Valves VR-Headset Vive erscheint 2015 nur in begrenzter Stückzahl

Nachschub kommt im 1. Quartal 2016.

Der Großteil der Spieler wird sich noch bis Anfang 2016 auf Valves VR-Headset Vive gedulden müssen.

Nach Angaben von Valve und HTC werden zwar in diesem Jahr auch noch erste beziehungsweise weitere Community- und Entwicklersysteme ausgeliefert, allerdings nur in „begrenzter Stückzahl".

Mit der Verfügbarkeit größerer Mengen ist dann im 1. Quartal 2016 zu rechnen.

Geplant war die umfassende Veröffentlichung eigentlich noch für den Herbst 2015. Die aktualisierten Launch-Pläne versteckten sich am Ende einer Pressemitteilung zum PAX-Auftritt des Headsets an diesem Wochenende.

Bislang gab es über 10.000 Anfragen zu Dev-Kits von Entwicklern für das Vive, ebenso befinden sich über 80 Spiele dafür in Arbeit.

Weitere Infos zum Headset entnehmt ihr unseren Eindrücken zu Valves Vive von der gamescom.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading