Chris Avellone ist neues Kickstarter-Stretch-Goal bei Bard's Tale 4

Soll komplett neuen Dungeon gestalten.

Die Nachricht, dass Chris Avellone sein mitgegründetes Unternehmen Obsidian Entertainment verlassen würde, war keine der Art: Das konnte man kommen sehen.

So überraschend, wie er untertauchte, ist er auch schon wieder da. Zumindest als Stretch-Goal für Inxiles auf Kickstarter finanziertes Bard's Tale 4. Das inzwischen auf Old-school-RPGs abonnierte kalifornische Studio nutzte seinen Namen schon zweimal als Stretch-Goal-Motivation, sowohl für die Kampagne von Wasteland 2 als auch für die von Torment: Tides of Numenera.

Und wer sich nun fragt, was MCA als Designer zu einem eher fokussierten Dungeon-Crawler beizutragen hat: "Er gestaltet den 'Cairn of Horrors', einen völlig neuen Dungeon, erbaut aus den schlimmsten Dingen, die in der Fantasie von Chris Avellone leben. Dieser hat nur ein Ziel, und das besteht darin, euch zu töten", heißt es im aktuellen Kickstarter-Update.

Die Sache hat nur einen Haken: Avellones Beteiligung kommt erst ab 1,9 Millionen Dollar zustande. Derzeit steht der Zähler unter 1,4 Millionen. Es verbleiben noch zehn Tage.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading