Knapp ein Jahr lang waren 25 Spieler damit beschäftigt, das Auenland aus Der Herr der Ringe in Minecraft nachzubauen.

2

Das Resultat seht ihr anhand von zwei Bildern neben und unterhalb dieser Zeilen, weitere findet ihr hier (via GameSpot).

Die Welt hat man im Maßstab 1:58 umgesetzt und bezeichnet es als eine der „detailliertesten und am besten recherchierten Maps", die jemals für Minecraft erstellt wurden.

Neben Hobbingen oder Beutelsend hat man auch Wasserau, Sackheim, Waldhof, den Hof von Bauer Maggot oder Grünfeld nachgebaut.

Bei der Gestaltung hat man sogar darauf geachtet, dass die Welt geologisch und botanisch betrachtet Sinn macht. Hilfreich dabei war auch, dass sich im Team ein professioneller Geologe befindet.

1

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs