The Witcher 3: Patch 1.08 verbessert die Konsolen-Performance - Digital Foundry

Performance von Version 1.05 wiederhergestellt, weitere Verbesserungen auf der PS4 möglich (Update: Jetzt mit Video-Analyse).

Update (13.08.2015): Wir haben den Artikel mit einer vollständigen Video-Analyse aktualisiert, die zeigt, wie sich das Abschalten der Post-Process-Blur-Effekte besonders auf der PlayStation 4 auswirkt. Das Video seht ihr weiter unten vor dem letzten Abschnitt.

Originalartikel (12.08.2015): In dem am letzten Wochenende veröffentlichten Patch 1.08 für The Witcher 3 stehen Framerate-Verbesserungen für Xbox One und PlayStation 4 an oberster Stelle. In den Patch Notes heißt es dazu: „Verbessert die Performance und behebt einige Probleme, die vielleicht durch 1.07 verursacht wurden“. Der zuvor veröffentlichte Patch auf Version 1.07 enthielt einige überraschende Framerate-Downgrades - am erschreckendsten war ein 20-FPS-Cap auf der Xbox One im Crookback-Bog-Gebiet, das zuvor noch mit 28 FPS lief. Glücklicherweise können wir nach Tests mit dem neuesten Patch in den gleichen Gebieten bestätigen, dass die Framerate wieder verbessert wurde.

Auf der Xbox One bedeutet dies, dass die Einbrüche auf 20 FPS verschwunden sind. Die Performance entspricht nun der Version 1.05, wodurch die Framerate sich im Bog-Stresstest frei zwischen 20 und 30 FPS bewegen kann. Anders gesagt: CD Projekt Red hält mit dem neuen Code sein Versprechen und der 20-FPS-Lock aus Version 1.07 wird durch eine variablere, aber stets überlegene Ausgabe ersetzt. Dadurch erhält die Xbox One in diesem anspruchsvollen Bereich der Spielwelt auch ihren Framerate-Vorteil gegenüber der PS4 zurück - auf Sonys Plattform bleibt die Framerate hier weiterhin auf 20 FPS beschränkt.

Die PS4 profitiert unterdessen auf ihre ganz eigene Art und Weise von Patch 1.08. Bei der Durchquerung von Novigrad auf einem Pferd erleben wir noch immer diese einmaligen Ruckler (die im gleichen Ausmaß nicht auf der Xbox One auftreten), aber der Einbruch auf 25 FPS auf dem Marktplatz, der sich mit Version 1.07 zeigte, ist jetzt verschwunden. Mit dem neuesten Patch erhalten wir hier durchschnittlich 30 FPS, alles in allem kommt die PS4-Performance nun wieder sehr nah an die von Version 1.05 heran. Die negativen Nebeneffekte des letzten Patches wurden beseitigt und im Grunde sind wir wieder da, wo wir vorher waren.

Im Vergleich mit 1.07 erhalten Xbox-One-Spieler mit Patch 1.08 einen Performance-Boost, verglichen mit 1.05 schlägt man aber keine neuen Wege ein. Insbesondere das 20-FPS-Limit wurde entfernt, was sich beim Stresstest im Crookback Bog zeigt. Während wir auf dem Pferd unterwegs sind, erhalten wir nun eine spürbar höhere Framerate.

Alternative Analysen:

Was bedeutet das also? Nun, einerseits ist es erfreulich, dass The Witcher 3 mit Patch 1.08 wieder seine optimale Form erreicht hat. Und natürlich bleiben all die anderen Vorzüge von 1.07 erhalten, etwa die direkteren Bewegungen von Geralt, das überarbeitete Inventar und eine Reihe anderer Bugfixes. Wenn ihr allerdings in puncto Performance einen echten Sprung nach vorne erwartet, solltet ihr euch keine allzu großen Hoffnungen machen - man kehrt einfach zu dem zurück, was Version 1.05 bereits zu bieten hatte.

Auf beiden Konsolen ist das hier The Witcher 3 in seiner besten Form, obwohl gewisse Probleme selbst nach sechs Updates noch vorhanden sind. Besonders Sonys Maschine leidet in belebten Bereichen unter Rucklern und auf beiden Konsolen sieht man in den bebauten Stadtgebieten Pop-ins. Wie ihr in unserem Dreifach-Vergleichsvideo mit den Versionen 1.05, 1.07 und 1.08 sehen könnt, gibt es noch immer NPCs, die ohne Gliedmaßen, Torso oder Kopf herumlaufen, während manchmal beim Galopp durch die Stadttore von Novigrad Texturen nicht gestreamt werden. Es ist noch immer ein Problem, das sich aber bei jedem erneuten Test dieser Route auf andere Art und Weise zeigt.

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Microsofts Maschine weiterhin die angenehmere Performance der beiden zu bieten hat, während ihr auf der PS4 wiederum den echten, nativen 1080-Output habt. Auf technischer Ebene könnten beide noch weiteren Feinschliff vertragen, nach so viel trügerischer Hoffnung wird die Wahrscheinlichkeit eines größeren Performance-Durchbruchs aber immer geringer. Drei Monate nach der Veröffentlichung von The Witcher 3 bringt Patch 1.08 das Spiel aber zumindest wieder auf den richtigen Weg.

Eine ausführliche Analyse der zusätzlichen Performance, die ihr auf der PS4 durch das Abschalten der Post-Process-Elemente aus The Witcher 3 herauskitzeln könnt. Wir werfen auch einen Blick auf die Xbox-One-Version, aber die Auswirkungen sind dort kaum spürbar.

Es gab auch ein paar Wünsche, dass wir die Performance mit deaktiviertem Post-Processing testen - ein Feature, das mit Patch 1.07 hinzugefügt wurde. Zuerst testeten wir das auf der Xbox One und die Unterschiede in puncto Performance waren hier marginal - und das gilt mit dem neuesten Code noch immer. Deaktivieren wir nach Patch 1.08 jedoch Blur und Motion Blur, führt das auf der PS4 zu deutlichen Verbesserungen in den Problembereichen, wie ihr auf den Bildern oben sehen könnt (wir haben die Tests mehrfach durchgeführt, um das zu bestätigen). Das Abschalten dieser Effekte beeinflusst die Bildqualität nicht allzu sehr, Besitzer von Sonys Konsole sollten das also in Erwägung ziehen.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Thomas Morgan

Thomas Morgan

Senior Staff Writer, Digital Foundry

32-bit era nostalgic and gadget enthusiast Tom has been writing for Eurogamer and Digital Foundry since 2011. His favourite games include Gitaroo Man, F-Zero GX and StarCraft 2.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

FeatureRollenspiele: Die besten RPGs, die euer Geld derzeit kaufen kann!

Und oft reicht schon wenig davon! (Update: Mai 2019)

Sekiro: Shadows Die Twice: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Alles, was ihr zum Überleben im neuen Spiel der Dark-Souls-Macher braucht

Assassin's Creed Odyssey: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: Alles, was ihr über eure Reise durchs antike Griechenland wissen müsst.

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading