Diese Quests starten alle als Vorbereitung auf die große Schlacht bei Kaer Morhen, und zwar nach Abschluss der Hauptquest „Das hässliche Entlein". Nachdem Geralt das Wissen über die Nebelinsel hat und mit den Hexern den Plan austüftelt, die Wilde Jagd zu überlisten, kann er Verbündete dafür finden. Die folgenden Quests sind komplett optional, aber wenn ihr die Hilfe verschiedener Leute wollt, müsst ihr sie vor der dem Beginn der Schlacht abschließen. Manche der folgenden Ziele habt ihr vielleicht bereits erfüllt, ohne es zu wissen. Diese werden dann im Tagebuch unter „Abgeschlossen" aufgeführt.

Waffenbrüder: Velen

Hierfür bieten sich die Zauberin Keira Metz an, natürlich nur dann, wenn ihr Handlungsstrang abgeschlossen wurde. Das heißt, ihr müsst „Eine Einladung von Keira Metz" ebenso beendet haben wie „Ein Gefallen unter Freunden" und „Förderung der Bildung". Am Ende der letzten Quest geht es darum, über den Verbleib von Keira zu entscheiden. Schickt ihr sie nach Kaer Morhen, habt ihr sie im Sack.

Die zweite Person ist Letho von Guleta, aber nur dann, wenn ihr einen Witcher-2-Spielstand importiert habt, in dem er überlebt hat, oder wenn ihr dies bei den Routinefragen in der Hauptquest „Kaiserliche Audienz" erklärt habt. Ihr findet den muskulösen Hexer im Rücker-Anwesen, wenn ihr der Nebenquest „Der Fall der Hauses Rücker" folgt bzw. danach „Geister der Vergangenheit" erledigt. Macht auch ihm Kaer Morhen schmackhaft.

Waffenbrüder: Nilfgaard

Hier ist leider nicht viel zu holen. Reist in die Burg von Wyzima, wo Kaiser Emhyr residiert. Erklärt ihm die neuesten Erkenntnisse, doch er und Geralt können sich in der Hinsicht nicht einigen. Der Quest-Abschnitt ist somit beendet.

Waffenbrüder: Novigrad

Zoltan: Er ist wie üblich in Rittersporns Etablissement in der Stadt anzutreffen und versessen darauf, bei dem Plan dabei zu sein. Ihn habt ihr also ohne große Mühen auf eurer Seite. Weiter geht's.

Dijkstra: Reuven steht wie immer in der Bibliothek seines Badehauses. Er selbst will sich nicht die Finger schmutzig machen, hilft euch aber, wenn ihr in der Hauptquest „Graf Reuvens Schatz" herausgefunden habt, wo die Kohle abgeblieben ist. Dafür müsst ihr dem Verlauf der Quest so weit folgen, bis Triss gefoltert wird und sie ins Gespräch mit Menge unterbricht. Fragt direkt nach Dijkstras Schatz, sonst wird das nichts.

Roche: Vernon Roches Hilfe hängt davon ab, ob ihr die Nebenquest „Auge um Auge" erfolgreich beendet habt - Ves darf dabei nicht ums Leben gekommen sein. Habt ihr alles korrekt gemacht, sichert euch der temerische Freischärler seine Hilfe zu und macht sich auf den Weg in die Hexerfestung.

Triss: Die rothaarige Zauberin kann Novigrad natürlich nicht verlassen, solange die Hexenjäger nach Jagd auf Magier machen. Ihr müsst die Nebenquest „Jetzt oder nie" abschließen und Triss beknien, bei euch zu bleiben. Vergesst ihr diese Quest oder sie scheitert, war es das mit Triss' Hilfe.

amazon7

Ihr möchtet mehr über Geralt, seine Welt und seine Abenteuer erfahren? Lest mal wieder ein Buch (Amazon.de):

Der erste Band von Geralts Witcher-Saga: Das Erbe der Elfen

Die Saga bietet euch viel Stoff für lange Leseabende, auch wenn ihr mit dem Spiel durch seid!

Die Verfilmung der Saga auf DVD und Blu-Ray: Geralt von Riva - Der Hexer

Stilvoller The Witcher Skin für PS4 und zwei Controller

Waffenbrüder: Skellige

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der The Witcher 3 - Komplettlösung.

Crach an Craite: Sprecht mit dem alten Mann in der Festung Kaer Trolde und bittet ihn um Hilfe gegen die Wilde Jagd. Er bringt verständliche Gründe vor, wieso er keine Männer nach Kaer Morhen schicken kann, schenkt Geralt aber ein legendäres Schwert: Winterklinge.

Cerys und Hjalmar: Ob Crachs Tochter oder Sohn neuer König von Skellige geworden ist (siehe Skellige-Nebenquests bis „Die Krönung"), scheint gar nicht so wichtig zu sein. Cerys hat ohnehin wichtigere Dinge zu tun und sendet Hjalmar an ihrer Stelle als Unterstützung. Ihr müsst im Anschluss also so oder so mit dem Sohn reden. Er zeigt sich verständnisvoll und vertritt die Ehre der An Craites in der bevorstehenden Schlacht.

Mäussack: Der alte Kauz hält sich weiterhin in Gedyneith auf, wo auch die Krönung des neuen Königs stattfand. Er bewohnt die Höhle unter dem Hügel und hat überhaupt keine Vorbehalte, den Hexern bei dem Vorhaben zur Seite zu stehen.

Anzeige

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei. Nervt seine Kollegen mit Satzzeichen und solchen Dingen. Kümmert sich um das wundervolle Rock, Paper, Shotgun, und das solltet ihr ebenfalls.

Mehr Artikel von Sebastian Thor

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte