Halo: Die Master-Chief-Saga - Was bisher geschah...

Kurz gesagt: Viel.

Am 27. Oktober läuten Microsoft und 343 Industries mit Halo 5: Guardians das nächste Kapitel der Master-Chief-Saga ein. Seit der Premiere des ersten Halo im Jahr 2001 sind viele Jahre ins Land gezogen. Da macht euch niemand einen Vorwurf, wenn ihr das ein oder andere Detail vergessen habt. Damit ihr aber im Vorfeld des fünften Teils wieder auf den aktuellen Stand kommt, haben wir die ereignisreichen Geschichten der Spiele mit dem Master Chief in der Hauptrolle nachfolgend noch mal möglichst kompakt für euch zusammengefasst.

Halo 1

Die Videospiel-Geschichte des Master Chief, auch bekannt als Spartan 117, beginnt im Jahr 2552 an Bord der Pillar of Autumn, einem Raumschiff der Menschen. Die Pillar of Autumn befindet sich unter dem Kommando von Captain Jacob Keyes auf der Flucht vor einer Flotte der Allianz, einem Bündnis verschiedener außerirdischer Rassen. Die Allianz hat mit dem Planeten Reach zuvor die größte strategische Operationsbasis der Menschen abseits der Erde ausgelöscht, nur die Pillar of Autumn konnte entkommen.

1

Aus dem Kälteschlaf aufgeweckt, begibt sich der Chief auf die Brücke zu Keyes. Es sieht nicht gut aus. Die Allianzflotte nimmt die Pillar of Autumn unter Beschuss, obendrein hat man eine mysteriöse, künstliche Ringwelt namens Halo entdeckt, die schnell eine zentrale Bedeutung einnimmt. Der Chief bekommt den Auftrag, gemeinsam mit der KI Cortana, eine KI der Stufe 5, das Schiff zu verlassen. Während die Allianztruppen das Menschenschiff entern, kämpft sich der Chief zu den Rettungskapseln durch. Noch bevor die Kapsel auf der Ringwelt aufschlägt, stürzt die Pillar of Autumn selbst auf Halo ab.

Unten angekommen, bemüht sich der Master Chief darum, verstreute Kameraden in Sicherheit zu bringen, anschließend macht er sich auf die Suche nach Captain Keyes, der von der Allianz in Gewahrsam genommen wurde. Nachdem seine Rettung mit Unterstützung anderer UNSC-Soldaten gelingt, gibt Keyes dem Chief den Auftrag, sich auf die Suche nach dem Kartenraum zu machen, dem Kontrollraum der Ringwelt. Cortana entnimmt dem Funk der Allianztruppen, dass sich dort eine mächtige Waffe aktivieren lassen soll, es ist also Eile geboten.

Auf dem Weg zum Kartenraum erledigt der Chief zahlreiche Aliens, bevor sich schließlich Cortana mit Halos Hauptsystem verbinden kann und alles andere als erfreuliche Dinge erfährt. Auf eine genaue Erklärung muss Spartan 117 jedoch erst mal warten, denn oberste Priorität hat nun, Captain Keyes an der Öffnung von Halos Waffenkammer zu hindern. Auf dem Weg zum Captain begegnet er dabei erstmals einer weiteren unbekannten Alienrasse namens Flood - dabei handelt es sich um parasitäre Wesen, die mit einem kollektiven Bewusstsein verbunden sind.

2

Kurz darauf stellt sich ihm ein künstliches Wesen vor. Der Illuminat ist Teil der Sicherheitseinrichtung der Ringwelt und behauptet, eine Lösung für das Flood-Problem zu haben. Der Chief hat erst mal keine großen Alternativoptionen und hilft dem Illuminaten dabei, verschiedene Mechanismen zu aktivieren. Später begibt er sich mit ihm zurück zum Kontrollraum, wo Cortana ihm den eigentlichen Zweck von Halo offenbart.

Die Lösung des Illuminaten sieht vor, der Flood die Nahrung zu entziehen. Dummerweise schließt dieser Plan mit ein, durch die Aktivierung von Halo alles biologische Leben in einem Umkreis von 25.000 Lichtjahren auszulöschen, was nicht nur den Untergang der Menschheit zur Folge hätte. Das kann der Chief natürlich nicht zulassen und arbeitet nun daran, die Vernichtungspläne des Illuminaten zu durchkreuzen.

Dabei spielt die Pillar of Autumn eine entscheidende Rolle, denn indem man die Reaktoren des Schiffs zur Explosion bringt, könnte man auch den Ring außer Gefecht setzen. Um das zu bewerkstelligen, muss der Chief jedoch erst mal die Neuralimplantate von Captain Keyes besorgen. Dummerweise findet er die nur auf einem Schiff, das von der Flood verseucht wurde. Hier stellt sich auch heraus, dass für Captain Keyes jede Hilfe zu spät kommt. Der Chief findet seinen leblosen Körper und nimmt die Implantate an sich.

Zum großen Showdown dringt der Chief daraufhin in die Pillar of Autumn ein, kämpft sich bis zum Reaktorkern des Schiffes vor und sorgt dafür, dass die Reaktoren hochgehen, wodurch die Ringwelt keine Gefahr mehr darstellt. Natürlich nicht, bevor er selbst Halo entkommen konnte - als einziger Überlebender.

3

Halo 2

Nach der Zerstörung von Halo wird Spartan 117 bei seiner Rückkehr als Held gefeiert. Währenddessen befasst sich die Allianz in ihrem Hauptsitz, der heiligen Stadt High Charity, mit den Anführer der Flotte, den man für das Scheitern auf Halo verantwortlich macht. Er wird zum Tode verurteilt, der Master Chief wiederum zum Dämon und Feind der Allianz erklärt.

Die Feierlichkeiten auf der Erde halten unterdessen jedoch nicht allzu lange an, denn eine kleine Flotte der Allianz - laut Admiral Hood 50 Mal weniger Schiffe als beim Angriff auf Reach - attackiert die Erde. Sie steht unter dem Kommando des Propheten des Bedauerns. Nachdem die Allianzflotte im Orbit ausgeschaltet wurde, ist sein Schiff, das über der Stadt Neu Mombasa kreist, das einzige überlebende.

4

Die geringe Größe der Allianzflotte lässt sich laut Cortana aufgrund von abgefangenen Funkübertragungen der Allianz damit erklären, dass sie auf dem Planeten keine Präsenz erwartet hatte. Und eigentlich sollte das Ganze auch kein Angriff sein, vielmehr befand man sich auf der Suche nach einem Artefakt. Als die Menschen versuchen, das verbliebene Allianzschiff zu entern, flieht der Prophet des Bedauerns - wird dabei jedoch von der Fregatte In Amber Clad unter dem Kommando von Miranda Keyes verfolgt, ebenso ist der Master Chief an Bord.

Infolge dieser Ereignisse ändern die Hierarchen der Allianz ihre Meinung und heben die Todesstrafe für den Anführer der Flotte auf, stattdessen machen sie ihn zum Gebieter, einem speziellen und uralten Rang für gefallene Eliten, die dann oftmals auf Selbstmordmissionen geschickt werden. Der Gebieter soll einige Ketzer aus dem Weg räumen, die den zentralen Glauben der Allianz ablehnen. Nachdem er sie beseitigt hat, trifft er den Illuminaten, wird aber von Tartarus, dem Anführer der Brutes und der rechten Hand der Hierarchen, gefangengenommen.

Währenddessen stoßen der Sturmträger des Propheten des Bedauerns und die In Amber Clad beim Verlassen des Slipspace auf einen weiteren Halo-Ring, den man als Halo Delta bezeichnet. Keyes will weiterhin den Propheten töten, um der Allianz einen schweren Schlag zu versetzen. Sie beauftragt den Master Chief damit, während sie selbst den Index zur Aktivierung der Ringwelt vor der Allianz erreichen will. Nachdem es Spartan 117 gelingt, den Propheten in einem Tempel auszuschalten, taucht High Charity im Orbit der Ringwelt auf und gibt den Allianzschiffen den Angriffsbefehl. Dabei stürzt der Chief in einen See und wird von riesigen Fangarmen in die Tiefe gezogen.

Der Tod des Propheten hat Auswirkungen auf die Allianz. Die beiden verblieben Hierarchen, Wahrheit und Gnade, befördern die Brutes als neue Wachen. Der Gebieter befindet sich derweil auf der Suche nach einem heiligen Symbol für den Glauben der Allianz, um die Gunst der Hierarchen zurückzuerlangen. Dazu muss er in eine von der Flood verseuchte Quarantänezone eindringen. Die dort vorhandene Bibliothek wurde allerdings schon von den Menschen gesichert. Dem Gebieter gelingt es, alle auszuschalten und Keyes sowie Johnson schwer zu verletzen, am Ende nimmt aber Tartarus den Index und die Menschen an sich, den Gebieter stürzt er in eine Schlucht.

5

Der Master Chief und der Gebieter werden nach ihrem Erwachen vom Gravemind überrascht, der zentralen Intelligenz der Flood. Das Wesen will die Aktivierung von Halo Delta verhindern, weswegen ihm beide dabei helfen sollen. Er schickt den Chief nach High Charity, wo er eine Rede des Propheten der Wahrheit stört, ihn aber nicht ausschalten kann. In all dem Trubel brechen Kämpfe zwischen den Eliten, die von den Hierarchen nicht mehr als Allianzmitglieder betrachtet werden, und den Brutes aus.

Bevor Wahrheit sich mit der Flotte der Allianz auf den Weg zur Erde macht, übergibt er Tartarus den Index, Keyes und den Illuminaten, damit dieser die Große Reise einläuten kann, deren Ziel das Erreichen von Transzendenz ist. In der Zwischenzeit erreicht die mittlerweile von der Flood versuchte In Amber Clad High Charity. Im Zuge von Gefechten mit der Flood stirbt der Prophet der Gnade. Der Prophet der Wahrheit reist daraufhin mit dem Blutsväterschiff Dreadnought, das eigentlich die Stadt mit Energie versorgt, in Richtung Erde, wird dabei aber unauffällig vom Chief verfolgt. Unterdessen bereitet Cortana einen Plan vor, um durch die Zerstörung des Reaktors der In Amber Clad die Raumstation und Halo Delta zu vernichten, sofern der Gebieter keinen Erfolg hat.

Dieser befindet sich auf dem Weg zum Kontrollraum, wo er Johnson vor den Brutes rettet und mit einem riesigen Scarab Unterstützung leistet. Später stößt er auf Tartarus, der mit Keyes' Hilfe den Ring aktivieren will. Er fragt den Illuminaten nach dem Zweck der Ringwelt, woraufhin dieser ihm erklärt, dass sie als Vernichtungswaffen für sämtliches intelligente Leben in der Galaxie gedacht sind. Das reicht ihm aus, um den Verrat der Hierarchen zu erkennen.

Sein Versuch, Tartarus umzustimmen, scheitert jedoch. Er aktiviert den Ring und will den Gebieter töten, wird allerdings von diesem besiegt, während es Keyes gerade noch schafft, Halo Delta wieder zu deaktivieren. Im Zuge dessen werden Halo Delta und alle anderen Ringwelten aufgrund des abgebrochenen Vorgangs in den Standby-Modus versetzt. Dem Illuminaten zufolge ermöglicht das nun aber ein gleichzeitiges Zünden von der Arche aus.

Während Halo Delta erst mal keine Gefahr mehr darstellt, erreicht der Master Chief die Erde, wo sich die Menschen gegen die Übermacht der Allianzflotte zu wehren versuchen.

6

Halo 3

Die Allianzflotte hat die Erde erreicht und sucht in den Ruinen von Neu Mombasa erneut nach einem heiligen Artefakt. Während das Blutsväterschiff in die Atmosphäre eindringt, springt der Chief ab und wird von Sgt. Johnson und einem Bergungstrupp gefunden. Ebenfalls mit dabei ist der Gebieter, der vom Chief eher skeptisch begrüßt wird - wenn man eine Pistole am Kopf so nennen kann -, doch Johnson erklärt ihm, dass die Eliten nun gemeinsam mit den Menschen kämpfen.

Auf dem Rückweg zur Basis werden Sgt. Johnson und einige Soldaten von Brutes gefangengenommen. Nachdem der Chief und der Gebieter Johnson wieder befreit haben, kehren sie zum Unterschlupf zurück, wo Miranda Keyes bereits auf sie wartet. Inmitten einer Videokonferenz mit Admiral Hood überträgt der Prophet der Wahrheit eine Botschaft und prophezeit den Untergang der Menschheit, da es der göttliche Wille sei.

7

Zugleich wurde die Basis von Allianztruppen entdeckt. Der Chief verteidigt sie, bis alle evakuiert wurden, muss aber nochmals zurückkehren, um die von den Brutes deaktivierte Bombe, die die Basis zerstören soll, wieder zu reaktivieren. Das gelingt ihm auch, anschließend macht er sich auf den Weg nach Voi, um dort Luftabwehrstellungen zu zerstören, woraufhin mit dem Bombardement des heiligen Objekts begonnen wird. Der Allianz gelingt es jedoch, dieses zu aktivieren, wodurch sich ein Portal zur Arche öffnet, das die Allianzkreuzer passieren.

Erst mal gibt es jedoch andere Dinge zu erledigen. In der Nähe von Voi stürzt ein Schiff ab, mit dem die Flood auf die Erde gelangt. Noch interessanter ist aber, dass es Signale aussendet, die von der in Halo 2 auf High Charity zurückgelassenen Cortana stammen. Mit dem Gebieter kämpft sich Spartan 117 auf das Schiff und findet dort eine Nachricht von Cortana. Um sie zu entschlüsseln, begeben sich beide auf ein Allianzschiff, das unter Kontrolle der Eliten steht, wo ihnen der Illuminat bei dieser Aufgabe hilft.

Cortana geht es schlecht und der Chief muss sie retten. Unterdessen beginnen die Eliten damit, Afrika zu verglasen, um so die Ausbreitung der Flood auf der Erde zu stoppen. Danach machen sich der Chief und der Gebieter mit der Flotte der Eliten und der UNSC Forward Unto Dawn durch das Portal auf den Weg zur Arche, die weit außerhalb der Galaxie liegt und eine Art Halo-Fabrik darstellt. Hier wird derzeit Installation 04 neu hergestellt, die im ersten Teil zerstört wurde.

Auf der Arche muss der Chief nun die Aktivierung der Ringe verhindern. Dazu schließt er sich mit dem Gravemind zusammen, da die Flood mit High Charity ebenfalls auf die Arche gelangt ist. Nachdem der Prophet der Wahrheit Commander Keyes in Anwesenheit von Sgt. Johnson getötet hat, wird er wiederum vom Gebieter erledigt. Da ihr gemeinsames Ziel erreicht wurde, richten sich der Gravemind und die Flood nun allerdings gegen den Master Chief.

8

Inmitten all dessen begibt sich der Chief nach High Charity, um Cortana zu retten. Nachdem ihm das gelungen ist, zerstört er die Stadt und mit ihr den Gravemind, woraufhin nur noch die Eindämmung der Flood sichergestellt werden muss. Dazu will man die noch im Bau befindliche Installation 04 aktivieren. Mit dem Gebieter und Cortana reist Spartan 117 zum Kontrollzentrum des Rings, wobei sie von Sgt. Johnson und der Forward Unto Dawn unterstützt werden.

Da Cortana immer noch den Index von Installation 04 besitzt, kann sie auch den neu errichteten Ring aktivieren. Der Illuminat will jedoch nicht zulassen, dass der Halo-Ring dadurch zerstört wird, und wendet sich gegen die anderen. Beim Versuch, ihn aufzuhalten, stirbt Sgt. Johnson, letztlich gelingt es jedoch dem Chief und dem Gebieter, ihn zu stoppen. Sie leiten die Feuersequenz ein und fliehen mit der Forward Unto Dawn.

Leider nicht rechtzeitig, wie sich herausstellt. Das Schiff zerbricht in zwei Teile und nur der Gebieter schafft es zurück zur Erde. Der Chief ist hingegen mit Cortana in einem abgetrennten Teil des Raumschiffs gefangen, das durch den Weltraum treibt, und versetzt sich in einer Kapsel in den Kälteschlaf, während Cortana ein Notsignal aussendet. Unterdessen beenden die Allianztruppen den Krieg gegen die Menschen und ziehen sich von der Erde zurück.

9

Halo 4

Vier Jahre nach den Geschehnissen in Halo 3 treibt der Chief in den Überresten der Forward Unto Dawn noch immer im Weltraum. Das Wrack nähert sich einem Planeten namens Requiem, woraufhin Cortana Spartan 117 aus dem Kälteschlaf holt. Nach seinem Erwachen bekommt er es mit abtrünnigen Kräften der Allianz zu tun, die das Schiff entern. Dabei geraten die Forward Unto Dawn und die Schiffe der Allianz in ein Gravitationsfeld von Requiem. Durch ein Portal landen sie auf der Oberfläche der Welt.

Dort bekämpft der Chief Allianzsoldaten und Prometheaner, während Cortana immer mehr Fehlfunktionen hat und langsam degeneriert. Der Chief verspricht ihr, sie zu ihrer Erstellerin, Doktor Catherin Halsey, zu bringen, da er glaubt, sie könne ihren Zustand bessern. Beim Kampf auf der Oberfläche fangen beide außerdem Übertragungen der UNSC Infinity auf, die sich Requiem nähert.

10

Damit nicht auch die Infinity vom Gravitationsfeld erfasst wird, beauftragt Cortana den Chief damit, Geräte zu deaktivieren, von denen sie glaubt, dass sie Kommunikationsstörgeräte sind. Dadurch befreit er jedoch versehentlich den Didaktiker, einen alten Krieger der Blutsväter, aus seiner Gefangenschaft. Er übernimmt die Kontrolle über die Prometheaner und die Allianzsoldaten, mit denen er die Infinity angreift, die mittlerweile vom Gravitationsfeld erfasst und das Portal in den Innenbereich von Requiem durchquert hat.

Der Chief nimmt nun Kontakt mit dem Schiff auf und hilft dabei, den Angriff zurückzuschlagen. Er empfiehlt, den Didaktiker direkt anzugreifen, während er verwundbar ist, doch Captain Del Rio will, dass das Gravitationsfeld ausgeschaltet wird, damit die Infinity freikommt. Dabei nimmt ein weiblicher Blutsvater namens Bibliothekar Kontakt mit Spartan 117 auf - sie ist die Frau des Didaktikers und zugleich Beschützerin der Menschheit.

Sie erklärt, dass es Streitigkeiten darüber gab, wie man am besten gegen die Flood kämpft. Da man keine biologische Abwehr gegen die Flood fand, erschuf der Didaktiker digitale Versionen seiner Krieger, die gegen eine Infektion immun sind. Allerdings begann er auch damit, Menschen in Prometheaner zu verwandeln, bevor er vom Bibliothekar gestoppt und eingesperrt wurde. Zugleich beschleunigt sie die Evolution des Chiefs, wodurch er immun gegen den Erzeuger wurde, mit dem der Didaktiker digitale Version seiner Krieger erstellte.

11

Nach der Zerstörung des Gravitationsfeldgenerators befiehlt Captain Del Rio den Rückzug zur Erde, zugleich zweifelt er die Aussagen des Chiefs und von Cortana an. Spartan 117 weigert sich, Cortana zu übergeben und bleibt zurück, um den Didaktiker zu bekämpfen. Ein Sabotageversuch seines Schiffs misslingt allerdings, weswegen sie ihm zu einem weiteren Halo-Ring (Installation 03) folgen. Der Erzeuger wurde zwischenzeitlich vom Ring auf die nahe Forschungsstation Ivanoff gebracht, die nun von der Allianz angegriffen wird. Der Chief hilft bei der Verteidigung, allerdings erlangt der Didaktiker Zugriff auf den Erzeuger und verwandelt jedes Lebewesen auf der Station - mit Ausnahme von Spartan 117.

An Bord eines Jägers folgen der Chief und Cortana anschließend dem Schiff des Didaktikers durch den Slipspace zur Erde. Mit Unterstützung der Infinity, die mittlerweile unter dem Kommando von Captain Lasky steht, sowie der UNSC-Flotte begibt sich der Chief mit einem Atomsprengkopf an Bord des Didaktiker-Schiffes. Indem sie Kopien von sich selbst in die Computersysteme transferiert, deaktiviert Cortana die Schilde des Didaktikers, allerdings schickt er zuvor den Erzeuger zur Erde.

Mit der Hilfe von Cortana besiegt Spartan 117 schließlich den Didaktiker, der in einen Slipspacekorridor fällt, der unterhalb des Erzeugers geöffnet wurde. Der Chief aktiviert im Anschluss daran den Atomsprengkopf und wird von Cortana gerettet, die sich dafür opfert. Er wird von einem Rettungsteam gefunden und zur Infinity gebracht, wo er nicht nur den Verlust von Cortana betrauert, sondern auch mit Lasky über die Erde, die Menschheit und seine Pflichten als Soldat spricht.

12

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (71)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (71)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading