Horizons-Erweiterung für Elite Dangerous angekündigt

Erkundet Planetenoberflächen.

Frontier Development hat neue Inhaltserweiterungen für Elite: Dangerous angekündigt, zusammengefasst unter dem Titel "Horizons".

1

Die erste der Erweiterungen nennt sich "Planetary Landings" und ermöglicht, was der Name verspricht. Ihr könnt auf Planetenoberflächen landen und diese mithilfe eines "Scarab" genannten Gefährts erkunden.

Man soll Planeten und Monde scannen können, um Signale zu entdecken, oder abgestürzte Schiffe, Außenposten, Festungen. Allein oder mit Freunden kann man sich daran machen, all das zu erkunden, wobei der Übergang zwischen dem Weltraum und den Oberflächen nahtlos und bar jeglicher Ladezeiten vonstattengehen soll.

Planetery Landings erscheint laut Plan noch vor Ende des Jahres, während die restlichen Horizons-Erweiterungen bis ins Jahr 2016 hineinlappen.

Horizons enthält den kompletten bislang veröffentlichen Elite-Dangerous-Content. Wer das Grundspiel bereits besitzt, kann das 40 Pfund teure Paket kurze Zeit mit einem Preisnachlass vorbestellen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading