Update 1.51 für War Thunder veröffentlicht

Cold Steel.

Gaijin hat Update 1.51 für War Thunder veröffentlicht.

Es hört auf den Namen Cold Steel und enthält unter anderem einen ersten Winter-Schauplatz in Finnland.

„In einem verlassenen finnischen Dorf und auf einem zugefrorenen See gilt es, Hinterhalte zu legen und den Gegner mit der richtigen Taktik zu besiegen. Panzerfahrer sollten stets wachsam sein, wenn sie sich über die offenen Eisflächen bewegen, denn sollte der Panzer zu schwer sein - oder sie Opfer eines Artillerieschlags oder Bombenangriffs werden - werden sie sprichwörtlich der Boden unter den Ketten verlieren", heißt es.

Mit „Anhaltende Konfrontation" gibt es eine neue Spielvariante für die Modi „Realistisch" und „Simulator". Hier könnt ihr stets wieder neu ins Spiel einsteigen, laut Gaijin kann sich eine einzelne Schlacht so „über Stunden erstrecken", bis eine der beiden Seiten ihr strategisches Ziel erfüllt hat. Verlässt ein Spieler das Match, wird er sofort ersetzt.

Weiterhin mit dabei sind die ersten modernen Panzer, etwa der Leopard 1, M60 und T-10M, sowie insgesamt über 20 neue Fahrzeuge: „Zu den Erweiterungen zählen die britische Firebrand TF Mk. IV, die US-amerikanische A-36 Apache - ein Sturzkampfbomber auf Basis der nordamerikanischen P51 Mustang - und die bei japanischen Piloten beliebte J2M5, die besonders für ihre hohe Geschwindigkeit und ausgezeichnete Steigleistung bekannt ist und damit für ihre Kontrahenten in der Luft zu einer tödlichen Bedrohung wird."

Ebenso ergänzt Gaijin das Spiel um ein Befehlssystem für die Modi „Arcade" und „Realistisch". Zu Beginn oder während einer Schlacht kann demnach ein Befehl aktiviert werden. Erfüllt ihr alle Ziele, könnt ihr euch zusätzliche Belohnungen verdienen.

Ein kleines Beispiel: Der Befehl „Hansdampf in allen Gassen" gilt als erfüllt, „wenn es ein Spieler als erster schafft, drei verschiedene Klassen von Fahrzeugen oder Flugzeugen zu zerstören: Jagdflugzeug, Bomber, Schlachtflieger, leichter/mittlerer Panzer, Selbstfahrlafette und Flugabwehrfahrzeug."

Alle weiteren Details zum Patch findet ihr hier.

Nächste News: Bislang wurden 8,5 Millionen Exemplare der Dark-Souls-Reihe verkauft

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading