Weniger Updates für Ark: Survival Evolved im Vorfeld der Veröffentlichung

Entwicklung der ersten Erweiterung beginnt 'bald'.

Im Vorfeld der Veröffentlichung des Early-Access-Titels Ark: Survival Evolved solltet ihr mit weniger Updates rechnen, als es aktuell noch der Fall ist.

Dieses Tempo wird man Co-Creative-Director Jess Rapczak zufolge nicht aufrechterhalten.

„Unser Tempo hinsichtlich der Updates wird sich verlangsamen, wenn wir uns dem Release nähern, da wir keine neuen Sachen einbauen wollen, während wir uns dem Feinschliff widmen", erklärt er gegenüber Rock, Paper, Shotgun.

Laut Rapczak peilt man den Anfang des nächsten Jahres für eine „offizielle Alpha- und Beta-Phase" an, um sich auf die Veröffentlichung vorzubereiten.

Ebenso werde man „bald" mit der Arbeit an der ersten Erweiterung beginnen, für die man „eine Menge zusätzliche Spielstunden und Story-Erweiterungen" verspricht. Veröffentlichen will man sich „ein paar Monate" nach dem Release des Hauptspiels.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading