Common-Sense-Update für Europa Universalis 4 erscheint Anfang Juni

Provinzen und mehr.

Am 9. Juni 2015 wird das neue Common-Sense-Update für Europa Universalis 4 veröffentlicht.

Unter anderem werden damit Anpassungen bei der Diplomatie vorgenommen und ein neues Provinzsystem eingeführt. Der zur Verfügung stehende Bauplatz und der Entwicklungswert einer Provinz werden dadurch begrenzt. Je weiter entwickelt eine Provinz ist, desto mehr Reichtum und Macht beschert sie euch.

Ebenso haben die englische Krone und ähnliche Regierungssysteme fortan die Möglichkeit, über Parlamente Gesetze zu verabschieden, außerdem lassen sich in protestantischen Königreichen nationale Kirchen errichten und so zum Partner der Regierung machen.

Weiterhin ist etwa mit „signifikanten" Optimierungen der Europa-Map, neuen Religionssystemen, Regierungsrängen und -mechaniken zu rechnen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading