The Witcher 3: Fechtunterricht

The Witcher 3 Komplettlösung: Was so alles beim Kampftraining passieren kann, erfährt Geralt, als er Rosa var Attre unterrichtet.

Auf der Suche nach seinem guten Freund Rittersporn muss Geralt in Novigrad die Hauptquest „Die Mätressenliste" erfüllen. Hierbei geht er die letzten weiblichen Eroberungen des Barden durch und erkundigt sich, ob eine Frau etwas von seinem Verbleib weiß. Dabei verschlägt es den Hexer auch in das Anwesen der Var Attres im noblen Gildorf-Viertel der Stadt.

Was auch immer er dort tut - am Ende muss er den Schwertlehrer für die Tochter Rosa geben. Nachdem der Dialog mit ihr und ihrer Schwester Edna beendet ist, bittet Rosa den Hexer, ob er ihr nicht einige zusätzliche Stunden erteilen könne. Kann er natürlich, wenn er den Auftrag akzeptiert. Am Folgetag soll er wieder dorthin gehen.

Sollte Geralt den Termin verpennen und gerade woanders unterwegs sein, wird die Quest dennoch aktualisiert und das Ziel, Rosa Fechtunterricht zu erteilen, im Tagebuch abgehakt.

Begebt euch dann zum Anwesen und erstattet dem davor stationierten Wachhauptmann Bericht. Rosa sei spazieren gegangen, bei der Tempelbrücke, sagt er. Nachdem ihr 10 EXP eingestrichen habt, wird die Quest aktualisiert.

Rosa bei der Tempelbrücke treffen

Das Mädchen ist weit weg von zu Hause: in Ferneck, außerhalb der Stadtmauern. Durchquert Novigrad in Richtung Süden, wandert durch eines der Tore, über die Brücke und dann in den kleinen Vorort südöstlich der Stadt. Dort steht Rosa nahe der großen Brücke, die Novigrad mit dem Festland östlich davon verbindet.

01
Was soll schon passieren?

Nachdem sich Rosa von ihrem Begleiter getrennt hat, will sie Geralt etwas zeigen, und das hat nichts mit Fechtunterricht zu tun. Folgt dem Mädel auf die Brücke, wo sie die ruhmreiche Idee hat, hier die Übungsstunde abzuhalten. Und das, obwohl Geralt lediglich seine normalen Schwerter am Mann hat. Aus der Nummer kommt er nicht heraus.

Ihr müsst nun Rosa mit euren Waffen besiegen, könnt dabei keine Hexerzeichen verwenden, müsst aber auch keine Wachen oder so fürchten. Im Gegenteil: Die Kerle stehen daneben und jubeln eurem Kampf zu. Nachdem Rosa geschlagen ist, folgt ein kurzer Dialog. Dann macht sich das Mädel kurzerhand aus dem Staub. Geralt muss sie finden.

Rosa mit den Hexersinnen finden

Folgt den Fußspuren dem Weg entlang in Richtung Süden, weg von der Stadt. Sie führen in eine kleine Siedlung außerhalb, zu einer Taverne namens Die Sieben Katzen, wo Rosa gerade von zwei versoffenen, dreckig-schwitzigen Kerlen bedrängt wird. Es sieht übel aus, wenn das hier eskaliert. Die Männer wollen nicht von dem Mädel ablassen, auch als sich der Hexer dazugesellt. Ihr könnt sie mit Täuschungsstufe 1 überlisten, ihnen 50 Münzen geben oder rohe Gewalt sprechen lassen.

Weiter mit: The Witcher 3: Nebenquest: Eine lebenswichtige Angelegenheit.

Zurück zu: The Witcher 3: Ehre unter Dieben, Das Dilemma mit den Zwergendokumenten.

Zurück zur Übersicht: The Witcher 3 - Nebenquests Novigrad.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der The Witcher 3 - Komplettlösung.

02
Die Kerle müssen nicht sterben, wenn ihr es nicht wollt.

Dann müsst ihr die beiden Männer - Kobe und Lucas - niedermähen wie ein Berserker. Sie haben einem Hexer nicht wirklich etwas zu entgegnen. Arme Kerle. Es folgt ein finaler Dialog mit Rosa. So richtig einsichtig scheint sie nicht zu sein, fühlt sich gar angegriffen, wenn ihr die Dialogoption „Du fragst dich, warum der Norden Nilfgaard hasst" wählt. Sie macht sich dann auf den Weg zurück nach Hause, ist ja noch mal alles gutgegangen.

Für Geralt endet der Auftrag als Fechtlehrer an dieser Stelle. Er kriegt 50 bzw. 25 EXP mit auf den Weg und die Nebenquest ist abgeschlossen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading