Ah, Skellige, der raue Norden bzw. ein weit im Westen liegender (und sehr nordisch anmutender) Inselverbund mit nichts als eisblauem Wasser dazwischen. Ihr könnt Skellige nicht so einfach betreten, sondern müsst die Hauptquest „Reiseziel: Skellige" von der To-do-Liste streichen. Dafür benötigt Geralt satte 1000 Kronen und die Stufenempfehlung für diese Quest liegt bei 16. Zwar hat man diese Hauptquest schon sehr früh im Journal, sollte sich aber noch zurückhalten, da Skellige ein raues Pflaster ist. Viele Gegner bewegen sich jenseits von Level 16 und inmitten der Fluten ist schon so mancher arme Teufel ertrunken oder den Sirenen zum Opfer gefallen.

Inhaltsverzeichnis - Nebenquests Skellige

The Witcher 3: Der Herr von Undvik
The Witcher 3: Liebling der Götter
The Witcher 3: Die List des Königs
The Witcher 3: Die Krönung, Schocktherapie
The Witcher 3: Die Familienklinge, Verlassene Sägemühle
The Witcher 3: Das Herz des Waldes
The Witcher 3: Vertrauenswürdig, Der Nidstang
The Witcher 3: Erbschaft, Die traurige Geschichte der Großbart-Brüder
The Witcher 3: Der letzte Wunsch
The Witcher 3: Fremder in einem seltsamen Land
The Witcher 3: Die Höhle der Träume
The Witcher 3: Eine unbeglichene Schuld, Ein wertvolles Horn, Tapfere Toren sterben jung
The Witcher 3: Praktikum in fortgeschrittener Alchemie
The Witcher 3: Als Mädchen gefangen, Des Finders Freud, Ein Bardenliebchen
The Witcher 3: Aus einem fernen Land, Gestörte Ruhe, Schuld und Sühne
The Witcher 3: Im Wolfspelz
The Witcher 3: Für Ruhm und Ehre
The Witcher 3: Harte Zeiten
The Witcher 3: Der Preis der Ehre
The Witcher 3: Fleisch zu verkaufen, Eiserne Jungfrau
The Witcher 3: Meister der Arena
The Witcher 3: Freigeist
The Witcher 3: Der Weg des Kriegers
The Witcher 3: Der Turm aus dem Nirgendwo

Unmarkierte Quests Skellige
The Witcher 3: Unmarkierte Quests in Skellige

Hexeraufträge Skellige
The Witcher 3: Hexeraufträge und Monsterjagden in Skellige

Pferderennen:
The Witcher 3: Heldenrennen: Kaer Trolde, Fayrlund, Fyresdal, Zu Ehren der Göttin

Faustkämpfe:
The Witcher 3: Fliegende Fäuste: Skellige, Meister der Meister

Schatzsuchen:
The Witcher 3: Schatzsuchen in Skellige

Seid ihr einmal in Skellige gewesen und habt Orte entdeckt, könnt ihr jederzeit mithilfe der Schnellreise nach Velen oder Novigrad zurück. Ein erneutes Schiff, das diese gefährliche Route für euch einlegt, ist zum Glück nicht nötig.

Die Inseln von Skellige beheimaten gestählte, raue Seeleute, harte Burschen, die in anderen Teilen der Welt locker als ruchlose Piraten durchgingen. Wenn man davon ausgeht, dass die Skelliger hauptsächlich vom Fischfang leben oder dem, was sie sich auf dem Wasser aneignen, kann man den Ruf ein wenig verstehen. Skellige besteht aus fünf Hauptinseln, die zwischen den Clans aufgeteilt sind, ihre Anführer heißen Jarls. So manche Insel ist mit hohen, schneebedeckten Bergen drapiert, um die man einen Weg herum finden muss. Die Witterungsbedingungen in tiefen Wäldern sind oft trübe und nebelig. Skellige hat nicht allzu viele sonnige Momente.

Geralt kann man seinem Besuch direkt alle Inseln ansteuern. Er muss sich nur ein Boot schnappen - etwas eines im Hafen von Kaer Trolde, wo man zuerst hinkommt - und kann dann die Segel setzen. Die See hier draußen ist weit und grausam. Ihr werdet mehrere Minuten auf dem Weg von einer Insel zur nächsten sein und mehr als einmal locken kleine Inselgrüppchen mit verborgenen Schätzen.

Aber nicht alles hier draußen ist friedlich: Sirenen heißen die Quälgeister der Seefahrer. Sie benehmen sich auf den ersten Blick wie normale Harpyien, flattern kreischend über dem Wasser und sehen gefährlich aus. Doch sie können auch untertauchen, und hier wird es ausgesprochen nervig. Müsst ihr selbst ins Wasser, können sie euch dort Schaden zufügen. Fahrt ihr mit dem Boot an ihnen vorbei, hängen sie sich mitunter an die Bootseite und versuchen, euch in Felsen zu lenken.

Da Boote Schaden nehmen, wenn sie an harten Stellen entlangschrammen, muss man unbedingt vorsichtig sein. Wenn euch eine Sirene auf die Pelle rückt, dann lasst das Steuer los, zückt das Schwert und gebt ihr Saures. Sie fällt dann einfach ins Wasser und ihr könnt weiter.

Bei Geralts erster Ankunft auf Skellige findet König Bran gerade seine Seebestattung. Seitdem herrscht reges Interesse vonseiten der Clans, einen neuen König zu stellen. Der Hexer kann in diese Geschehnisse eingreifen oder sie ignorieren. Es sind nur Nebenquests und er ist hier, weil er sich neue verwertbare Spuren zu Ciris Verbleib erhofft.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Witcher 3 - Komplettlösung.

Monster

Viel der örtlichen Fauna ist schon aus den anderen Gebieten bekannt: Bären, Mittagserscheinungen, Eindriagen, Wölfe, Wyvern... Nur sind die Exemplare auf Skellige oft deutlich robuster und fieser. Des Öfteren trifft man auch hier auf Felstrolle, die sich in den Bergen wohlfühlen - und weit über Level 20 rangieren. Die Sirenen machen Seefahrern das Leben zur Hölle

Ertrunkene auf Level 15 gesellen sich zu Level-20-Endriagendrohnen. Also, wenn ihr die Wildnis der Skellige-Insel abseits der halbwegs sicheren Wege erforschen wollt, seid euch der Gefahren bewusst, die da lauern. Besonders die weißen Wölfe sind im Rudel brandgefährlich und nehmen einen schlecht gerüsteten Hexer schneller auseinander, als dieser sich wehren kann.

Anzeige

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei. Nervt seine Kollegen mit Satzzeichen und solchen Dingen. Kümmert sich um das wundervolle Rock, Paper, Shotgun, und das solltet ihr ebenfalls.

Mehr Artikel von Sebastian Thor

Kommentare (2)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte