The Witcher 3: Reiseziel - Skellige

The Witcher 3 Komplettlösung: So findet ihr ein Schiff, das euch nach Skellige bringt.

Diese Hauptquest erhaltet ihr schon sehr früh im Spielverlauf: nämlich dann, wenn Geralt nach dem Abstecher in Weißgarten von Wyzimar nach Velen reitet. Im Grunde könnt ihr euch nach dem benötigten Schiff umsehen, sobald Geralt den Auftrag in der Tasche hat. Aber da die Stufenempfehlung bei 16 liegt, kann und sollte man sich damit ruhig etwas mehr Zeit lassen. Zumal man auch 1000 Kronen braucht. Die muss man erst einmal zusammenbekommen.

Skellige ist eine vom Rest der Spielwelt abgetrennte Insel und rennt nicht weg. Nachdem ihr die Hauptquest „Ein Poet in Nöten" abgeschlossen habt (und damit Rittersporn gerettet), wisst ihr, dass Ciri nicht mehr in Novigrad ist. Anschließend müsstet ihr als nächsten Schritt ohnehin nach Skellige gelangen. Falls ihr ein Schiff habt, denn anders ist kein Hinkommen möglich.

Schiff nach Skellige

Wo sollte man sich nach einem tüchtigen Schiff erkundigen, wenn nicht in Novigrad, der größten Stadt mit einem riesigen Hafen? Im dortigen Hafenviertel seht ihr drei Markierungen, die auf drei unterschiedliche, potenziell zu mietende Schiffe zeigen.

1. Sprecht auf dem ersten Schiff mit Hauptmann Liglad. Er scheint nicht gerade begeistert von der Idee, nach Skellige zu segeln, aber ihr sollt mal den Kapitän danach fragen. Dieser hält sich im Goldenen Stör auf, einer Hafenkneipe ein Stück nördlich. Kapitän Wolfstein lässt sich an der Bar volllaufen, wie es sich für einen Seefahrer offensichtlich gehört. Immerhin könnte er euch nach Skellige bringen. Und mehr noch: Der alte Suffkopf verlangt für die Reise einen ganz schönen Batzen Geld, 1000 Kronen. Verhandeln ausgeschlossen.

2. Vor dem zweiten markierten Schiff steht ein weiblicher Kapitän, der sich schlichtweg weigert, euch nach Skellige zu bringen. Für kein Geld der Welt. Umstimmen nicht möglich, und so verschwindet dieses Schiff aus der Quest-Markierung.

3. Auf dem dritten Schiff ist niemand ansprechbar und die Markierung verschwindet, sobald ihr einmal drauf wart und euch umgesehen habt.

Nachdem ihr alle drei vor Anker liegenden Schiffe abgeklappert habt, bleibt euch nur die Möglichkeit, mit dem alten Säufer Wolfstein zu fahren und ihm seine 1000 Münzen zuzustecken. Hinweis: Direkt daneben könnt ihr bei einem frisierten Boxkampf 160 Kronen einstreichen, falls euch noch der Rest fehlt. Später fahren oder jetzt? Eure Entscheidung. Wichtig: Ihr könnt jederzeit wieder zurück in die anderen Gebiete kommen, nach Velen, Weißgarten oder Novigrad. Nutzt dafür einfach die Schnellreisepunkte in Skellige.

c1
Er bringt euch nach Skellige.

In jedem Fall heißt es: Leinen los! Auf hoher See bettet sich Geralt zur Ruhe, wird aber in tiefster Nacht von miesen Piraten überrascht. Er stürmt mit gezogenen Waffen nach draußen und muss nun die Seeräuber niederschlagen, die sich anscheinend fette Beute erhofften. Das Boot kentert dummerweise und Geralt wird von einem umkippenden Mast bewusstlos geschlagen.

An der Küste von Ard Skellige erwacht er benommen, als jemand namens Steingrim seine vermeintliche Leiche plündern möchte. Unterhaltet euch mit dem Kerl und er gibt eine kleine Einweisung zu den Sitten hier auf Skellige. Wer mag, kann sich noch mit ihm prügeln, aber das macht keinen Unterschied. Anschließend hat er auch gleich eine Wegbeschreibung parat, nachdem Geralt erwähnte, er suche eine Zauberin.

Hafen bei Kaer Trolde

Macht euch auf den Weg in Richtung Norden und bleibt dabei auf der Straße, dann entdeckt ihr nach wenigen Metern eine auf der Karte als Schnellreisepunkt eingezeichnete Abzweigung. Folgt der Straße weiter in Richtung Norden, bis ihr die schützenden Mauern Kaer Troldes seht. Biegt davor in Richtung Westen ab und ihr erreicht den Hafen, wo ihr euch links haltet.

Weiter mit: The Witcher 3: Der König ist tot - lang lebe der König!.

Zurück zu: The Witcher 3: Ein Poet in Nöten - Überfall, Rittersporn retten; Ciris Geschichte: Halsbrecherisches Tempo.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der The Witcher 3 - Hauptquests Übersicht.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der The Witcher 3 - Komplettlösung.

c2
Wenn ihr die Stelle erreicht, dann geht's nach links runter in den Hafen von Kaer Trolde.

Bei Geralts Ankunft erspäht ihr bereits eine riesige Menschenmenge, unter die ihr euch mischt. Nach der Seebestattung von König Bran, dem hier die letzte Ehre erwiesen wird, trefft ihr Yennefer wieder; danach haben die beiden ein bisschen Zeit, um sich gegenseitig auf den neuesten Stand zu bringen und für den bevorstehenden Leichenschmaus zu verabreden. Die aktuelle Hauptquest endet hier, eine neue beginnt: „Der König ist tot - Lang lebe der König!".

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (20)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (20)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading