Fallout 4 Railroad: Spionagehandwerk - Prototyp von Carrington holen

Fallout 4 Komplettlösung: So kommt ihr in das alte Hauptquartier der Railroad, umgeht die Fallen und findet den Prototypen.

Die Railroad ist eine Pro-Synths-Organisation, die sich in den Ruinen der städtischen Umgebung niedergelassen hat. Ihr findet ihren Aufenthaltsort im Rahmen der Quest "Der Weg zur Freiheit", die wir unter Hauptquests gelistet haben. Man könnte sie aber auch als Fraktions-Quest zählen. Wie auch immer: In ihrer Untergrundbasis findet ihr von einem Arzt bis zu Händlern alles, was auch die anderen Gruppierungen haben. Im Folgenden verraten wir, welche Quests es dabei abzustauben gibt.

Fallout 4: Quest der Railroad - Übersicht

Auf dieser Seite:
Spionagehandwerk

Auf anderen Seiten:

Fallout 4: Boston bei Nacht

Fallout 4: Metzgerrechnung

Fallout 4: Metzgerrechnung 2

Fallout 4: Erinnerungen unterbrochen

Fallout 4: Unterschlupf Mercer, Jackpot: HUB 360

Fallout 4: Unterschlupf Randolph 1

Fallout 4: Jackpot: Zerstörter Wolkenkratzer

Fallout 4: Unterschlupf Randolph 2

Fallout 4: Wetterfahne: Lager Kendall

Fallout 4: Unterschlupf Randolph 3 & Jackpot: Medford Memorial Hospital

Fallout 4: Wetterfahne: Back Street Apparel

Fallout 4: Wetterfahne: Commonwealth-Bank

Fallout 4: Wetterfahne: Cambridge Baustelle

Fallout 4: Wetterfahne: Kaputte Einschienenbahn

Fallout 4: Unterschlupf Randolph 4

Fallout 4: Wetterfahne: Mass Bay Medical Center

Fallout 4: Wetterfahne: Parkview Apartments Location

Fallout 4: Wetterfahne: Corvega Fertigungsanlage

Fallout 4: Wetterfahne: Der Boston Bugle & Four Leaf Fischverarbeitungsanlage

Spionagehandwerk

Diese Railroad-Quest gibt euch Desdemona nach Abschluss der Hauptquest "Der Weg zur Freiheit". Es ist quasi der Aufnahmeritus in die Fraktion, falls ihr mit ihnen zusammenarbeiten möchtet. Sprecht mit Deacon, der euch an der alten Autobahn in der Nähe von Lexington treffen möchte. Dort hat er weitere Einzelheiten für euch.

Reist entweder von Lexington aus nach Westen oder von Concord nach Süden. Deacon wartet in der Nähe des ramponierten Highways, und zwar in runtergekommener Ödländer-Tarnung. Es wäre keine schlechte Idee, vorher die Feinde im Umkreis in den Boden zu rammen, damit ihr nicht mitten im Dialog beschossen werdet.

Nun zum Thema: Das frühere Railroad-Hauptquartier befand sich unter einem Donutladen und dort gibt es noch Dinge, die man gebrauchen könnte. Deacon geht nun einen alten Bus nach oben zum Highway und sieht das erste Zeichen, hinterlassen von einem "Touristen". Folgt ihm vorsichtig zum nächsten Zeichen, hinter dem ihr euch gleich gegen einige Ghule zur Wehr setzen müsst, und dann zum übernächsten Zeichen beim Bus (in dem sich ebenfalls eine Zweiergruppe Ghule niedergelassen hat).

Spionagehandwerk01
Hinter großen Schrotthaufen und zerstörten Fahrzeugen lauert oftmals eine böse Überraschung.

Weiter den Highway runter, ganz am Rand trefft ihr den Kontaktmann Namens Ricky Dalton und verwickelt ihn in ein Gespräch. Auf die Frage nach einem Geigerzähler sollt ihr eigentlich das Railroad-Passwort nennen, aber selbst, wenn nicht, springt Deacon und biegt die Sache gerade. Mit genug Überredungsgeschick könnt ihr aus Ricky nach dem Dialog noch einige Sachen herausquetschen.

Zurück bei Deacon erwähnt dieser einen Fluchttunnel, den man zum Hineinkommen nutzen kann. Lauft den Highway wieder zurück und runter auf festen Boden. Der Eingang zum Fluchttunnel befindet sich einige Meter nördlich, nahe der Bahnschienen bei zwei entgleisten rostroten Waggons. Geht durch das dichte Gestrüpp in das Abflussrohr und betretet den Abwasserkanal durch die Tür.

Spionagehandwerk03
Hinter all' den schrottreifen Waggons geht es steil Bergab. Dort findet ihr auch den Hintereingang.

Abwasserkanal

Drinnen rückt Deacon heraus, warum wir hergekommen sind: um einen Prototypen von Doktor Carrington zu holen. Den Gang runter kommt ihr an eine Sicherheitstür mit einem auf Meisterniveau gesicherten Terminal links. Deacon macht sich daran zu schaffen und entriegelt die Tür. Im nächsten Raum seht ihr, dass jemand namens Roger offenbar nicht so viel Glück hatte, genau wie seine Kameraden, die man nach und nach auf dem Weg durch die Basis finden wird. Plündert die Leiche, geht die Treppe nach unten und erledigt den ersten Synth.

Einige Meter daneben entdeckt ihr die Leiche von jemanden namens Maven. Tipp: Nehmt dem MG-Geschützturm gleich die Schaltplatte sowie den biometrischen Scanner ab, falls ihr die Hauptquest "Die Molekularstufe" noch nicht erledigt habt - beide Komponenten benötigt ihr dafür. Schleicht vorsichtig in den nächsten Gang mit dem Geheimzeichen links an der Kiste.

Spionagehandwerk04
Hinter Kiste mit dem Geheimzeichen befindet sich ein großes Rohr, in dessen Rückseite ihr das Versteck findet.

Im nächsten Bereich findet ihr den Körper von Ms. Boom und dahinter abermals einige Geschütztürme. Weiter geht es die Schräge runter, wo sich der Scheinwerfer hin und her bewegt. Stellt euch auf weitere Gegenwehr vonseiten der Synths ein. Im Wasser stolpert ihr über die Leiche des Schlauen Nicholas und weiter geht es geradeaus. Es folgt die Leiche von Francis O'Dell und weiter, bis ihr die Hinterlassenschaften von Mr. Mathers neben einen intakten Terminal findet.

Aktiviert die Turmsteuerung und bereitet den Synths eine unerwartete Überraschung. Was noch überlebt, müsst ihr eigenhändig wegschießen. Es folgt der leblose Körper von Kelly K. Kriecht dann durch das Rohr zu einem Terminal, das auf Einsteigerniveau gesichert ist. Mit diesem macht ihr die Sicherheitstür passierbar. In der großen Halle dahinter ist es mal wieder an der Zeit, einige Roboter in Altmetall zu verwandeln.

In der Raummitte liegt die Leiche von Songbird und Deacon liefert einige Erklärungen zu dieser Einrichtung hier unten. Links im geöffneten Raum findet ihr einen Fusionskern, bevor ihr die Treppe nehmt. Im oberen Büro klaubt ihr auf dem Schreibtisch neben dem zentralen Terminal das U.S.-Handbuch für verdeckte Einsätze, FH 5-01 auf (beim Schleichen schwieriger zu entdecken).

US_Handbuch_fuer_verdeckte_Einsaetze_FH5_01
Bingo!

Schleppt euch dann in den mit roten Laserfallen gesicherten Gang und entschärft diese. Rechts im Gang sind lediglich die Waschräume und eine verschlossene Rumpelkammer (Hacken Einsteiger). Links geht es weiter, und zwar mit einigen Synth-Gegnern. Auch im nächsten Gang stellen sich euch wieder Synth entgegen und im Raum links findet ihr sogar ihren Anführer. Bevor ihr euch an dem Terminal neben der Panzertür zu schaffen macht, könnt ihr noch den Nebenraum plündern.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Fallout 4 - Komplettlösung

Deacon entriegelt automatisch die Sicherheitstür zum Raum, in dem ihr Tommy Whispers Leiche findet. Deacon steckt euch Whispers' einzigartige Waffe Erlöser zu (bessere Trefferchance in VATS, 25% weniger Aktionspunktekosten). Carringtons Prototyp steht im Regal hinten rechts. Nun ist es an der Zeit, die Biege zu machen. Kurz vor dem Ausgang warten zwei Synth, bevor die Hinterlassenschaften von Beatrice Bell findet.

Spionagehandwerk08
Achtung: Auf dem Weg zum Aufzug liegen auch einige Minen auf dem Boden.

Bringt zum Schluss noch mit dem Terminal den Aufzug wieder in Gang und fahrt hinauf. Hinter dem präparierten Bücherregal betretet ihr schließlich den Donutladen. Auf dem Weg nach draußen ein weiteres Mal eine Truppe von Synth in kleine Stückchen ballern. Zurück in der Old North Church müsst ihr auf Desdemonas Angebot eingehen und der Railroad beitreten, um die Quest zu beenden. Es startet Boston bei Nacht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading