Fallout 4 - Minutemen: Sanctuary, Der erste Schritt

Fallout 4 Komplettlösung: So startet ihr die Missionsreihe der Minutemen und baut eure erste Siedlung.

Die Minutemen sind vermutlich die erste Fraktion, mit der ihr in Berührung kommen werdet. Am Ende der der Hauptquest „Zeitreisen für Anfänger" trifft man sie im Museum von Concord. Anschließend könnt ihr sie nach Sanctuary begleiten, wo sie ihr Lager aufschlagen und euch Unterschlupf gewähren. Minutemen wollen nur ihr Territorium ausweiten, Siedlungen übernehmen und den Menschen des Ödlands helfen. Entsprechend oft werdet ihr unterwegs sein und die Schwachen vor Ghulen oder Raidern beschützen.

Viele der Locations, zu denen euch Preston Garvay schickt, sind zufällig bestimmt. Es kann sogar passieren, dass ihr zweimal dieselbe Quest spielt und sich nur ein Ort am Ende unterscheidet. Das ist alles nichts Großartiges, geht aber schnell und man kann sich fix Kronkorken sowie Erfahrung verdienen.

Fallout 4: Minutemen - Quests

Auf dieser Seite:
Sanctuary, Der erste Schritt

Auf anderen Seiten:
Fallout 4: Nehme ein: Starlight Drive-in, Außenposten Zimonja, Taffington-Bootshaus
Fallout 4: Raider-Probleme bei County Crossing, Ghulproblem bei Oberland Station
Fallout 4: Den Weg für Somerville Place freimachen, Entführung bei Tenpines Bluff
Fallout 4: Für die Freiheit
Fallout 4: Alte Waffen
Fallout 4: Internes Vergehen, Ränge bilden, Verteidigung der Burg
Fallout 4: Die atomare Option

Sanctuary

Das ist im Grunde ein Tutorial dazu, wie man den Siedlungsbau betreibt. Sprecht mit den Minutemen in Sanctuary und sie haben einige kleine Gefallen, die ihr ihnen tun könnt, etwa Betten oder Stühle bauen. Im Rahmen des Siedlungsbau-Guides haben wir das Thema bereits exemplarisch an Sanctuary behandelt. Werft einen Blick hinein, wenn ihr Hilfe braucht.

Der erste Schritt

Nachdem die Minutemen von Concord nach Sanctuary umgezogen sind (siehe Hauptquest „Wenn die Freiheit ruft"), schaut ihr in eurem alten Zuhause vorbei und führt dort einen Plausch mit Preston Garvey. Eine Siedlung in der Nähe braucht die Hilfe der Minutemen, und zwar Tenpines Bluff. Der Punkt wird automatisch auf eurer Karte markiert und liegt ziemlich genau östlich von Sanctuary, im zügigen Laufschritt etwa in vier Minuten zu erreichen.

Vor Ort richtet ein Siedler seine Knarre auf euch, verängstigt von der Raider-Gang, auf die er euch nun ansetzen möchte, nachdem ihr ihm versichert habt, von den Minutemen zu kommen. Eingeigelt haben sich die Kerle in der Corvega-Fertigungsanlage südlich eurer Position. Im Rahmen der Hauptquest seid ihr auf dem Weg von Concord nach Diamond City vielleicht schon dort langgekommen.

Töte die Raider in der Corvega-Fertigungsanlage

Die Anlage ist Teil einer größeren Ortschaft namens Lexington. Wer dort noch nicht war, hält sich ganz sachte Richtung Südwesten und kommt auf halbem Weg vorbei an der gefährlichen, von Ghulen überrannten Bedford Station. Lexington selbst liegt auf breiter Fläche, von weitem schon erkennbar an den aufragenden Schornsteinen der Fertigungsanlage. Zugang zum Gelände findet ihr aus Richtung Norden oder beim kaputten Zaun am Südostende. Beides sind nicht unbedingt sichere Routen und generell solltet ihr für einen Sturm auf die Anlage bestens gerüstet sein. Ihr bekommt es mit Dutzenden Gegnern in einem riesigen Gebäude sowie einigen Geschütztürmen zu tun. Nicht zu vergessen das eigentliche Gelände drumherum mit seinen hohen Türmen, vielen Winkeln und Brücken. Unmöglich, das zu schaffen, oder?

Nun, eigentlich geht es nur darum, den Raider-Anführer, einen gewissen Jared, zu erledigen. Habt ihr das geschafft, gilt das Missionsziel als abgeschlossen, ihr könnt aus der Basis sprinten und die anderen Feinde ignorieren. Seid ihr mit genug Stimpacks und Munition ausgestattet, habt vielleicht noch einen schlagkräftigen Begleiter dabei, dann könnt ihr euch den Weg Raider für Raider freikämpfen, bis zum Anführer, aber das dauert und ist sehr schwer.

Daher hier der kürzeste Weg, dieses Ziel zu erfüllen:

Nähert euch der Fertigungsanlage aus Richtung Norden. Hier schieben vergleichsweise wenige Raider Wache und auch nur ein Geschütz sowie ein Scheinwerfer machen euch das Leben schwer. Kämpft nicht, sondern rennt zum Haupteingang des Gebäudes und ab nach drinnen. Zwei Raider werden euch folgen, sind aber kein Problem in der Eingangshalle. Natürlich scheucht der Tumult drinnen einige Feinde auf, also schnell rechts rein Richtung Waschräume und ducken. So könnt ihr die Kerle überraschen.

Bleibt dort hocken, bis sich die Situation wieder beruhigt. Schleicht dann in den anderen Gang mit der hölzernen blauen Doppeltür und hinten rechts in das Zimmer. Drei weitere Raider müsst ihr dabei ummähen. Durch das Loch in der Wand links kommt ihr zurück in den Flur und auf eine blaue Tür zu. Speichern.

Nachdem ihr die Tür geöffnet habt und die Treppen runterschleicht, achtet ihr auf die beiden Gegner im linken Gang. Sie unterhalten sich über einen verstorbenen Rekruten, der von einem wilden Ghul erwischt wurde. Ihr könnt die beiden ruhig erschießen und damit die anderen Raider aufscheuchen, macht gar nichts.

Ruft schnell den Aufzug und verschwindet nach drinnen. Fahrt nach oben und bleibt dann so lange in dem Fahrstuhl hocken, bis die Bildschirmanzeige wieder auf „Versteckt" wechselt. Ihr seid nun im richtigen Stockwerk und fast da, also noch mal speichern.

Verlasst den Aufzug und schleicht rechts in die große Halle. Wartet, bis der Scheinwerfer aus dem Weg ist, und weiter in Richtung der Markierung. Bei dieser handelt es sich um Jared. Er befindet sich auf einer Stahlplattform weiter oben. Macht aber auch nix. Von unten könnt ihr ihn bequem treffen und ausschalten.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Fallout 4 - Komplettlösung

Berichte den Siedlern von deinem Erfolg

Sobald das geschehen ist, aktualisiert sich das Ziel und in der Halle geht es drüber und drüber. Rennt schnell zu der mit einem auffälligen „Exit" gekennzeichneten Tür und eilt nach draußen. Entfernt die Kette vor der Tür, um wieder auf das Gelände der Fertigungsanlage zu gelangen.

Wer noch scharf ist auf einen kleinen Shootout, kann hier bleiben. Ansonsten steht es euch frei, das Gelände Richtung Süden durch den kaputten Zaun zu verlassen. Die vorletzte Station führt euch zurück nach Tenpines Bluff. Die dortigen Siedler sind nach den guten Nachrichten bereit, den Minutemen beizutreten, was gleich Preston in Sanctuary erfahren sollte. Die Quest endet, ihr erhaltet eine Leuchtpistole und 10 Leuchtfackeln, um andere Minutemen zu Hilfe rufen zu können.

Sichert ihr Preston zu, ihm beim Wiederaufbau der Gruppierung zu helfen, ist er außerdem als Begleiter verfügbar. Die Folgequest heißt „Nehme ein: Starlight Drive-in".

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading