The Witcher 3: Auf dem Sterbebett, Eine blitzblanke Bratpfanne

The Witcher 3 Komplettlösung: Die ersten Nebenaufgaben im Spiel stehen an, es geht aber ganz gemächlich los.

Auf dem Sterbebett

Empfohlene Stufe: 2

Im Rahmen der Hauptquest „Die Bestie von Weißgarten" müsst ihr bei der Kräuterfrau Tomira vorbeischauen und euch nach dem sogenannten Kreuzdorn erkundigen. Sie kümmert sich gerade um die im Sterben liegende Lena, die von dem Greifen angefallen wurde. Geralt kann sich entscheiden, ihr mit einem Schwalbetrank helfen zu wollen. Wieso nicht?

Das Problem: Hexertränke sind nichts für Menschen. Es steht also in den Sternen, ob Lena diese Behandlung überlebt. Für eine Portion „Schwalbe" benötigt ihr: 1x Zwergenschnaps, 5x Schöllkraut, 3x Ertrunkenenhirn.

Schöllkraut, Ertrunkenenhirn und Zwergenschnaps finden

Schöllkraut wächst an einem Strauch mit gelber Blüte. Lauft vom Haus der Kräuterfrau aus nach Osten/Nordosten, schaut euch auf den Wildwiesen um und ihr findet fünf Stück. Nur sind sie eben nicht alle auf einem Haufen (zur Not kann man es auch bei der Kräuterfrau kaufen).

Ertrunkenenhirne erhaltet ihr - logisch - von den Ertrunkenen. Diese Gegnerart hält sich in der Nähe der Nilfgaardischen Garnison auf, im Sumpf, den ihr auf dem Weg dorthin schon einmal durchquert habt. Allerdings lassen sie nur selten Hirn fallen, eher Knochen oder andere Dinge, die ebenfalls für die Alchemie gut sind. Hier braucht ihr ein wenig Ausdauer beim Farmen der Zutaten.

Zwergenschnaps erhaltet ihr ganz einfach in der Taverne von Weißgarten. Einfach die Wirtin ansprechen und ein paar Münzen locker machen (alternativ hat auch die Kräuterfrau einen auf Lager).

Im Menü geht ihr dann, wenn ihr alle Zutaten beisammen habt, auf „Alchemie" und braut einmal „Schwalbe". Gebt ihn Tomira und schließt diese Nebenquest ab.

Belohnung: 350 EXP, 50 Kronen, 2x Giftextrakt, Manuskriptseite: Verfluchtenöl, Buch „Schweiß und Blut"

Die Auswirkungen dieser Quest? Später, wenn ihr in Velen unterwegs seid und das Nilfgaardische Lager im Südosten erkundet, spricht euch ein Soldat an, Lenas Geliebter. Er berichtet, dass sie sich nicht richtig erholt hat und jetzt niemanden mehr erkennt. Geralt kann nichts mehr für sie tun und verweist auf einen Magier.

Eine blitzblanke Bratpfanne

Wenn ihr im Dörfchen Weißgarten am Wasser in Richtung Westen entlanglauft, kommt ihr am Strand zu einer Hütte, vor der eine alte Frau steht. Sie ist offenbar sehr aufgebracht und brüllt, ob jemand zu Hause sei. Lasst euch ihre Story über eine Bratpfanne und die zwei Männer erzählen und verschafft euch Zutritt zur Hütte, indem ihr die Tür mit dem Schwert einschlagt oder sie mit Aard einfach in sich zusammenfallen lasst.

Weiter mit: The Witcher 3: Nebenquest Weißgarten - Teufel beim Brunnen.

Zurück zu: The Witcher 3: Weißgarten - Tipps, Monster und Ressourcen.

Zurück zur Übersicht: The Witcher 3 - Nebenquests Weißgarten.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der The Witcher 3 - Komplettlösung.

01
Mit Gewalt wird die Tür geöffnet. Dann im rechten Raum die Pfanne suchen.

Betretet dann die Hütte und ihr könnt erst einmal links eine Kiste plündern. Geht dann rechts in den Nebenraum und entdeckt rechts die Leiche des anderen Mannes, was den Gestank hier drinnen erklärt. Untersucht diese und ihr findet heraus, dass er erdrosselt wurde. Neben der Kiste in der Ecke könnt ihr noch ein „Silbermonokel" mit Sprung drin aufheben, bevor ihr in die angrenzende Küche latscht. Vor dem Herd findet der Hexer verbrannte Papiere, von denen nur noch ein Teil lesbar ist.

Schließlich nehmt ihr links vom Tisch die gesuchte Bratpfanne. Gebt sie der alten Frau vor der Hütte und schließt den kleinen Auftrag ab.

Belohnung: 10 EXP, 5x Bratapfel, 5x Brot, 5x Apfelsaft

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading