Ancestors: The Humankind Odyssey ist ein Episodenspiel mit offener Welt

Macht Feuer, entdeckt das Penizillin und fliegt zum Mond.

Ancestors: The Humankind Odyssey, das neue Projekt von Assassin's-Creed-Schöpfer Patrice Désilets, ist ein Action-Adventure im Episodenformat, das zudem auf eine offene Welt setzt.

Mit Game Informer sprach Désilets über den Titel und wie er das Problem der begrenzten Spielzeit bei Episodenspielen lösen will.

„Es ist ein storylastiges Episodenspiel, in dem ihr zwischen den Episoden immer euer Spielzeug behaltet", erklärt er. „Wenn euer Ziel als Höhlenmensch darin besteht, die Macht des Feuers zu nutzen und ihr diese Aufgabe erfüllt, bleibt ihr in dieser offenen Welt zurück und könnt mit dem Feuer experimentieren. Ihr versucht zu überleben und euer Wissen an eure Nachkommen weiterzugeben."

Letzten Endes soll sich das Spiel zahlreichen Zeitepochen widmen und verschiedene Protagonisten zeigen. Mit jedem sollt ihr einen wichtigen Moment der Menschheitsgeschichte erleben.

Désilets hat Ideen für mehr als 20 Szenarien, darunter die Entdeckung des Penizillins oder die erste Mondlandung. Die Geschichte dreht sich dabei weniger um Kriege oder Kämpfe, sondern konzentriert sich auf die Fortschritte der menschlichen Zivilisation und ihr Überleben.

„Es gibt diese Sequenz mit einem tollen, riesigen Buschfeuer, dem ihr mit eurer Familie entkommen müsst. Und die einzige Überlebensmöglichkeit ist, irgendwann umzukehren und das Feuer zu nutzen."

„Anschließend ist es euer Abenteuer, bis ich wieder zurückkomme und sage: 'Hier ist ein neues Abenteuer für euch.' Man könnte es als Mission oder Level bezeichnen - wir haben uns noch nicht auf einen Namen geeinigt -, aber jedes Mal führen wir ein neues Feature ein, das mit der Menschheitsgeschichte zu tun hat..."

„Es stecken auch eine Menge Hollywood-Sachen drin. Und dann lassen wir euch in einer systemischen, persistenten und offenen Welt zurück. An diesem Punkt ähnelt es einem DayZ oder Minecraft. Aber es ist nicht klotzig, sondern bietet Umgebungen in Triple-A-Qualität."

Nächste News: 22 Cans' neuer CEO will das ausbügeln, was Peter Molyneux verbockt hat

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading