Leserwahl: Eure Top 50 Spiele des Jahres 2015

Wählt eure Jahresfavoriten und gewinnt eine PlayStation 4 20th Anniversary Edition!

Und da sind wir schon wieder fast am Ende eines weiteren Jahres angekommen. Draußen wird es endlich kalt und ihr braucht auch keine schlechten Ausreden mehr, um vor dem Bildschirm zu hocken und zu zocken. 2015 war ein prall gefülltes Spielejahr, wobei vor allem Fortsetzungen bekannter Reihen wie The Witcher 3, Metal Gear Solid 5 oder Fallout 4 für Schlagzeilen sorgten.

Leider nicht immer nur positiv, wenn man an das ganze Theater rund um Hideo Kojima oder an die PC-Version von Batman: Arkham Knight denkt. Genug zu spielen gab es aber auch in diesem Jahr für so ziemlich jeden, ob das nun die großen, namhaften Titel waren, Projekte kleinerer Studios oder echte Geheimtipps.

Und auch 2016 sieht schon jetzt sehr vielversprechend aus, denn allerlei hochkarätige Titel stehen in den Startlöchern. Uncharted 4, Mirror's Edge: Catalyst, Hitman, Deus Ex: Mankind Divided, Quantum Break, Dark Souls 3, Dishonored 2, Mass Effect: Andromeda und wie sie alle heißen. Langweilig dürfte euch da mit Sicherheit nicht werden.

Aber genug von 2016, noch ist 2015 und wir wollen mal wieder von euch hören, was euch in diesem Jahr am besten gefallen hat. Welche Spiele waren also für euch "herausragend" oder "brillant", haben euch Stunden, Tage und Wochen vor den Bildschirm gefesselt? Was hat euch unterhalten, berührt, zum Lachen gebracht oder gar traurig gemacht? Kandidaten dafür gibt es sicherlich einige. Doch wo stehen sie in eurem persönlichen Ranking? Auf den ersten drei Podestplätzen oder doch eher im restlichen Feld? Es ist manchmal keine einfache Wahl, aber das hat ja auch niemand behauptet.

Exakt diese Informationen wollen wir euch ab heute entlocken. Denn ihr seid, wie jedes Jahr, dazu auserkoren, die euer Meinung nach besten Spiele des Jahres aufzustellen. Namentlich die "Eurogamer Top 50 Spiele des Jahres 2015". Wer schon seit geraumer Zeit zu unserer stattlichen Familie zählt, kennt den Ablauf. Für alle anderen hier noch einmal eine Erklärung: Nachfolgend präsentieren wir euch eine gewaltige Auswahl an diesjährigen Titeln, von denen ihr insgesamt zehn per simplem Pulldown-Menü auswählen könnt. Wie immer gilt: Die Liste umfasst nur jene Spiele, die a) in Deutschland erschienen und b) im Handel oder digital erhältlich sind. Indizierte Spiele und auch solche, die ihr importieren müsst, sind folglich nicht mit von der Partie. Fünf Stück müsst ihr dabei mindestens auswählen, der Rest ist optional. Es wäre natürlich trotzdem schön, wenn ihr alle Punkte vergebt, die euch zur Verfügung stehen. Ebenso obligatorisch ist der Eintrag eines Grundes, warum für euch dieses oder jenes Spiel in die Top 50 2015 gehört.

Der Eurogamer.de-Jahresgewinn: Eine Sony PlayStation 4 20th Anniversary Edition (Elch-zertifiziert)

Als Gewinn für dieses Jahr werden einige von euch erst mal gar nicht glauben, wer sich da als edler Stifter bereit erklärt hat - vor allem ein paar sehr geduldige Gewinner aus dem letzten Jahr dürften etwas kritisch gucken. Aber es ist wahr und der Elch lügt nicht: Sony hat eine der extrem raren und kostbaren - derzeit sind inoffizielle Preise von 1.000 bis 1.500 Euro normal - PlayStation 4 20th Anniversary Editions herausgerückt. Und ja, wir haben sie leibhaftig hier stehen, der Elch thront auf der natürlich noch ungeöffneten Packung. Schließich soll der schöne „neues Gerät“-Duft ja nicht aus der Pappe weichen, bevor einer von euch die Box in der Hand hat.

111
Nur echt mit Elch: Gewinnt diese Sony PlayStation 4 20th Anniversary Edition.

Sollte jemand den Zauber verpasst haben: Die Anniversary Edition ist technisch eine ganz normale PlayStation 4 - was ja nun wahrlich nichts Schlechtes ist -, jedoch in einer Art Sonderlackierung. Das für von weitem und für Unbedarfte eher etwas langweilige Grau-Beige ist genau der Farbton, in dem auch die allererste Generation der PlayStation vor 20 Jahren ausgeliefert wurde. Hier jedoch zeigt sich beim genaueren Hinsehen, dass Kreis, Dreieck, Quadrat und Kreuz in feiner Maserung die Oberfläche zieren. Das ist zwar nicht ganz authentisch, das Original hatte natürlich keine solchen Spielereien, aber es sieht wahnsinnig stylisch aus.

12
Nur wenige dürfen dieses Unboxing eigenhändig vornehmen.
13
Das findet ihr in der eleganten weißen Kiste.

Ihr habt also modernste Technik mit einem hochwertigen Retro-Look, der sich durch alles durchzieht. Der DualShock 4 ist in dem Grau, in dem sich schon der erste PlayStation Controller noch damals ganz ohne analoge Funktion mit seinen Hörnchen in die Gamer-Hände schmiegte. Das Touchpad ziert ebenfalls die Symbol-Quadriga der PlayStation-Eingabe-Logik und lässt auch bei diesem Gerät keine Zweifel aufkommen, dass er zu etwas Besonderem gehört. Das Headset, der Konsolenständer und die Kamera sind in diesem Grau, in dem sie damals nicht waren, weil es diese Dinge damals bei Konsolen noch gar nicht gab. Aber hier und jetzt runden sie den 95er Look dieser auf 12.300 Stück limitierten und durchnummerierten Edition ab.

Vergleicht man die technischen Daten der beiden Konsolen, ist es erstaunlich, wie weit man in den Jahren kam. Eine PlayStation-Disc damals - wirklich nur aus optischen Gründen cool schwarz beschichtet - fasste als CD-ROM etwas über 0,7 Gigabyte, eine Blu-Ray hält 50 Gigabyte. Heute treibt eine 8-Core-1,6-GHz-CPU das Ganze an, damals reichten knappe 34 Mhz in einem RISC-Chip. Waren es 1995 2 Megabyte CPU-RAM und 1 Megabyte für Video, sind es heute die etwa 1.500-fache Menge in Form von 8 Gigabyte schnellstem GDDR5. Der Controller kam mit einem digitalen Steuerkreuz und zehn ebensolchen Tasten aus. Heute sind es zwei analoge Sticks, analoge Trigger und jede Menge Tasten. Damals spielten wir Jumping Flash, heute warten wir auf Jumping Flash 3, indem wir uns die Zeit mit Bloodborne vertreiben.

Also, vielen Dank an Sony, die uns dieses wundervolle und wirklich außergewöhnliche Set schickten, damit wir den Elch davorsetzen konnten und einen von euch damit die akute Nachweihnachtszeit noch mal etwas aufhübschen können.

Teilnahmebedingungen

Was unsere Kommentatoren-Regeln angeht weichen wir ein wenig von dem üblichen Modus Operandi ab. Es ist diesmal egal, wie viele Kommentare ihr bisher auf Eurogamer.de hinterlassen habt. Selbst komplette Neuzugänge - Herzlich Willkommen! - sind zugelassen. Aber ganz umsonst ist es nicht.

15
20 Jahre später in der Hand...

An der Verlosung der PS4 20th Anniversary Edition nimmt nur teil, wer auf der Abstimmungsseite mindestens fünf Spiele auswählt und zu jedem dieser fünf Spiele jeweils mindestens 20 Worte zu sagen hat. Es zählen dabei nur mehr oder weniger sinnvolle Aussagen mit einem zumindest gewissen Informationsgehalt.

Sagen wir es so: Wir wollen einfach sehen, dass ihr euch zumindest ein klein wenig Mühe gegeben habt und wissen, was ihr über einige der 2015er Spiele denkt. Wir werden nicht jedes Wort zählen, aber wer bei jedem Spiel nur immer wieder „Ist super!“ per Copy-Paste einfügt, nun, das ist nicht das, was wir hier sehen möchten. Sagt einfach kurz, was ihr zu euren Spielen denkt und dann wird es schon passen. Grammatik und Rechtschreibung sollten soweit vorhanden sein, dass wir die Aussagen deuten können, sind aber für das Gewinnspiel optional. Habt ihr Fragen dazu, dann stellt sie, aber verkompliziert es nicht in Gedanken. Wählt fünf Titel aus, schreibt einfach, was ihr über diese Spiele denkt, das ist alles.

Der Teilnahmeschluss ist der 18.12.2015 um 23:59 Uhr, Freitag tief in der winterlichen Nacht. Der glückliche Gewinner wird am 31.12.2015 zusammen mit den Top-Spielen der Top 50 bekanntgegeben. Weitere Hinweise zu den Teilnahmebedingungen findet ihr auf der unten verlinkten Seite, die euch zur eigentlichen Abstimmung bringt.

14
...und vor dem TV.

Wichtiger Hinweis: Wie im letzten Jahr ist es auch diesmal von entscheidender Bedeutung, in welcher Reihenfolge ihr die Spiele anlegt. Beziehungsweise die ersten drei eurer Favoriten. Selbige erhalten nämlich zusätzliche Punkte. Platz 1 eurer Liste bekommt stattliche acht Punkte, Platz 2 ganze vier Punkte und Platz 3 immerhin noch zwei Zähler. Die restlichen Kandidaten eurer Liste müssen sich mit einem Punkt begnügen.

Ebenfalls wichtig: Wenn ihr Änderungen an eurer Auswahl vornehmen wollt, könnt ihr einfach nochmal eine neue Rangliste wählen und diese abschicken - die vorherige Einsendung wird dadurch überschrieben. Beachtet aber, dass zuvor abgegebene Kommentare dann gelöscht werden. Ihr müsstet sie also, wenn ihr eure Wahl anpasst, erneut eintragen.

Die Auswertung selbst findet in einem fünfteiligen Countdown-Special in den Tagen zwischen Weihnachten und Neujahr statt, unterlegt mit euren Kommentaren.

Die Wahl ist beendet.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (161)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (161)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading