Gun-Mettle-Update für Team Fortress 2 veröffentlicht

Kostenlose und Premium-Inhalte.

Valve hat das neue Gun-Mettle-Update für Team Fortress 2 veröffentlicht, das gleichermaßen kostenlose wie auch Premium-Inhalte bietet.

Zahlen müsst ihr für die Gun-Mettle-Kampagne, wenn ihr denn wollt. Es handelt sich dabei um ein dreimonatiges Event, bei dem ihr verschiedene Aufgaben erfüllen müsst. Als Beispiele nennt man etwa das Töten eines in der Luft befindlichen Gegners mit der Sekundärwaffe des Soldaten. Oder ihr müsst als Heavy 1.000 Schadenspunkte einstecken, ohne zwischendurch zu sterben.

Erfüllt ihr diese Aufgaben, werdet ihr mit einzigartigen Waffen belohnt. Dabei gibt es verschiedene Seltenheitsstufen, einen spielerischen Vorteil werdet ihr dadurch aber nicht erhalten. Die Teilnahme an der Kampagne kostet 6 Dollar.

Abseits dessen gibt es mit Powerhouse die erste Control-Point-Map mit drei Punkten, ebenso erwarten euch drei von der Community entwickelte Maps. Deren Ersteller erhalten übrigens einen Anteil des Umsatzes, der durch die Gun-Mettle-Kampagne erzielt wird.

Und sonst? Es gibt neue Achievements, Taunts und ihr könnt nun die Waffe eines getöteten Spielers aufnehmen, sofern eure Klasse sie tragen kann. Weiterhin hat man am Balancing der einzelnen Klassen geschraubt.

Nähere Einzelheiten findet ihr hier.

Nächste News: Champions der Nebel für Guild Wars 2: Heart of Thorns vorgestellt

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading