Fallout 4: Der lange Weg vor uns (McCready-Begleiterquest) - Winlock und Barnes töten, Heilmittel finden

Fallout 4 Komplettlösung: Die Gefährtenquest von McCready beinhaltet einige schwierig zu erreichende Positionen und ein Heilmittel.

Für den Erhalt dieser Quest müsst ihr den Söldner McCready im Third Rail von Goodneighbor getroffen und als Begleiter rekrutiert haben. Er wird dort von zwei Kerlen namens Winlock und Barnes in die Mangel genommen und um die beiden geht es gleich noch. Sorgt dafür, dass euch McCready begleitet, und tut Dinge, die ihm gefallen (siehe Fallout-4-Begleiterreaktionen und -beziehungen).

Nach einiger Zeit des gemeinsamen Reisens spricht euch McCready an, was praktisch überall passieren kann, und erzählt von seiner Vergangenheit als Gunner. Versprecht ihm Beistand in seiner persönlichen Angelegenheit, dann startet diese Quest hier. Er nennt einen Punkt, zu dem ihr mit ihm gehen sollt.

Das Autobahnkreuz Mass Pike Ort liegt ein Stück westlich außerhalb des Boston-Stadtgebiets (Nr. 110 auf unserer Weltkarte). Bei eurer Ankunft ist der Ort schon hart umkämpft, überall Schüsse zu hören. Ihr sollt nun Winlock und Barnes, die McCready vorhin auf die Pelle rückten, ein für alle Mal töten. Aber zunächst nehmt ihr euch die Gunner hier unten vor, um keine unangenehmen Überraschungen fürchten zu müssen.

Winlock und Barnes töten

Das Problem nun: Die beiden sind oben auf dem Highway und auf den ersten Blick gibt es keinen Weg, dorthin zu gelangen - was jetzt? Seht euch den Verlauf des Highways an, nach Norden hin sinkt er ab. Ihr könntet nun zwei, drei Minuten lang nach Norden laufen, immer schön unter dem Highway entlang, und findet eine Stelle, wo ihr ihn betreten könnt (nordwestlich der Weston-Wasseraufbereitungsanlage). Das Ganze ist etwas schräg und ihr müsst springen, um hochzukommen, aber es klappt.

Lauft dann auf dem Highway einfach zurück nach Süden, erledigt die Supermutanten einige Meter vorn (am besten Schleichangriff und auf den Selbstmörder schießen, dann macht es Booom und alle sind hinüber) und weiter in die Richtung. Nähert ihr euch dem Standort von Barnes und Winlock, kriegt ihr es mit immer mehr Gunnern und Geschütztürmen zu tun.

Zu allem Überfluss haben die Kerle hier auch Aggressotrons an ihrer Seite, und die sind bekanntlich mit das Schlimmste. Arbeitet euch langsam vor, bis nur noch Winlock und Barnes am Leben sind. Das Schöne: Beide sind euch nicht feindlich gesinnt, das heißt, ihr könnt einfach vor ihrer Nase herumspazieren und euch eine Position suchen, aus der ihr kritischen Schaden macht. Sie haben euch nichts zu sagen, also haut sie weg.

Begleite McCready weiter

Sprecht mit eurem Begleiter und ihr könnt euch, wenn ihr wollt, als Belohnung für den kleinen Gefallen die anfangs bezahlten Kronkorken wiedergeben lassen. Die Quest endet an dieser Stelle aber nicht nicht. Stattdessen sollt ihr weiter mit McCready um die Häuser ziehen. Tut weiterhin Dinge, die ihm gefallen, dann spricht er euch bald wieder von sich aus an.

Ihr erfahrt, dass er aus Little Lamplight kommt, einem Ort, den man vielleicht noch aus Fallout 3 kennt. Mit 16 musste er ihn verlassen, da dort keine Erwachsenen geduldet sind. Nehmt McCready weiter mit, bis er euch erneut anspricht und von der Krankheit seines Sohns berichtet. Langer Rede kurzer Sinn: Ihr müsst als Nächstes zu Med-Tek Research.

Bring McCready zu Med-Tek Research

Eigentlich sollte es nun eine Questmarkierung geben, die euch den Weg dorthin zeigt, aber durch einen Bug (?) erscheint diese nicht immer. Med-Tek Research ist nordöstlich von Covenant und nördlich des Boston-Stadtgebiets bzw. gleich neben dem Malden Center (außerdem ist es Nr. 47 auf unserer Weltkarte).

Bei eurer Ankunft stehen jede Menge Ghule in Habachtstellung und müssen zerfetzt werden, bevor ihr das Gebäude betretet. Um die Abriegelung der Einrichtung aufheben zu können, müsst ihr das Hauptterminal finden. Lauft im hinteren Bereich links durch die Tür und dann rechts in den Gang. Anschließend die Treppen hoch in die Etage darüber und im Büroraum links die eingestürzte Decke nach oben.

Flitzt dann in den einzigen Gang, der euch weiterbringt, und der Markierung hinterher zum Vorstandsterminal. McCready kommentiert das entsprechend und gibt euch einen Zettel mit Jakobs Passwort. Nun seid ihr in der Lage, die Eindämmungsabsperrung aufzuheben. Klickt auf „Überbrückung des Alarms" und schaltet diese an.

Betritt das Untergeschoss von Med-Tek Research

Ihr könnt euch nun einfach zweimal durch den kaputten Boden nach unten fallen lassen, einmal abbiegen und steht vor dem Luftschleusenterminal, das vorhin nicht funktionstüchtig war. Öffnet die Luftschleusen und geht in den nächsten Raum, wo ihr gleich links am Terminal die Geschütztürme offline nehmen könnt. Zudem lässt sich die Sicherheitstür öffnen, wenn ihr mit den Ghulen dahinter fertig werdet und etwas plündern möchtet.

Weiter geht es im westlichen Raum, entweder über die Treppen oder die eingestürzte Decke. Die beiden Zellen im nächsten Raum mit den Terminals zu entriegeln, das lohnt nicht, außer für die EP beim Hacken. Geht dann zum Aufzug und fahrt nach unten in das Untergeschoss.

Besorg das Heilmittel für McCready

Haltet euch rechts und schaltet die beiden Geschütze im Zellenblock aus. Im Kontrollraum gegenüber könnt ihr am Terminal noch einige Protektrons freilassen und das Schloss zum Lagerraum knacken, wenn euch danach ist. Außerdem müsst ihr die Sicherheitstüren der Zellen öffnen, da es sonst keinen anderen Weg nach unten gibt. Lauft dann zu den unteren Zellen und seht euch die beiden hinteren auf der linken Seite an. Ihr entdeckt Durchgänge in den Keller.

Weiter mit: Fallout 4: Vault 75

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Fallout 4 - Komplettlösung

Folgt hier dem eindeutig zu erkennenden Verlauf der Gänge, bis ihr vor dem Laborterminal von Med-Tek steht, und öffnet die Sicherheitstür. Zerstört die Ghule in dem Labor, unter ihnen auch ein Legendärer Leuchtender, und schnappt euch drinnen das Heilmittel, das hier lutigerweise mit „Verhindern" (engl. „prevent") übersetzt ist. Bevor ihr geht, schnappt ihr euch von der nebenstehenden Ablage noch das Massachusetts-Chirurgenblatt 9 (+2% Körperteilschaden) und schwatzt mit McCready.

Der letzte Gang in dieser Quest führt euch zum Aufzug hier unten und nach draußen. Setzt Kurs auf Goodneighbor, wo ihr der Ghul-Händlerin Daisy das Heilmittel übergebt. Wird wird das Mittel der ersten Karawane mit auf den Weg geben, die das Commonwealth verlässt, damit Sohnemann schnell geholfen werden kann. Damit endet diese Quest an Ort und Stelle.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading