Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Mission 27: Die Ursache

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Komplettlösung: So rettet ihr den Gefangenen, bevor er einen Unfall baut.

Mission 27: Die Ursache

Retten Sie das Mitglied des Informationsteams.

Missionsaufgaben:
1. Mitglied des Informationsteams rausgeholt.
2. Mitglied des Informationsteams rausgeholt, bevor es einen Unfall haben konnte.
3. Das Missionsgebiet mit dem Mitglied des Informationsteams auf dem Landweg verlassen.

Kaum angefangen, ist diese Mission fast schon wieder vorbei. Definitiv eine der kürzesten Missionen in der Kampagne von Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain. Ihr sollt ein Mitglied des Informationsteams herausholen, das Informationen über die Epidemie erhalten hat, die gerade auf der Mother Base grassiert und wegen der ihr einen ordentlichen Anteil Eurer Leute auf die Quarantänestation verschieben musstet.

Und falls ihr das nicht schon getan habt, könnt ihr das nun immer noch erledigen, um die Verbreitung der Krankheit etwas zu bremsen. Sucht dazu im Menüp eures iDroid jedes Team eures Personals nach Mitgliedern ab, das die afrikanische Sprache Kikongo spricht. Wenn ihr die gewünschte Person mit Quadrat/X markiert, könnt ihr noch beliebig viele weitere auf dieselbe Art auswählen und sie dann gesammelt in die Quarantäne schicken, das spart reichlich Zeit. Doch zurück zur Mission.

Diese Mission ist eigentlich sehr einfach, wenn man darauf vorbereitet ist, was passiert. Der Gefangene, den ihr befreien sollt, hat nämlich genug von seiner Opferrolle und nimmt die Beine in die Hand, allerdings nur so lange, bis er einen Laster findet. Im Norden des Dorfes, just südlich der Straße nach Westen, wird er in den LKW steigen und selbsttätig die Flucht antreten. In dieser Mission gibt es kaum optionale Missionsaufgaben, weshalb euer Vorgehen im Grunde recht einfach ist. Schaut euch das Dorf genau an, es liegt an einer Schlucht, die komplett entlang seiner Südseite verläuft. Durch diese Schlucht lauft ihr direkt vom Startpunkt im Süden aus an der Felswand entlang, um an der Westseite des Dorfes herauszukommen.

51

Hier wird der Gefangene mit dem Laster entlangfahren. Alles, was ihr tun müsst, ist, ihn zu stoppen (siehe Big Boss' Standort auf dem Bild oben), was mit ein, zwei Warnschüssen in den Kühlergrill des Lasters - allerdings mit einer schallgedämpften Waffe, einer Attrappe von Big Boss oder dergleichen ganz einfach gelingt. Unter Umständen reicht auch schon Blickkontakt, aber den herzustellen, ist nicht ganz einfach, ohne sich in Gefahr zu begeben, überfahren zu werden, wie es scheint. Fällt der Verletzte aus seinem Fahrzeug, ist direkt klar, dass er sich nicht per Fulton extrahieren lässt. Setzt ihn also auf der Beifahrerseite des Lasters in wieder rein, bemannt den Fahrersitz und macht euch nach Westen auf. Ein paar hundert Meter, bevor ihr den nächsten Außenposten erreicht, habt ihr das Missionsgebiet erfolgreich verlassen.

Zwar gibt es in dieser Mission keinerlei zusätzliche wahlfreie Missionsziele und auch keine versteckten Gefangenen oder Baupläne. Aber es stehen mindestens fünf Container an der Ostseite des Dorfes, die doch ein sehr attraktives Ziel darstellen. Wir empfehlen euch allerdings, diese erst links liegen zu lassen, dann den Gefangenen mit dem Laster auf die oben beschriebene Weise zu exfiltrieren und so die Mission abzuschließen. Dafür gibt es einen S-Rang und ihr seid im Grunde immer noch nah genug an der Ortschaft, um noch einmal dorthin zurückzukehren, und im Osten die Container anzugehen und sich das eine oder andere ordentlich qualifizierte Personal zu besorgen. Habt ihr Quiet als Begleiterin dabei, ist das sogar besonders einfach: Beordert sie auf die Anhöhe im Osten, am besten mit einem Scharfschützengewehr mit Betäubungsmunition, und arbeitet euch südlich der Straße zwischen den Häusern und anderen Hindernissen nach Osten vor, die euch Sichtschutz geben. Legt einen nach dem anderen Gegner schlafen und exfiltriert die, die ihr als würdig erachtet zur Mother Base.

Weiter mit Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Mission 28: Code Talker, Bosskampf: Schädel.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Metal Gear Sold 5: The Phantom Pain - Hauptmissionen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain - Komplettlösung.

Gibt Quiet euch Feuerschutz, ist das ein Kinderspiel und ihr könnt am Ende die Container ebenfalls mit Fulton-Ballons versehen. Auf den letzten stellt ihr euch drauf, legt den Fulton an und haltet dann Dreieck/Y, um euch mitsamt der Ladung exfiltrieren zu lassen.

Für einen S-Rang...

Die einzige, überschaubare Schwierigkeit in dieser Mission besteht darin, dass ihr den Laster des Gefangenen stoppt, bevor er etwas weiter westlich einen Unfall baut. Denn dann habt ihr das Problem, dass durch die Explosion sowohl von Osten als auch Westen her Wachen angelockt werden, um nach dem Rechten zu sehen. Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bevor das Mitglied des Informationsteams getötet wird. Sofern ihr die Beschreibung von oben befolgt, kann das S-Ranking kaum etwa sin Gefahr bringen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FeatureAnimal Crossing: New Horizons beste Inseln und schönste Inspirationen

Wohnen in der Westernstadt, auf dem Golfplatz oder im Jurassic Park

FeatureDie schlechtesten Spiele aller Zeiten - Vier Jahrzehnte Games-Trash

Der Bodensatz einer ganzen Entertainment-Industrie

Animal Crossing: New Horizons - Früchte und Materialien bekommen

Alle Rohstoffe und wo und wie oft ihr sie bekommt.

FeatureNintendo Switch: Die besten "Free to Play" Spiele für Mai 2020

Diese Spiele machen den meisten Spaß für das wenigste Geld ...

Animal Crossing: New Horizons - Lösung, Tipps und Tricks

Virtueller Urlaub auf der eigenen Trauminsel.

Animal Crossing: New Horizons - Aktivitäten und besondere Aufgaben

Sternschnuppen beobachten, Geist Buhu helfen, Fotoshootings, Fundsachen, Rübenhandel und mehr.

Animal Crossing: New Horizons - Bäume fällen und pflanzen: So geht es!

Alles, was ihr und um Bäume und Holz wissen müsst.

Animal Crossing: New Horizons - Leiter und Axt bekommen und Klippen erklimmen

Bäume fälle und Klippen klettern - was gibt es besseres?

Animal Crossing: New Horizons - Materialien und Werkzeuge bekommen

Von Axt und Schaubel bis Sternis, Erz, Stein und Holz.

Animal Crossing: New Horizons - Events, Feiertage und spezielle Ereignisse

Besondere Tage mit besonderen Veranstaltungen und Belohnungen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading