Witcher 3: Hearts of Stone: Sesam öffne dich - Auktion, Hütte des Kräuterhändlers

The Witcher 3: Hearts of Stone Komplettlösung: Das bringen euch die Gegenstände der Auktion.

Warte, bis die Auktion beginnt

Habt ihr euch mit allen Freunden von Vimme beschäftigt, müsst ihr nur kurz warten, ehe der Aufruf zur Auktion folgt. Kurz darauf startet die nächste Zwischensequenz. Vimme erklärt den groben Ablauf: Zunächst werden drei Gegenstände versteigert. Anschließend soll Borsody auf den Plan treten und Vimme will Geralt vorstellen. Danach müsst ihr euch entscheiden, ob ihr an der Auktion teilnehmen wollt (gegebenenfalls mit geliehenem Geld von Vimme) oder ob ihr lieber an der Futterkrippe im Hintergrund auf das Ende der Auktion wartet. Überspringt ihr die Auktion, futtert sich Geralt einmal quer durchs Buffet und trifft dann auf Borsody. Allerdings entgeht euch auf diesem Weg eine lukrative Nebenquest.

Nehmt ihr an der Auktion teil, wird als Erstes eine Bronzefigur versteigert. Schnell steigt der Preis auf 200 Kopper, ehe ihr das erste Mal die Gelegenheit zum Bieten bekommt. Geht ihr mit, zieht auch die Gräfin nach. Bei 300 Kopper steigt sie allerdings aus und ihr könnt euch die Figur schnappen.

Als Nächstes landet Yaromirs Geheimtipp unter dem Hammer. Das Gemälde startet bei 20 Kopper und keiner will es für den Preis haben. Bietet ihr, bekommt ihr auch den Zugschlag, sofern ihr Vimme zuvor nicht vom Tipp des Kunsthändlers erzählt habt. Solltet ihr den Bänker eingeweiht haben, liefert er euch einen Bieterkrieg und steigt erst bei 60 Kopper aus. Ersteigert ihr das Gemälde, wandert die Nebenquest „Ein Sammler aus Leidenschaft" in euer Questlog.

06
Für dieses Schnäppchen gibt es später richtig viel Kohle.

Bei der dritten und letzten Auktion wird die Brille des Professors veräußert (ja, der lästige Assassine aus The Witcher 1). Das Nasenfahrrad ist zu nichts zu gebrauchen, außer Geralts Augen vor gefährlichen UV-Strahlen zu schützen und cool auszusehen. Für 350 Kopper gehört sie euch.

Danach ist die Auktion zu Ende und Horst Borsody zeigt sich. Wie von Vimme angekündigt, fällt die Begegnung nicht gerade freundlich aus. Sofort wird die fehlende Einladung Thema des Gesprächs - welche Antwort ihr gebt, spielt keine Rolle. Noch eisiger wird die Stimmung, wenn ihr Maximilian Borsodys Haus ins Spiel bringt. Horst will sofort erfahren, woher Geralt davon weiß. Ihr könnt es ihm sagen oder auch nicht. Das ändert nichts daran, das Geralt am Ende von zwei Wachen hinausbegleitet wird. So kommt es, dass ihr wenig später hinter dem Haus in einem Faustkampf verwickelt seid.

07
Mit den beiden Pappnasen solltet ihr keine Probleme haben.

Habt ihr die zwei Wachen in den Boden eingearbeitet, spricht euch in der folgenden Sequenz ein zwielichtiger Typ in schwarzer Kluft an. Er will ebenfalls etwas aus dem Tresor, in dem sich Geralts Wunschobjekt befindet, und schlägt eine Partnerschaft für einen kleinen Raubzug vor. Er nennt noch kurz einen Treffpunkt, zu dem Geralt sich begeben soll, dann trennen sich die Wege wieder.

Geh zur Hütte des Kräuterhändlers und nenn ihm das Passwort

Da offensichtlich kein anderer Weg zu Borsodys Haus führt, muss Geralt wohl oder übel an der Diebesaktion teilnehmen. Für Genaueres sollt ihr einen Kräuterhändler nahe Oxenfurt aufsuchen und ihn nach etwas Schafgarbenextrakt fragen. Steht ihr noch hinter dem Auktionshaus, ist der direkte Weg auch der Kürzeste. Springt also in den Fluss, schwimmt zum anderen Ufer und reitet den restlichen Weg entlang der nordöstlichen Straße zur markierten Hütte.

08
Der direkte Weg ist in diesem Fall auch der Schnellste.

Auf halben Weg wird eure Reise von einer kurzen Sequenz unterbrochen, an deren Ende ihr ein verletztes Stufe-34-Wildschwein erledigen müsst. Geralt schließt auf eine misslungene Jagd. Wollt ihr das überprüfen, aktiviert eure Hexersinne und seht euch um. Ihr findet die Spuren des Schweins, die über den Hügel Richtung Norden führen. Folgt den Spuren, bis ihr am Ende den Jäger findet. Leider hat er die Jagd nicht überstanden. Im Besitz des Jägers findet ihr einen Brief, in dem er bereits vor dem Schwein gewarnt wurde. Da es sonst nichts zu tun gibt, könnt ihr euch wieder auf den Weg zur Hütte machen.

Habt ihr die Hütte des Kräuterhändlers erreicht, erkennt ihr, dass diese von drei desertierten Raubrittern belagert wird. Erledigt die Banditen und man öffnet euch dankbar die Tür. Sprecht nach der Vorstellungsrunde das Schafgarbenextrakt an, sofern ihr nicht Handeln wollt. Der Kräuterheini führt euch daraufhin zum Kellereingang. Klettert die Leiter hinunter und biegt rechts in den einzigen Raum ab. Dort trefft ihr in einer weiteren Sequenz auf euren neuen Partner.

09
Kein guter Tag für die drei Banditen.

Er erklärt euch seinen Plan und beantwortet eure Fragen - wenn auch etwas wage. Welche Dialogoptionen ihr in dem Gespräch wählt, spiele keine große Rolle. Am Ende steht der Raubzug fest. Nur ein paar Dinge wie das nötige Personal und ein Ablenkungsmanöver müssen noch geklärt werden. Für das Team ist noch ein Einbruchsspezialist und ein Safeknacker von Nöten. Zudem muss das Problem mit den herumstreunenden Wachen geklärt werden, ohne dabei jemanden zu töten.

Bei der Teamfrage hat euer neuer Partner bereits für jeden Posten zwei potenzielle Kandidaten ausfindig gemacht. Wer für welchen Posten rekrutiert wird, überlässt er Geralt - so wie die Aufgabe, sie anzuwerben. Auch für die Wachen hat er einen Plan - präpariertes Essen - den er ebenfalls Geralt überlässt. Zum Glück weiß dieser eine Formel, mit dem sich das arrangieren lässt (ihr erlernt automatisch Formel: Reinigungsmixtur). Nachdem ihr euch die Vorschläge angehört und euch verabschiedet habt, steht ihr mit den drei neuen Hauptquests: „Sesam öffne dich: Der Panzerknacker", „Sesam öffne dich: Einbruch und Raub" und „Sesam öffne dich: Eine würzige Hexermischung" im Gepäck im Keller des Kräuterhändlers.

Weiter mit: The Witcher 3: Hearts of Stone: Sesam öffne dich - Teil 3 (Überfall vorbereiten, Schatzkammer, Horst besiegen, Maximilians Haus).

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der The Witcher 3: Hearts of Stone: Hauptquests Übersicht.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der The Witcher 3: Hearts of Stone: Komplettlösung.

Noch eine alte Quest vergessen? Zur Witcher 3 Wild Hunt - Komplettlösung.

10
Jede Menge Arbeit wartet da auf Geralt.

Mit welcher Quest ihr beginnt, spielt keine große Rolle, ihr müsst ohnehin alle drei erledigen, bevor es mit dem Raubzug weiter geht. Bevor ihr aufbrecht, solltet ihr allerdings eure Langfinger etwas trainieren und den Keller plündern - es lohnt sich. Dann kann es losgehen. Sofern ihr für den Job als Safeknacker Quinto anheuern wollt, solltet ihr mit Quest „Sesam öffne dich: Der Panzerknacker" beginnen, er befindet sich quasi um die Ecke.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading