt:

"Unsere Ambitionen übersteigen die ursprünglichen Xen-Kapitel aus Half-Life. Wir haben einen gewissen Qualitätsanspruch, den wir erfüllen wollen. Early Access erlaubt uns, Ressourcen darauf zu verwenden, euch die verbliebenen Kapitel in der Qualität zu liefern, die ihr erwartet", steht im Early-Access-Beschreibungstext im Steam-Store zu lesen.

Neben neuer Stimmvertonung, verbesserten Zwischensequenzen und neuer Musik unterstützt das Klassiker-Remake zudem den Steam Workshop.

bm1
Tentakeltage mal anders.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (12)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (12)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading