Blizzard: Ein WarCraft 4 oder andere Strategiespiele hängen davon ab, 'was die Spieler wollen'

Noch keine Entscheidung getroffen.

WarCraft 4? StarCraft 3? Klingt eigentlich nach etwas, was die Fans unbedingt haben möchten. Aber dennoch sagt Blizzard dazu nur, dass die Entwicklung weiterer Fortsetzungen von dem abhängt, „was die Spieler wollen".

„Ich kann dir sagen, dass wir uns heute zu 100 Prozent auf das konzentrieren, was wir hier auf der Show angekündigt haben", so StarCraft-2-Lead-Developer Tim Morten auf der BlizzCon im Gespräch mit Gamespot.

„Was die Zukunft bringt, hängt wirklich von dem ab, was wir von den Spielern hören. Wir lieben Strategiespiele und dieses Genre. Das StarCraft-Universum ist fantastisch und auch im WarCraft-Universum gibt es sicherlich mehr Geschichten zu erzählen. Es gibt neue Blizzard-Marken und natürlich können wir auch etwas völlig Neues machen."

„Wir wollen von unseren Spielern hören, was sie begeistern würde, aber als Team waren wir einfach so sehr mit der Fertigstellung von Legacy of the Void und der Planung dieser neuen Inhalte beschäftigt, dass wir keine Zeit hatten, um eine Entscheidung zu treffen."

Ein StarCraft 3 wurde auf der BlizzCon zwar nicht angekündigt, aber dafür bekommt StarCraft 2 nach Legacy of the Void weitere Missionspakete.

„Der größte Faktor hierbei war das, was wir von den Spielern gehört haben: Sie wollten nicht, dass die Story endet", erklärt er. „Sie haben mit den Kampagneninhalten wirklich Spaß und würden gerne mehr davon sehen."

„Außerdem - und das ist gleichermaßen wichtig - freut sich das Team darüber, weiterhin solche Inhalte erstellen zu können. Nova ist so ein beliebter und dank ihrer Ghost-Fähigkeiten so faszinierender Charakter. Sie schien uns eine gute Wahl zu sein, um mit diesem Storytelling-Experiment zu beginnen."

Anschließend will man sich die Reaktionen der Spieler anschauen und auf Basis dessen entscheiden, was man als nächstes macht, zum Beispiel weitere Missionspakete oder ein komplett neues Spiel.

Zu den Kosten äußerte sich Morten nicht, sagt dazu nur folgendes: „Es gibt eine Starter Edition von StarCraft, die kostenlos für die Spieler verfügbar ist. Unser Plan ist, diesen Post-Launch-Content für jedwede Version von StarCraft anzubieten, inklusive der Starter Edition."

Zu den Kommentaren springen (14)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (14)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading