The Witcher 3: Ein meisterlicher Rüstungsschmied

The Witcher 3 Komplettlösung: Findet die legendäre Schmiedewerkzeuge vom Clan Tordarroch, damit Geralt eine Meisterrüstung bekommen kann.

Empfohlene Stufe: 24

Kurze Info für diejenigen, die über den Link für den Hexerauftrag "Der Greif im Hochland" auf dieser Seite gelandet sind: Damit ihr den Auftrag annehmen könnt, müsst ihr zuerst die Nebenquest "Ein meisterlicher Rüstungsschmied" abschließen.

Diese Quest werdet ihr sicher recht lange in eurem Tagebuch herumschleppen. Es geht darum, einen meisterlichen Rüstungsschmied zu finden, der euch entsprechende Ausrüstung anfertigen kann. Die meisten Schmiede werden auf Geralts Frage hin, ob sie Meister sind, verneinen. Aber es gibt einen in Krähenfels.

Im Rahmen der Hauptquest „Blutiger Baron" sowie „Familienangelegenheiten" müsst ihr dort sowieso vorbeischauen. Kurz vor dem Innenhof zur Burg seht ihr eine Schmiede, dort arbeiten Fergus und Joana. Fergus ist ein meisterlicher Rüstungsschmied, wie er auf Anfrage bestätigt. Er könnte solche Rüstungen anfertigen, braucht dafür jedoch das richtige Handwerkszeug. Und das liegt beim Clan Tordarroch in Skellige.

47

Skellige ist ein eigenes Gebiet, bestehend aus mehreren nordischen Inseln mit viel Ozean dazwischen. Ihr erreicht es später in der Hauptquest, wenn ihr „Reiseziel: Skellige" erledigt. Brecht nicht sofort dorthin auf. Ohne entsprechende Stufe (wenigstens 16 bis 18) solltet ihr es nicht einmal versuchen. Skellige ist ein raues Pflaster. Für den Abschluss der Quest solltet ihr sogar deutlich über Level 20 sein.

Nachdem ihr also in Ard Skellig angekommen seid, Yennefer wiedergetroffen habt und euch ungebunden auf allen Inseln bewegen könnt, steht es euch frei, nach Undvik zu segeln. Sie ist eine der Skellige-Inseln, die ihr im Rahmen der Nebenquest „Der Herr von Undvik" ohnehin besuchen müsst. Also lohnt es sich, dies in einem Abwasch zu erledigen.

Undvik ist die südwestlichste aller Inseln. Mit einem Boot aus Kaer Trolde seid ihr eine ganze Weile unterwegs, so um die zehn Minuten. Legt am besten an der Westseite Undviks an (beim Bootsymbol), denn der Weg durch die Insel von Norden aus ist sehr beschwerlich. Folgt dann dem auf der Karte eingezeichneten Weg, ganz wie in der Nebenquest „Der Herr von Undvik".

Schmiede vom Clan Tordarroch finden

Folgt dem auf der Karte eingezeichneten Pfad, vorbei an einem weißen Bär und einem fiesen Troll (an denen man aber vorbeirennen kann), bis ihr die Ruinen von Urskar erreicht. Von dort aus geht es Richtung Südosten bis zu einem Höhleneingang. Durchquert diese mit Harpyien und Erynien gefüllte Höhle wie in „Der Herr von Undvik" beschrieben und ihr erreicht die Schmiede des Clan Tordarroch. Sobald ihr in der Nähe seid, wird die Quest aktualisiert.

45
Der Troll bewacht die Werkzeuge.

Nur wenige Meter von Wegweiser aus befindet sich eine weitere Höhle mit einer kleinen Schmiede und einem Felstroll darin. Ein verdammt harter Kerl ist das - Level 26. Euer großer Vorteil: Er ist dermaßen langsam, dass man nahezu all seinen Angriffen mühelos ausweichen kann. Trifft er euch allerdings auch nur einmal, setzt es schweren Schaden. Ogroidenöl und Quen sind laut Bestiarium am effektivsten gegen ihn.

Was ebenfalls super klappt: Aard auf ihn werfen, dann mit drei schweren Schlägen nachlegen, bis er seinen linken Arm schützend vor sich hält. Dann zurückweichen und das Ganze von vorn.

46
Der Fundort der Werkzeuge.

Nach eurem Sieg benutzt ihr die Hexersinne und entdeckt rechts neben der eigentlichen Glut eine Kiste. Diese enthält die erstklassigen Schmiedewerkzeuge, die Joana in Krähenfels erwähnt, dazu noch die „Relikt"-Waffe Deithwen.

Nutzt gleich den Schnellreisepunkt in der Nähe und es geht zurück nach Krähenfels. Gebt Fergus, was ihr in der alten Schmiede gefunden habt, aber just in dem Moment kommt in nilfgaardischer General namens Harmon aep Groenekan hinzu, um über einen Auftrag mit dem Schmied zu verhandeln. Während sich die beiden nach drinnen verziehen, rückt Joana mit der Sprache raus: Nicht Fergus ist hier der Meister, sondern sie.

Ihr Vorschlag ist folgender: Geralt bringt ihr die Säuredrüse eines Greifen und dafür fertigt sie ihm eine Rüstung an, die jede von Fergus alt aussehen lässt. Dies startet ein neues Quest-Ziel. Nebenbei vermutet Geralt, dass es für den Greifen ohnehin ein Kopfgeld gibt, sodass er gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen könnte. Die Vermutung bestätigt sich, wenn ihr dem Anschlagbrett in der Burg einen Besuch abstattet und dort die Ausschreibung "Greif im Hochland" annehmt.

46b
Nachdem euch Joana auf die Jagd nach der Säuredrüse geschickt hat, könnt ihr am Anschlagbrett auch gleich noch den Tötungsauftrag für den Greifen mitnehmen.

Säuredrüse eines Greifen besorgen & Auftrag: Der Greif im Hochland

Verlasst Krähenfels und macht euch auf den Weg nach Norden. Fast genau nördlich der Burg, wenn ihr den Wald durchquert habt, findet ihr an der in Richtung Heidfelde führenden Straße Blutspuren. Folgt diesen in Richtung Norden den Hügel hoch und ihr seht den Erzgreifen in wenigen Sekunden.

48

Ein alles andere als zimperliches Biest, so viel steht fest. Level 26 und damit keinesfalls zu unterschätzen. Die Armbrust kommt hier ebenso zum Einsatz wie Kartätschen, Hybridenöl und Aard. Habt ihr den Greifen betäubt - mit Aard oder der Kartätsche -, folgen maximal zwei schwere Angriffe, dann geht es zurück. Seid lieber vorsichtiger, als zu viel zu wollen. Ein Treffer des Greifen verursacht Blutungen, die sich schnell durch eure Lebensleiste fressen. Nach dem Sieg nicht die Drüse und - sofern ihr den Hexerauftrag angenommen habt - die Trophäe vergessen.

49

Zurück in Krähenfels drückt ihr dem Quartiermeister den Greifenkopf in die Hand und liefert anschließend die Säure bei Joana an der Schmiede ab. Dort wird es für Fergus langsam kritisch. Was er für den nilfgaardischen General zustande brachte, ist schwerlich als Rüstung zu bezeichnen. Helft ihr in der Angelegenheit, tragt ihr Joanas Rüstung, die locker dem Bolzenbeschuss des Generals standhält. Die klapprige Rüstung von Fergus dagegen... nun, die Testperson wird es überleben, aber überzeugende Handwerkskunst ist das nicht.

Weiter mit: The Witcher 3: Nebenquest - Verteidiger des Glaubens, Letzte Ölung, Scheiterhaufen statt Begräbnis.

Zurück zu: The Witcher 3: Die Wahrheit steht in den Sternen, Ein gieriger Gott.

Zurück zur Übersicht: The Witcher 3 - Nebenquests Velen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der The Witcher 3 - Komplettlösung.

50
Die ultimative Qualitätsprüfung.

Er darf zwar bleiben, jedoch nicht mehr den Titel des Schmiedemeisters für sich beanspruchen. Joana fertigt euch eine eigene Rüstung an, eine Hexenjägerrüstung (nutzbar ab Level 24), die ihr euch 24 Stunden später bei ihr abholen könnt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading