Hearthstone erreicht 30 Millionen Spieler

Hat ja nicht lange gedauert.

Wie Blizzard meldet, gibt es mittlerweile über 30 Millionen Accounts für das Sammelkartenspiel Hearthstone: Heroes of Warcraft. Das unternehmen freute sich darüber gestern Nacht auf Twitter, siehe unten.

Seit das Spiel erstmals Ende 2013 in der Beta spielbar war, sind mittlerweile Hunderte Karten verfügbar, die sich über zwei Einzelspieler-Dungeons und eine große Erweiterung namens Goblins vs. Gnomes erstrecken. Seit offiziellem Marktstart sind nur 14 Monate vergangen.

Wer will, steigt am PC, auf iPad, Android-Tablets oder - seit letztem Monat - auch auf iPhone und Android-Smartphones in den charmanten Kampf um bunten, virtuellen Karton ein.

Hearthstones Natur als Community-Magnet unterstrich Blizzard im letzten Jahr mit der ersten Weltmeisterschaft, bei der über 250.000 Dollar zu gewinnen waren.

Die letzte Hearthstone-Erweiterung für Einzelspieler, "Der Schwarzfels", feierte unser Markus im Test mit einer warmherzigen Empfehlung, obwohl er den Wiederspielwert zugegebenermaßen relativ gering einschätzte.

Habt ihr aktuell vor, in das Kartenspiel einzusteigen, hat der Kollegen zudem reichhaltige Tipps für Hearthstone-Anfänger parat.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading